Windows 7 ReadyBoot - Erfahrungen


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    Wer hat schon mal Windows 7 ReadyBoot verwendet bezüglich Beschleunigung des Systems?

    Bringt das was, wenn man genug Speicher hat (8 oder 12 GB) ?

    Welche USB-Sticks kann ich dazu verwenden, dass es wirklich was bringt?

    Bei Einsatz einer SSD ist es dann auch sinnvoll ReadyBoot einzusetzen?
     
  2. Werbung
  3. Seni_Kirsche

    Seni_Kirsche Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 ReadyBoot - Erfahrungen

    Hallo, thl1966, hat mich auch mal interessiert und ich hatte gefunden:
    1. ReadyBoost ist sinnvoll bei Systemen mit 1 GB RAM.
    2. ab 2 GB RAM ist ein Vorteil kaum nachweisbar.
    3. ab 4 GB RAM sinnlos.
    4. SSD ist so schnell, daß ein Auslagern auf USB bremsend wirkt oder gar nicht installierbar ist (Windows merkt, daß die SSD schnell genug ist).
    5. RedyBoost ist meines Wissens nur bis max. 4 GB formatierbar.
    6. Problem bei mir: mit gesteckter ReadyBoost (4 GB SD-Card) ließen sich weder Norton Ghost 15.0 noch der Erd Commander 6.5 booten - sie sind an dem ihnen unbekannten Device gescheitert.
     
  4. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Windows 7 ReadyBoot - Erfahrungen

    Danke für die Info. Dann ist ReadyBoost für mich uninteressant.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.