Windows XP Prof. zu XP Prof. und Fritzbox 7170 kein Netzwerkzugriff


Forum: Windows XP und Vorgänger

Fragen und Problemlösungen zu Windows XP, 2000, NT4, 98, ME, 95

  1. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    Hallo liebe Forengemeinde,

    habe gestern bei einer Bekannten versucht ihr fehlerhaftes Netzwerk wieder in Gang zu bringen, aber nur mit mäßigen Erfolg:

    Erst mal die Konfiguration/Ausstattung:

    1 Festnetz PC - Windows XP Professional SP3
    IP-Adresse: 192.168.178.40 / 24 = 255.255.255.0
    Standardgateway: 192.168.178.1 = Fritzbox
    Standardgateway: 192.168.178.1 = Fritzbox
    Verbunden mit LAN-Kabel über Fritzbox 7170
    Computername: PCFESTNETZ
    Arbeitsgruppe: MSHEIMNETZ
    Kennwort: keins
    Freigabeeinstellungen C: D: (Vollzugriff) auf das komplette Laufwerk

    2 Notebook Acer Aspire 1694 WLMI - Windows XP Professional SP3
    IP-Adresse: 192.168.178.42 / 24 = 255.255.255.0
    Standardgateway: 192.168.178.1 = Fritzbox
    Standardgateway: 192.168.178.1 = Fritzbox
    Verbunden mit LAN-Kabel über Fritzbox 7170
    Computername: LAPTOP
    Arbeitsgruppe: MSHEIMNETZ
    Kennwort: Keins
    Freigabeeinstellungen C: D: (Vollzugriff) auf das komplette Laufwerk

    3 Fritzbox 7170
    Neuste Firmware mit .80 am Ende (gestern aktualisiert)

    Das Netzwerk hat bis vor 2 Monaten noch einwandfrei funktioniert.
    Lt. Bekannte hat sie "nur" den Virenschutz entfernt (Kaspersky Internet Security 2010). Bis dahin konnte sie in beiden Richtigen Daten austauschen über das Netzwerk.

    Jetzt zum Problem:

    Als ich ankam war folgende Fehlersituation:

    Ping in beide Richtungen ging. TTL-Wert liefert ordentliche Werte zurück
    ECHO-Anforderungen über ICMP ist angehakt in den Erweiterten Einstellungen in der Firewall. Ping auf DNS-Name lieferte in beiden Richtungen kein Ergebnis. Ping verhielt sich so, als würde der Name des PCs überhaupt nicht vorhanden sein.
    NSLOOKUP lieferte aber das Ergebnis des eigenen PCs zutage und der der Gegenseite konnte nicht aufgelöst werden. Fritzbox konnte per DNS aufgelöst werden und war auch im Browser erreichbar.
    Auf beiden PC war das Netzwerk statisch eingerichtet mit festen IP-Adressen, wie oben bereits beschrieben.
    Ein Blockade wegen der Firewall schließe ich aus, da ich diese Testweise deaktiviert hatte.

    Habe folgendes gemacht:

    Firmware der Fritzbox auf die neuste Version aktualisiert (.80 Version)
    Fritzbox auf Werkseinstellungen zurückgesetzt
    Internetdaten und WLAN wieder eingerichtet (Netzwerk läuft aber über LAN!). DHCP wieder eingerichtet für den Range 192.168.178.20 - 199 / 24

    Habe auf beiden Computer folgendes eingerichtet:

    Am PC Netzwerkkarte im Gerätemanager gelöscht und neu erkennen lassen. LAN-Verbindung 2 wurde erzeugt.
    Adresse automatisch beziehen lassen
    PC neu gestartet
    Ping in beide Richtungen geht
    DNS-Name lässt sich nur der eigene auflösen.
    Der DNS-Name der Gegenstelle kann nicht mal aufgelöst werden
    NSLOOKUP liefert jetzt Auflösungen in beide Richtungen, aber der
    Ping auf den DNS-Namen liefert nur den eigenen PC zurück.
    In der Fritzbox habe ich bei Netzwerk die erkannten PCNAMEN umändern müssen. Da war ein Name wie PC-192-168-178-40 vorhanden und habe diesen dann in LAPTOP geändert.
    Danach ging der PING des DNS-Namens auf beiden Seiten.
    So weit so gut.
    In der Computersuche bei XP können beide PCs weder per IP-Adresse, noch per DNS-Adresse gefunden werden.
    Zwischendrin, hat er mal den eigenen PC per IP-Adresse gefunden.
    Habe auch nach den Änderungen die PCs neu starten lassen - Kein Erfolg
    IPCONFIG /flushdns und /release brachten nicht. Vor allen Dingen /relase lieferte einen Wert von 0.0.0.0 zurück???

    Dann habe ich das Netzwerk der Fritzbox den DHCP wieder ausgeschaltet und die Netzwerkkarten wieder auf Statischen Einstellungen gesetzt.
    Gleiches Problem wie zuvor.

    Bin im Moment mit meinem Latein am Ende.

    Wer kann helfen?

    Gruß
    Thomas
     
  2. Werbung
Die Seite wird geladen...
Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.