Windows 7 - Sichern / Wiederherstellen


Forum: Backup und Restore (Windows 7)

Datenssicherung und Recovery unter Windows 7 mit Windows Bordmitteln und Zusatzsoftware

  1. Poldy

    Poldy Neuling

    Hallo!

    Zunächst einmal zu meiner Situation und Konfiguration.

    Ich habe eine interne Festplatte in verschiedene Partitionen unterteilt. Regelmässig lass ich ein Backup von Windows auf eine andere, interne Partition sichern. In diesem Fall das Systemlaufwerk. Funktioniert auch prima.

    Zusätzlich mache ich ab und zu mal ein manuelles Backup auf einer externen Festplatte. Ebensfalls über die Funktion "Sichern / Wiederherstellen". Auch dieses klappt soweit.

    Jetzt aber zu dem eigentlichen Problem. Windows selbst hält die Wiederherstellungspunkte und Sicherungen alle in einem Protokoll fest. Auch soweit ganz gut. Aber wie lösche ich ein altes Systemabbild. Windows überschreibt in der Regel ja die alte Sicherung. Je nach Speicherplatz. Aber wenn ich keine Sicherung mehr auf dem externen Laufwerk nutzen möchte. Wie bekomme ich die Einträge weg?

    Man könnte nun einfach auf der externen Festplatte den Ordner löschen oder die Festplatte formatieren. Aber es muss doch eine interne Lösung geben. Denn im Support von MS heißt es, man soll die alten Daten stets über "Sichern / Wiederherstellen > Speicherplatz verwalten" löschen! Nur dort werden mir immer nur die automatischen Sicherungen, auf der internen Festplatte angezeigt. Die externen Systemabbilder bekomme ich ausschliesslich über die Notfall CD bzw. der extra Partition von Win 7. Es bringt auch nichts alte Systemwiederherstellungspunkte zu löschen. Denn die von der externen Festplatte (auch wenn angeschlossen) zeigt er nie im normalen System an.

    Ich habe zwar mittlerweile eine Lösung gefunden, die Ordner, die die Daten enthalten mit Linux manuell zu löschen. Aber das kann doch nicht der Sinn sein. So bleiben über Jahre ja erhebliche Dateileichen gespeichert bzw. im Falles eines Defekts bekommt man die Daten auch nicht weg.

    Hat hier jemand eine Lösung?

    Danke im voraus!
     
  2. Werbung
  3. michael

    michael Beta Tester

    AW: Windows 7 - Sichern / Wiederherstellen

    Das Problem kenne ich und habe bisher auch noch keine Lösung gefunden. Ich habe zum Beispiel bei einem Windows Server 2008 R2 eine automatische Sicherung auf eine dafür vorgesehene Festplatte eingerichtet. Als diese zu klein wurde, habe ich sie gegen eine größere Ausgetauscht und die Sicherung dementsprechend umkonfiguriert. Die Sicherungspunkte der "alten" Festplatte stehen trotzdem noch in der Liste mit allen verfügbaren Backups.

    Es muss doch eine Möglichkeit geben, diese Liste zu aktualisieren.
     
  4. Poldy

    Poldy Neuling

    AW: Windows 7 - Sichern / Wiederherstellen

    Man kann in das System über eine Live-Version von Linux eingreifen und zwei Ordner löschen. Vorher aber alle Wiederherstellungspunkte löschen und die Funktionen zur Sicherheit abschalten. Computerschutz deaktivieren und alle möglichen Systemabbilder vorab versuchen zu löschen.

    Natürlich ein Backup anlegen. Anschliessend den Rechner neu hochfahren und dann wieder runter, dann mit Linux starten und auf dem Systemlaufwerk (Windows 7) im Ordner wo die Volume-Daten liegen zwei Ordner löschen. Irgendwas mit Backup und ImageBackup. Aber muss nochmal bei Gelegenheit schauen.

    Dann Rechner wieder normal starten und Wiederherstellung und Computerschutz aktivieren, ggf. Wiederherstellungspunkt erstellen. Dann ist die Liste clean bis zur nächsten Ansammlung von Dateileichen. Die gelöschten Ordner werden wieder neu erstellt.

    So habe ich es gemacht, aber eine Dauerlösung ist das nicht! Ich übernehme auch keine Gewähr für die Info. Aber bei mir scheint es zu klappen.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.