Windows Installationen auf neue Festplatte kopieren


Forum: Backup und Restore (Windows 7)

Datenssicherung und Recovery unter Windows 7 mit Windows Bordmitteln und Zusatzsoftware

  1. Solaris1000

    Solaris1000 Neuling

    Hallo,

    habe seit einer Woche ein Problem mit meinem ASUS M 70 SA Laptop.

    Dieses hat 2 Hitachi Festplatte a 500 GB mit je 2 Partitionen a 233 GB.
    Auf einer der Platten war Vista Home Premium 32 Bit vorinstalliert . Auf der gleichen Platte in der anderen Partition habe ich Windows 7 Home Premium 64 Bit.

    Hatte in letzter Zeit das Problem das der Laptop immer wieder plötzlich abschaltet.Habe dann per Crystal Disk Info entdeckt das ich "aktuell schwebende Sektoren" habe.

    Habe dann die Windows 7 DVd eingelegt und über die Konsole chkdsk c: /r benutzt.
    Das hat die ganze Nacht gedauert, danach ging es wieder.

    Habe jetzt das gleiche Problem wieder nur das ich jetzt von der Festplatte gar nicht mehr booten kann.
    Weder die Vista noch die Win 7 Partition.Es kommt immer ein Blue Screen.
    Unter einer Ubuntu Live CD habe ich Zugriff darauf.Dort erfahre ich das die Platte " a few bad Sectors hat.Um genau zu sein 26.

    Ich schätze mal das CHKDSK hat nicht wirklich was gebracht.
    Ich glaube ich muss ein Low Level Formatieren der Platte machen , oder ?

    Oder ist die Platte nicht mehr zu retten ?

    Meine Frage: Kann ich den Inhalt der beiden Partitionen 1 zu 1 auf eine externe Festplatte überspielen und dann wieder zurück oder muss ich beide Betriebsysteme neu installieren ?.
    Bei dem Win 7 wäre das kein Problem aber bei der Vista Installation fehlt mir die DVD weil das eine Recovery Partition ist.

    Bin für jeden Tipp dankbar. ​

    [​IMG]
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Windows Installationen auf neue Festplatte kopieren

    Sieht so aus, dass du eine defekte Festplatte hast.

    Würde diese zwingend austauschen, bevor du noch mehr Probleme bekommst bzw. noch Daten verlierst.
    Festplatte sind so günstig, dass du schon für 69 Euro eine 2 TerraByte Festplatte bekommst.

    Du kannst natürlich versuchen das System z.B. mittels Systemsicherung oder Acronis True Image zu sichern und diese dann auch die neue Festplatte übertragen.

    Die Gefahr bei einer 1:1 Duplizierung mittels Festplatten-Kopie könnte in die Hose gehen, wenn die defekte Sektoren am Anfangsbereich der Festplatte liegt.
     
  4. Solaris1000

    Solaris1000 Neuling

    AW: Windows Installationen auf neue Festplatte kopieren

    Hallo,

    vielen Dank erstmal das du geantwortet hast.

    Wie gesagt handelt es sich um einen Laptop. Da gibt es glaub ich noch keine 2 Tb Platten.

    Is ja auch egal.

    Die Tatsache das ich weder die Vista noch die Win 7 Installation starten kann wird wohl bedeuten das der Fehler am Anfang der Platte ist.

    Mich wundert nur das die Platte unter einer Ubuntu Live CD prolemlos funktioniert.

    Mit geht eigentlich eher um die Vista Recovery Partition da ich dazu keine CDs habe.

    Allerdings habe ich einen Vista Ultimate SB DVD.

    Kann ich damit eigentlich jede Version installieren.
    Habe ja den Key auf der Unterseite des Laptops.

    Bedeuten 26 schwebende Sektoren bereits das eine Platte im Eimer ist ?
     
  5. asgarond

    asgarond Aktives Mitglied

    AW: Windows Installationen auf neue Festplatte kopieren

    Festplatten haben im allgemeinen eine Anzahl von Reservesektoren, die der Festplatten-Controller selber verwaltet.
    Davon bekommst Du also erst einmal nichts mit. Wenn diese aufgebraucht sind und die Sektoren nun schon von anderen Diagnose-Programmen erkannt werden, ist es Zeit, die Platte wegzuschmeißen.

    Das ist echt den Ärger nicht wert, den Du hast, wenn Dir deshalb jedesmal das System abpfeift.
    Deshalb würde ich auch eine neue Platte empfehlen. Schau mal, ob Du noch Garantie drauf hast.
     
  6. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Windows Installationen auf neue Festplatte kopieren

    Für Notebook sind das 2.5" Festplatten bis max. 1 TerraByte.
    Meist passen nur Festplatten mit 9.5 mm Bauhöhe in das Gehäuse, seltener mit 12 mm.
    Eine 750 GB Fesplatte mit 9,5 mm Bauhhöhe sollte passen (wenn sie große sein muss!)
    500 Gb haben immer 9,5 mm Bauhöhe, also kein Problem.

    Das die Ubuntu Live CD gegangen ist, wundert mich nicht.
    Hier wird der verfügbare Speicher als Puffer verwendet und ein geringer Anteil auf der Festplatte (nicht unbedingt Boot-/Anfangsbereich). Deshalb hat er auch nicht gemeckert.

    Würde dir keine Festplatte von Hitachi empfehlen, die gehen sehr schnell kapputt (meine Erfahrung!)
    Samsung oder WD kann ich dir empfehlen. Hatte da noch nie Probleme mit gehabt.
    Bei einigen Seagate Modellen, die bereits in Notebooks verbaut waren, hatte ich leider auch schon ein paar Ausfälle durch defekte Sektoren im Bootebereich gehabt.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.