Windows 8 kommt ohne Video DVD Unterstuetzung


Forum: Media / Audio / Video (Windows 8)

Video und Audioprobleme, TV und Windows-Mediacenter Themen, Sonstige Multimedia-Anwendungen

Schlagworte:
  1. michael

    michael Beta Tester

    Wie heise.de berichtete wird Windows 8 ohne Video DVD Unterstützung an den Start gehen. Als Grund werden rückläufige Nutzung und hohe Lizenzgebühren für Codecs angegeben. Es wird also eine Zusatzsoftware von Drittanbietern notwendig sein.

    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meld...dergabe-im-Standard-Lieferumfang-1567745.html
     
  2. Werbung
  3. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: Windows 8 kommt ohne Video DVD Unterstuetzung

    Ohne VLC-Player ging's früher auch nicht.
     
  4. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: Windows 8 kommt ohne Video DVD Unterstuetzung

    Die Aussage stimmt so wohl nicht mehr ganz. Die Codecs für DVD-Videos wird man wohl über den Microsoft-Store nachkaufen können.

    Und warum ist VLC-Player mit den DVD-Codecs kostenlos ?
    Weil www.videolan.org in Frankreich beheimatet ist und dort "non-profit Organisationen" keine Lizenzgebühren zahlen müssen.
     
  5. AW: Windows 8 kommt ohne Video DVD Unterstuetzung

    Wäre mir persönlich egal, da ich seit Jahren Nero benutze. Aber für die Leute die nur ab und an eine DVD schauen wollen ist es schon eine Zumutung, diese und wahrscheinlich weitere gewohnte Funktionen zukaufen zu müssen.
    Win 8 wird wohl für viele ein no go!
     
  6. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: Windows 8 kommt ohne Video DVD Unterstuetzung

    Kommt auf den Preis an. Da die Lizenzgebühren für die Codecs vermutlich zwischen 50 Cent und 1 EUR kosten, dürfte es im Microsoft-Store auch nicht viel teurer sein.

    Und wenn man sieht, wie viele sich bei Apple und Android hier und da mal Apps für 50 Cent bis 2 EUR kaufen, dürften viele von daher schon vorgewöhnt sein.
     
  7. gborn

    gborn Aktives Mitglied

    AW: Windows 8 kommt ohne Video DVD Unterstuetzung

    Die Lizenzgebühr für den MPEG-2-Decoder hat Sinofsky in einem Blogbeitrag erinnerungsmäßig mit 2 US $ benannt. Zum Dolby Digital Decoder gibt es keine Aussagen, aber da schätze ich den Preis für Microsoft kleiner oder gleich 2 US $.

    Die Implikationen, die aber in diesem Thread gezogen werden, laufen aber in meinen Augen in die falsche Richtung.

    Tools wie DVB-Viewer, der Windows DVD-Maker, der Windows Movie Maker etc. setzen auf den von Microsoft bereitgestellten DirectShow-Filtern auf. Ist kein MPEG-2-Encoder bzw. -Decoder mehr im DirectShow-Filtersystem, werden diese Tools die betreffenden Videoformate (MPEG-2) nicht mehr unterstützen.

    Der VLC-Player bringt seine Codecs mit, klinkt diese aber nicht ins DirectShow-Filtersystem ein. Ich kann den VLC also nur zur Wiedergabe von MPEG-2-Material nutzen.

    Wie teuer jetzt eine MPEG-2-Unterstützung kommt, lässt sich nicht genau abschätzen. Bereits in Vista gab es die Möglichkeit, bestimmte Codec-Packs zur Wiedergabe von MPEG-2-Material von CyberLink und weiteren Herstellern zu beziehen (oder deren DVD-Player-Software zu installieren). Die Codec-Packs kosteten seinerzeit (nach meiner Erinnerung) 29,90 Euro.

    Ob das in Windows 8 gehen wird, ist mir nicht bekannt. Ich fürchte aber, dass sich viele Anwender wieder Codec-Packs aus dem Internet besorgen und sich damit ihre Systeme ruinieren.

    Setze ich als Anwender auf die "offizielle Unterstützung für DVD-Wiedergabe im Media Center von Microsoft" wird es imho teuer. Denn der Upgrad-Pfad von Microsoft sieht für einen Windows 8-Anwender so aus, dass dieser auf Windows 8 Pro upgraden muss und dann das kostenpflichtige Media Center Add-On erwerben darf. Ich glaube kaum, dass Microsoft das für 50 Cents bis 2 Euro machen wird.

    Aber genau werden wir es erst in ein paar Monaten wissen - schätze ich zumindest mal.
     
  8. deca

    deca Aktives Mitglied

    AW: Windows 8 kommt ohne Video DVD Unterstuetzung

    Kanns denn BluRays rofl. Wie siehts denn jetzt aus, mittlerweile sollten doch gunug tester da sein die das mal ausprobieren können.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.