Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. Pepask2000

    Pepask2000 Mitglied

    Guten Morge zusammen!

    wie man vom Titel schon ableiten kann habe ich seit meinem Umstieg auf Win7 Pro einige Probleme mit meinem PC.

    Angefangen hat alles nach der Neuinstallation auf der vorher formatierten Festplatte. Als einige Updates installiert waren, brachte der PC bei fast jedem Neustart einen Bluescreen. Hierbei waren die unterschiedlichsten BC Codes vorhanden. Über 4b bis 7A war alles dabei. Ich hab mir da so einige Dumps angelegt die ich gerne bei Notwendigkeit beisteuern kann.

    Mein erster Versuch war die Updates einzeln! zu installieren und dann zu prüfen. Das habe ich aber schnell verworfen und Windows erstmal den ersten Schwung Updates installieren lassen. Beim zweiten Paket dann fing es an, wonach ich erstmal alle neu installierten Updates runtergeschmissen habe. Ich habe den Speicher mehrfach mit Memtest und Prime95 geprüft. Alles ohne Probleme. Auch die Dateistruktur von Windows wurde gescannt und als fehlerfrei gemeldet.

    Zu meiner Hardware:

    Core 2 Duo E6600 25% OC
    ASUS P5QL-E
    4 GB MDT Ram
    GF9600GTGS
    420 Watt LC Power Silent
    1 IDE HDD 100 GB
    1 SATA HDD 120 GB

    Es sind die aktuellen Grafikkarten-Treiber für Win7 64 Bit installiert, DirectX ist aktualisiert, alle Mainboard-Treiber sind installiert. Vielleicht kann mir ja jemand einen Minidump auslesen oder mir erklären wie ich das mache und welches Icon-Package, oder wie das heisst, ich dafür brauche.

    Zudem habe ich jetzt seit einiger Zeit das Problem dass meine Festplatte (IDE) sich nach einiger Zeit mit einem "Fiiiuuuuut" herunterfährt, dann klackt und dann neu hochdreht. Dabei freezt der komplette Rechner, ab und zu berappelt er sich dann. Oft kommt aber auch ein Bluescreen.

    Ich habe daraufhin im Powermanagement von Windows die Stromversorgung der Platte auf "never off" gestellt. Das Problem blieb. Gestern abend um 22 Uhr habe ich den Poweroff dann auf 180 Minuten gestellt, bis um 23:45 lief es, und dann.... ging ich ins Bett :eek:

    Bin zur Zeit auf der Arbeit, daher kann ich aktuell keine Minidumps anfügen. Aber ich denke das dürfte sich heute nachmittag erledigen lassen.

    Grüße

    Sebastian
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Hört sich an, dass deine Festplatte sich langsam verabschiedet (bedingt durch das klackern!). Würde mal die SMART Werte auslesen und schauen, ob die Defekte sich häufen. Alternativ wegen der Bluescreens wurde ich in die Ereignisanzeige unter System nachschauen, warum der PC einen BlueScreen verursacht hat. Hier kannst du die Ereignis-ID mit entsprechender Angabe posten. Da kann ich dir dann mehr dazu sagen.
     
  4. Pepask2000

    Pepask2000 Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Hallo zusammen,

    ich hatte eigentlich gedacht, das Thema Bluescreens sei für mich mit einer Neuinstallation und einem anschließenden SP1 vorbei. Zumindest kam 3 Tage lang nichts mehr.

    Und heute abend dann das hier:

    Problemsignatur:
    Problemereignisname: BlueScreen
    Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.256.48
    Gebietsschema-ID: 1031

    Zusatzinformationen zum Problem:
    BCCode: 24
    BCP1: 00000000001904FB
    BCP2: FFFFF88002FBD5C8
    BCP3: FFFFF88002FBCE20
    BCP4: FFFFF80002A67DEA
    OS Version: 6_1_7601
    Service Pack: 1_0
    Product: 256_1

    Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
    C:\Windows\Minidump\031611-24070-01.dmp
    C:\Users\DJ-Skippy\AppData\Local\Temp\WER-46082-0.sysdata.xml

    Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen online:
    http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=104288&clcid=0x0407

    Wenn die Onlinedatenschutzbestimmungen nicht verfügbar sind, lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen offline:
    C:\Windows\system32\de-DE\erofflps.txt


    Kann das jemand auswerten oder mir sagen wie ich das mache?

