Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?


Forum: Installation und Update (Windows 7)

Windows Installationsprobleme, Fragen zur Neuinstallation und Upgradeinstallation von Windows 7

Schlagworte:
  1. SooniC

    SooniC Aktives Mitglied

    Ich stehe vor dem Problem, zu XP und zusätzlich Win7 zu Installieren. Es gibt da zwei Möglichkeiten, wie ich gefunden habe. Mit Bootmanager oder einer Virtuellen Box.

    Ich habe jetzt das XP auf einer extra Platte und meine Dateien sind auf einer anderen. Und auf der XP- Platte möchte ich das Win7 zusätzlich Installieren.
    Was ist nun das bessere? Gibt es die Möglichkeit im laufenden Betrieb auf das andere System umzustellen?

    Muss ich meine Programme neu installieren?

    Schon mal dank
    Gruss
    SooniC

     
  2. Werbung
  3. hddiesel

    hddiesel Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo SooniC,

    Besser als 2 Betriebssysteme, auf einer Platte, ist auf jeder Platte ein Betriebssystem.
    Auf der einen Platte hast du WindowsXP, trenne die Verbindungskabeln von dieser Platte und installiere auf die andere Platte Windows 7.
    Nach der Installation, von Windows 7, incl. allen Treibern, so dass das System sauber läuft und sich auch keine Gelben Zeichen im Gerätemanager befinden, installiere noch die benötigten Programme, ist alles installiert, kannst du deine Windows XP Platte wieder verbinden.
    Als 1. Bootplatte stellst du zunächst dein Standard System ein, Windows XP, oder 7.
    Möchtest du einmal mit dem anderen System arbeiten, drückst du nach dem einschalten des PCs, im Sekundentakt, die Taste F12, es erscheint dann die Laufwerksauswahl, wähle dann von Festplatte aus, danach nochmals im Sekundentakt, die Taste F12, und die gewünschte Platte wählen, danach Bootet der PC das gewünschte System.
    Wenn du dich soweit im neuen System eingearbeitet hast, kannst du im Bios, diese Platte als 1. Bootplatte wählen.
    Benötigst du einmal das andere System, ist es immer mit F12, beim Bootvorgang wie beschrieben erreichbar.
    Vorteil, du hast 2 getrennte Systeme und kannst im Notfall immer mit dem anderen System deine Daten in Sicherheit bringen, oder mit dessen Hilfe Fehler beseitigen.

    ACHTUNG, Wichtig bei getrennter Windows XP Platte, Windows 7 installieren, nicht vergessen die Bootreihenfolge im Bios um zu stellen.

    Gruß Karl
     
  4. SooniC

    SooniC Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Danke, Karl,
    für den hinweis, aber......

    ..... auf der XP- Platte ist noch genügend Platz, während auf der Platte mit den Ordnern und Dateien kein Platz mehr ist für eine zusätzliche Partition, in der ich das Bs installieren möchte.
     
  5. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Dann musst Du eine zweite Partition auf die XP-Platte machen und einen Bootmanager verwenden.
     
  6. hddiesel

    hddiesel Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo SooniC,

    wenn du noch Platz in deinem PC hast, hole dir eine neue große Platte und Kopiere deine Daten darauf, die Daten überprüfen, wenn alle Ok ist, die alte Platte formatieren und Windows 7 darauf installieren, dann hast du auch genügend Platz, für deine Datensicherung.

    Denke aber daran, nur die Platte alleine an den PC, beim installieren von Windows 7, die anderen Platten so lange abklemmen und von der DVD Booten.

    Eine Notlösung wäre die von QuixX vorgeschlagene für mich, nicht mehr und nicht weniger, aber das musst du am Ende selbst entscheiden.

    Gruß Karl
     
  7. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo Karl,

    erklär' mir mal bitte, warum Du so vorgehen willst?

    XP ist auf der Platte schon drauf, Win 7 soll noch drauf. Bei der Installation von Win 7 wird XP automatisch in den Bootmanager eingebaut, und SooniC kann beim Booten auswählen, welches Betriebssystem er starten will. Einfacher geht's doch nicht.

    Sehe ich nicht als Notlösung, sondern als die einzig richtige Vorgehensweise für das, was SooniC erreichen will.

    Sorry, wenn ich Dir so in die Parade fahre :cool:

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  8. hddiesel

    hddiesel Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo Sabine,

    wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

    Lese meine Beiträge durch und nicht nur überfliegen!

