Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    Hallo zusammen,
    habe u.a. ein acer-Netbook, Atom, 2 GB, 250 GB HDD, Win 7 64 Bit. Seit einiger Zeit bleibt das Netbook beim Laden des Systems öfter mal hängen - d. h. es geht überhaupt nichts mehr. Ich muss das Gerät durch längeres Drücken des Netzschalters abwürgen. Das Hängenbleiben tritt oft auf, wenn ich das Benutzerkennwort gleich nach Erscheinen des Eingabefeldes eingebe und mit Enter bestätige; warte ich dagegen einige Zeit, passiert das seltener. Das Hängenbleiber erfolgt entweder schon dann, wenn nur ein blauer Bildschitm zu sehen ist, oder auch wenn die Oberfläche schon angezeigt wird. Im Falle des Absturzes werden keinerlei Zugriffe auf die HDD angezeigt. Beim 2. Versuch kommt die Abfrage, wie Windows gestartet werden soll und es ist ein ganz normaler Start möglich, ohne Komplikationen. Habe die Systemüberprüfung laufen lassen, ohne Ergebnis. Weis jemand, woran das liegen könnte bzw. was dagegen zu tun ist ? Ich wollte schon mal die Systemreparatur laufen lassen, habe aber SP 1 drauf, was erst wieder deinstalliert werden müsste, wie ich gelesen habe.
    Viele Grüße vobe49
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen

    Hallo vobe49,

    das kann viele Gründe haben. Angefangen von einem fehlerhaften Treiber-/Dienst, defekter oder inkomp. DLL-Dateie(n) usw.
    Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich mal einen Blick in die Ereignisanzeige werfen unter System und genau an dem Datum und der Uhrzeit schauen, ob da ein fehlerhafter Eintrag zu sehen ist.

    Den poste bitte hier, dann kann ich dir mehr dazu sagen.

    Gruß
    Thomas
     
  4. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    AW: Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen

    Hallo thl1966,
    vielen Dank erst mal für deine Antwort. Ich habe mir - wie von dir empfohlen - mal die Ereignisanzeige angeschaut. Da kommen tatsächlich nach einem Einfrieren Fehlermeldungen, mit denen ich aber nichts anfangen kann. Die Anzeigen lauteten: Fehler ... ServiceControlManager .....7026, ...7001, ...10005. Leider lassen sich die Einträge nicht mit <Strg><C> kopieren, um sie zu posten. Gibts da 'nen Trick ?

    Habe allerdings im WEB eine Info gefunden, dass checkdrv für dieses Einfrieren verantwortlich sein kann und man es abschalten kann. Habe ich gemacht und seit dem keinen Absturz wieder gehabt. Die HDD hatte ich schon mal auf Fehler überprüft, aber keine gefunden. Das Netbook startet jetzt auch sehr deutlich schneller. Kann man die Abschaltung bestehen lassen oder was empfielst du hier.
    Gruß vobe49

    --->> Nehme nochmal alles zurück - war wohl eher Wunschdenken als Wirklichkeit; nach 4 erfolgreichen Starts nun bei 2 Starts wieder das Einfrieren. Musste das System im abgesicherten Modus starten, um es wieder in Gang zu bringen, nach dem Runterfahren wieder ein normaler Start.

    thl1966, was meinst du, sollte man das System noch mal neu aufspielen (ist bei einem Netbook nicht soviel Arbeit)?

    Gruß vobe49
     
  5. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen

    Wenn du soviel massiv Probleme hast und es nicht eingrenzen kannst, würde ich dir auch zu einer Neuinstallation raten, wenn es für dich eh nicht viel Aufwand ist. Wichtig vor der Neuinstallation: Sichere alle deine Daten. In der Regel sind diese bei C:\Benutzer\DeinProfilname gespeichert. Auch die Treiber würde ich komplett neu aus dem Internet laden und auf eine ext. Partition oder Datenträger speichern.

    Würde auch generell dazu raten, eine Systempartition für das Betriebssystem und Programme einzurichten und eine Partition für die Daten und eine kleine Partitiion für temp. Dateien. Dann System absichern z.B. mit Acronis TrueImage Home 2011. Für den Fall der Fälle kannst du so das System innerhalb weniger Minuten dein System in den Ursprungszustand wiederherstellen.

    Gruß

    Thomas
     
  6. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    AW: Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen

    Hallo thl1966,
    besten Dank für die Informationen; das Netbook hat eine 250 GB HDD mit zwei Partitionen: C:\ für's System (Win7 64 Bit) und D für die Daten. Das ist also kein Problem. Ich hatte mal eine Sicherung gemacht, bevor die Probleme auftraten, allerdings zwischenzeitlich SP1 aufgespielt, weil ich dachte, der Fehler ist dann weg. Ich habe mal gelesen, dass man vor einer Reparatur oder Rückspielung der Sicherung SP1 wieder deinstallieren müsse. Das wiederum sei nicht so einfach, weil alle Komponenten einzeln entfernt werden müssen. Da ist ein Neuaufsetzen des Systems wahrscheinlich besser, oder ?
    Gruß vobe49
     
  7. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen

    Du brauchst vor der Neuinstallation kein SP1 entfernen. Windows 7 DVD oder USB-Stick mit Windows 7 starten und C: Partition vor der Neuinstallation über die DVD formatieren und neu aufsetzen. Daten sind ja eh auf D: dann passt es ja.
     
  8. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    AW: Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen

    Hallo thl1966,
    bin endlich dazu gekommen, das Betriebssystem auf meinem Netbook neu aufzusetzen. Der Fehler ist dadurch nun Ggott sei Dank behoben worden. Danke nochmal für Deine Hilfe. Allzu oft möchte ich das aber dennoch nicht machen müssen. Wegen des schwachen Prozessors dauert alles ein bischen länger; auch glaubt man kaum, wie viele Einstellungen wieder neu vorgenommen und mitinstallierter Mist entfernt werden müssen. Dafür war (fast) ein Urlaubstag hin. Eine Frage mal noch: wird ein externer DVD-Player eigentlich erkannt, wenn man nach einem Totalabsturz mit den Wiederherstellungs-DVD's das System reparieren will ?
    Gruß vobe49
     
  9. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Win7-Netbook bleibt beim Systemstart hängen

    Du meinst sicherlich "DVD-Brenner" oder "DVD-ROM" Laufwerk?
    Das sollte nach der Wiederherstellen bzw. neu aufsetzen im System einwandfrei erkannt werden.
    Ansonsten mal im Festplattenmanger nachschauen, ob bei dem DVD-ROM-/Brenner Laufwerk ein Laufwerksbuchstab vergeben ist.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.