    PS: Die Festplatte die jetzt drin ist, ist neu und funktioniert einwandfrei. Bereits alle Tests durchlaufen.

    Gruß Sebastian
     
  5. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

  6. Pepask2000

    Pepask2000 Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Interessant... die ersten zwei Zeilen sind rot markiert. Darin stehen folgende Daten:

    Ntfs.sys+5a88

    und

    ntoskrnl.exe+64dea

    Was sagt mir das? *räusper* Ich hätte bei Microsoft arbeiten sollen!

    Ich hab keinen Plan!

    Gruss Sebastian
     
  7. gborn

    gborn Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Die NTFS.sys ist für Zugriff auf das NTFS-Dateisystem der Datenträger verantwortlich. Die Zahl dahinter gibt imho einen Einsprungpunkt in irgend ein Modul an, wo es geknallt hat. Zudem sagt der bluescreen-viewer dir, dass der ntoskrnl am BLuescreen beteiligt war.

    Führt dich aber nicht wirklich weiter. Letztendlich wird man nur weiterkommen, wenn man die .dmp-Datei in WinDbg lädt und analysieren lässt. Du kannst mal schauen, ob Du die .dmp auf den Desktop kopieren kannst, dann zippen und auf einen freien Filehoster hochladen. Den Link postest Du hier.

    Wenn ich Zeit habe, schaue ich mal über die .dmp, ob ich noch was erkennen kann. Kann aber ein paar Tage dauern, da ich gerade meine Systeme neu aufgesetzt habe, und da keinen 64-Bit-Debugger mehr installiere - sondern viele Geschichten wie iTunes, WinDbg etc. in entsprechende virtuelle Maschinen verlagern will. Daher bin ich Debug-mäßig momentan nicht arbeitsfähig.
     
  8. Pepask2000

    Pepask2000 Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Hallo gborn,

    vielen Dank für Deine Rückantwort. Es eilt auch nicht besonders. Wenn die Blue-Screens nur alle 20 Starts kommen soll das noch halbwegs vertretbar sein. Aber wenn es häufiger kommt dann mache ich mir da schon Gedanken.

    Ich schaue mal dass ich die Dumps hochlade, zur Not auf meinen eigenen Server und dann kannst du Dir diese mal "zu Gemüte führen" wenn Du eine freie Minute hast :D

    Komischerweise sind die Probleme erst aufgetreten als ich Windows 7 hatte. Vorher bei XP Pro gabs da nie Probleme.

    So, jetzt liegt die Datei auf meinem Server. Schau doch einfach mal rein wenn Du Zeit und Muße hast. Vielen Dank schon mal.

    http://www.tierkrankenakte.de/031611-24070-01.dmp

    Gruss Sebastian
     
  9. White Noise

    White Noise Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Überprüfe doch mal die HDD mit einen Tool des Herstellers. Die meisten Anbietern stellen entsprechende Hilfsmittel bereit. Falls es die HDD wirklich ist kann das Ende der Festplatte auch plötzlich kommen - mit entsprechenden Datenverlust!

    Gruß
     
  10. gborn

    gborn Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    OK, hab mal einen BLick in deine .dmp-Datei geworfen - war ja angenehm klein. Hier ein Auszug aus der Debug-Session - die mir Treiberfehler meldet.

    Ach - echt blöd - muss jetzt den Text des Dumps kräftig kürzen, weil sonst die Forensoftware das nicht mehr frist....


    Teil 1
     
  11. gborn

    gborn Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Teil 2:
    Da wirft also der Treiber das Handtuch. Wenn der Hinweis von thl1966 nichts bzgl. der Harddisk ergibt, würde ich mal ganz gewaltig in der Treiberliste graben. Da werkelt ein alter Logitech Webcam-Treiber rum, hab's mal fett angemerkt (ist aber wohl nicht ursächlich).