    Gruß Karl
     
  9. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Das habe ich! 1x Win7 - 1x Win8 - aber mit Bootmanager. Erkläre mir bitte das umständliche F12.
    Welchen Vorteil soll deine Version bringen?
     
  10. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo Karl,

    hab' ich! Dennoch kapiere ich es nicht. Auch bei 2 Platten ist ein Bootmanager angebracht.

    Was Du vorschlägst, würde ich machen, wenn ich einen Wechselrahmen im PC habe. Dann schiebe ich immer die Platte mit dem BS rein, mit ich gerade arbeiten will.

    So 'nen PC habe ich tatsächlich im Einsatz *grins* Der hat sogar 2 Wechselrahmen, aber nur einer davon ist angeschlossen. Der nicht angeschlossene Wechselrahmen ist die "Garage" für die Platte mit dem anderen BS.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  11. hddiesel

    hddiesel Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo Sabine,

    habe selbst Windows 7, als Hauptsystem und Windows XP als Nebensystem, wenn ich Windows XP im vergangenen Jahr 4 mal gestartet habe, da lohnt sich kein Bootmanager und mit F12, muss ich auch nicht erst ins Bios, um vom anderen System zu booten.
    In diesem Jahr wurde Windows XP überhaupt noch nicht Benötigt.

    Der Vorteil liegt hier für mich klar auf der Hand, da Windows XP mit der Zeit nicht mehr benutzt wird, wenn die Einarbeitung in Windows 7 erfolgt ist und die Daten gesichert sind, kann ich jederzeit ohne Probleme die Platte für ein neues System, als Sicherungsplatte für Windows 7, oder als Linux Platte verwenden, für Datenrettung, oder Systemreparatur, bis jetzt reichte hier die Knoppix Life CD, da hier die Windows- Sicherheitsrichtligen keine Rolle spielen.

    Hat der Bootmanager einen Fehler, dann geht weder Windows 7, noch Windows XP.

    Ich vermute einmal, dass SooniC nicht das Hintergrundwissen und die Fähigkeit hat, sein System auf die Schnelle zu Reparieren, wie ihr hier, das heißt, es gibt dann keine Zugriffsmöglichkeiten auf für ihn Wichtige Dateien, man sollte das auch einmal von diesem Blickwinkel sehen.

    Und Speicherplatz hat man nie genug.

    Gruß Karl
     
  12. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo Karl,

    danke für Deine Erläuterungen. Es stimmt schon, daß Win XP schnell in Vergessenheit gerät, wenn man mit Win 7 erstmal richtig arbeitet.

    Und so viele Programme kenne ich nicht, die unter Win 7 nicht mehr funktionieren, so daß man XP unbedingt weiter betreiben muß.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  13. SooniC

    SooniC Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    wow, freut mich, daß es hier so eine lebhafte Diskussion gibt. Aber auf die Virtuelle Seite ist noch keiner eingegangen.
    Gruss

    SooniC
     
  14. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo SooniC,

    klar kannst du Windows XP mit Virtual Box installieren und in einem Fenster unter Windows 7 laufen lassen.
    Vorausgesetzt, du hast du genug RAM in deinem PC verbaut und der Prozessor ist nicht so lahm.
    Erfahrungsgemäß ist das Windows in der Virtuellen Umgebung immer etwas langsamer. Einige Einschränkungen gibt es
    evtl. das bestimmte Hardware u.U. nicht so läuft wie in einem nativen System.

    Gruß

    Thomas
     
  15. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    Hallo SooniC,

    wenn Du XP schon auf der Platte hast, willst Du doch nicht Win 7 in VirtualBox laufen lassen, oder? Anders rum wäre okay. Wenn Du, wie Karl schon schrieb, irgendwann kaum noch XP benutzt, brauchst Du nur den VirtualBox XP-Ordner löschen, und Ruh' is'.

    Übrigens: Mit Installation von Win 7 auf der Platte (auf welcher auch immer!) oder in VirtualBox mußt Du die Programme nochmals in Win 7 installieren.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  16. SooniC

    SooniC Aktives Mitglied

    AW: Win 7 und Xp mit Bootmanager oder Virtueller Box?

    klar, ich hab einen Vierkerner und möchte dazu 16 Ram

    vielen Dank für die Antworten

    und Gruss

    vom SooniC
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.