    Zudem ist ein ASACPI.sys aus 2005 am werkeln - ergo ist kein aktueller Chipsatztreiber installiert (ACPI = Advanced Configuration and Power Interface). Auch wenn Du behauptest, alle aktuellen Mainboard-Treiber installiert zu haben. Das Freezing deutet auch in diese Richtung [4].

    Und es gibt noch eine secdrv.SYS aus 2006 (laut [3] wohl ein Macrovision-Treiber).

    Mir fehlen jetzt die Lust, die Zeit und die Erfahrungen, einen Disassember-Trace auszuführen (die letzten Tage, als ich das durchgeführt habe, ist über ein viertel Jahrhundert her und war auf 808x-Prozessoren). Aber auch mit den obigen Infos ist genug Material da. Alle Treiber vor Juni 2009 sind nicht Bestandteil von Windows 7 bzw. mit dem Teil kompatibel.

    Deinstalliere mal die Internet Security Suite [2] und führe auch die dort genannten Maßnahmen (Festplatte überprüfen, MSE installieren etc.) durch. Wenn es nichts hilft:

    - Windows 7 auf eine frisch formatierte Primärpartition installieren (ggf. eine separate Partition zum Testen freischaufeln).
    - Direkt nach dem ersten Reboot die aktuellen Chipsatztreiber für Windows 7 installieren
    - Danach weitere Peripheriekomponenten mit Treibern versorgen

    Dann testen, testen, testen, ob die Bluescreens weg sind. Mehr kann ich nicht für dich tun.



    1: http://www.sevenforums.com/crashes-debugging/122297-please-help-blue-screen-death-ofc.html
    2: http://www.sevenforums.com/crashes-debugging/122538-seemingly-random-bsod.html
    3: http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/empfehlungen/944653.mspx
    4: http://www.borncity.com/blog/2010/03/19/stndige-freezes-in-windows-7/
     
  12. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Denke es liegt wie Günter ausgewertet hat an alte bzw. nicht komp. Treiber, die das System zum abstürzen bringen.

    Installere es nochmal neu und lade dir evtl. vorher den aktuellen Chipsatz-Treiber aus dem Internet ud dann teste erstmal, bevor du alle anderen Anwendungen neu installierst.
     
  13. Pepask2000

    Pepask2000 Mitglied

    AW: Windows 7 sporadische Bluescreens & Freeze

    Hallo thl1966,

    sorry für die späte Antwort. Nachdem ich micht mit allen Komponenten intensiv auseinandergesetzt habe, habe ich Microsoft mal selbst zu Rate gezogen und siehe da man wusste eine Antwort.

    Nachdem ich alle Systemkonfigurationen bekannt gegeben hatte wusste man sehr schnell woran es lag. Meine CPU ist ein Core 2 Duo E6600 der werksseitig schon auf 25% Übertaktung ausgelegt ist. Soll heißen man kann ihn im Bios eigentlich auf 25% overclocken. Die Betonung liegt hierbei auf dem Wörtchen "eigentlich". Denn laut Microsoft liegt da der Knackpunkt. Werden CPU und RAM synchron übertaktet kann es bei Windows 7 zu sogenannten Synchro-Abbrüchen kommen, was dann zu Bluescreens führt. Irgendwie kriegt der Chipsatz es dann wohl nicht mehr hin beides auf ein Niveau einzupendeln.

    Also: CPU auf Standard-Takt 2,4GHz, und RAM ebenfalls auf 5-5-5-18. Danach neue Chipsatztreiber direkt von Intel und nicht von ASUS installiert und siehe da, es gab keine BlueScreens mehr. An der Festplatte hat es nicht gelegen wie ich herausfand, sondern einzig und alleine am overclocking.

    Laut ASUS ist das bei dem Mainboard ein bekanntes Problem (nur komisch dass man das erst wusste nachdem ich denen die ganze Lametei mit Microsoft erzählt habe).

    Problem gelöst!

    Grüße

    Sebastian


    Tag: CLOSE TOPIC!
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.