Wasserkühlung für CPU


Forum: Hardware und Treiber (Windows 7)

Alles zum Thema PC-Hardware und Peripherie unter Windows 7, Treiberprobleme, Treibersuche

  1. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    Hallo an alle Forenteilnehmer,

    möchte gerne für einer meiner PCs für die CPU eine Wasserkühlung montieren.

    Da ich das selbst noch nie gemacht habe, richtige ich die Frage an Erfahrungen Anwender, die so was schon verbaut haben:

    Möchte ein schnell installierendes System kaufen ohne viel mit Pumpen, Schläusche etc. zu hantieren.

    Habe gesehen, dass es ein System von antec gibt, das leicht zu montieren ist.

    http://www.alternate.de/html/product/Antec/KUeHLER_H2O_620/824420/?

    Meine Frage wäre, würde das ausreichen, um einen Core I7 CPU 965 Extreme Edition zu kühlen?

    Da ich 1600er Module von Corsair im System habe und diese statt auf 1066er Takt auf 1600er laufen lassen will und dadurch auch der CPU-Takt steigt, ist der Wunsch nach einer besseren Kühlung in mir hochgekommen.

    Die Frage wäre:

    wenn z.B. der CPU-Takt von 4 x 3,2 GHz auf 4 x 3,8 oder 4 x 4,0 GHz steigt, würde so ein Wasserkühlsystem das noch verkraften?

    Gibt es Komplett-Sets, die besser sind?

    Will nur vermeiden viel am PC zu verbauen.

    Gruß
    Thomas
     
  2. Werbung
  3. Reeva

    Reeva Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Also ich kann dir aus erfahrung sagen das eine Wasserkühlung hauptsächlich gut funktioniert wenn sie akkurat verbaut wurde, jedoch steht und fällt eine Wasserkühlung mit der Leistung einer Pumpe! Die komplettsysteme von Antec und anderen Firmen sind zwar gut aber in ihrer Kühlleistung beschränkt, da es weder ein Wasserreservoir hat (was gut zum befüllen ist und Blasenbildung oder aufschäumen verhindert)
    und man meist nur einen Radiator zum Wärmetausch angebracht hatt. Zudem sind auch gute Schläuche ein muss, da die billigen dünnen oft nach kurzer Zeit knicken und dadurch den durchfluss verhindern. Caseking hat einige nette Komplettsysteme im Angebot die man ohne weiteres aufrüsten kann, falls dir die Leistung zu schwach erscheint! Mit diesen habe ich sogar schon die XBox 360 eines Kumpels aufgerüstet, und läuft nun schön Kühl! (sieht nur Kurios aus *lacht*)
    Dein Weg zu einer passenden Kühlung wäre eine gute Pumpe (z.B. von Laing < teuer aber sehr gut) mindestens zwei 120er Radiatoren (oder wenn der Platz vorhanden ist direkt ein größeren der mehrere Lüfter aufnehmen kann) und ein kleines Reservoir .
    MfG Reeva
     
  4. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Hallo Reeva,

    danke für deine Erfahrungswerte.
    Habe mir das Antec System bereits gekauft und in meinem HTPC eingebaut.
    Da ich diesen NICHT übertaken will und nur etwas leiser machen möchte, ist dies mit max. 20 Min. Aufwand gelungen.

    Das System von Caseking werde ich mir mal anschauen.

    Gruß
    Thomas
     
  5. Reeva

    Reeva Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Habe selber nochmal bei Caseking nachgeschaut , und muste feststellen das sie viele Komplettsysteme nicht mehr haben, aber eine große auswahl an Komponenten ,mit den man eine individuelle Kühlung aufbauen kann die dann auch sehr gut zum Übertakten geeignet ist.
    Auch andere Online-Vertriebe haben überwiegend die Komplettsysteme aus ihrem Sortiment gestrichen, ich denke das die Nachfrage danach gesunken ist, da es wie in deinem fall zum Kühlen eines HTPC's reicht aber nicht zum Übertakten .
    MfG Reeva
    PS: Viele Bastler und PC-Tuner stellen auch ihre ergebnisse in Portalen zur schau (Youtube/MyVideo ectr.) vieleicht hilft dir das auch weiter!?
     
  6. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Danke für den Hinweis. Werde mir irgendwann mal eine individuelle Prof. Wasserkühlung von einem Profi einbauen lassen.
    Würde ich sicherlich auch hinbekommen, aber habe Angst wg. Materialfehler und dem Verlust der teuren Hardware.
     
  7. Reeva

    Reeva Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Hmmm also meiner Meinung nach , wenn du ein versierter Hobbyschrauber und PC-Bastler bist kannst du das locker alleine. Dann die Pumpe schön weit unten montieren , die Radiatoren an der Rückwand an den Standartplätzen für die Lüfter ran und das Reservoir vor der Pumpe und höher als alle anderen Komponenten . Einzig die Schläuche und die Fittings gibts in unterschiedlichen Ausführungen, da must du halt drauf achten das es zusammen passt (Durchmesser , Wandstärke , zum verschrauben oder zum aufschieben ectr.). Wenn dir das alles zu gefährlich ist gibts auch die Option Schnellverschlüsse in das Gehäuse montieren und dann eine externe WaKü anschließen ?!
    Siehe> http://www.caseking.de/shop/catalog/popup_image.php?pID=4090imgID=0
    Dann wäre im PC nur der Kühler und ein paar kurze Schläuche zur Gehäusewand, und bei Bedarf ruckzuck zu lösen.
    MfG Reeva
     
  8. markus

    markus Administrator

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Mit der notwendigen Sorgfalt und Ruhe kannst du das sicher selbst.

    Ich habe die meisten Komponenten der Wasserkühlung in ein separates Gehäuse gebaut: Pumpe, Ausgleichsbehälter, Radiatoren, Lüfter, so dass in meinem PC eigentlich nur die richtigen Kühler und ein paar cm Schlauch sind. Das Risiko ist sozusagen minimiert.

    Ist natürlich nur für Leute die den Rechner - eigentlich nie - selten rumtragen wollen geeignet.
     
  9. Reeva

    Reeva Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Daher hab ich ja auch zu Schnellverschlüsse geraten, sie verlieren so gut wie kein Wasser und lassen sich mit einem Handgriff öffnen...in wenigen sekunden ist die Externe WaKü dann vom PC getrennt und nach dem transport einfach wieder aufstellen und die Verbindungen aufstecken .
    MfG Reeva
     
  10. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Danke für die vielen Tipps. Schraube zwar wirklich viel und gerne an PCs rum, aber bei einer WaKü habe ich mich erst einmal drangewagt, aber wie gesagt war das eine einfache CPU-Fertig-Lösung.

    Gibt es Wakü-Systeme, die man komplette bestellen kann (hochwertig) und eine genaue Anbauanleitung beiliegt?

    Dann wäre ich gerne mal bereit ein WE dafür zu opfern.

    Muss eh demnächst mal das MoBo in ein neues PC-Gehäuse verfrachten.
     
  11. Reeva

    Reeva Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Natürlich ! Diese http://www.caseking.de/shop/catalog...mputer-aquaduct-360-eco-12V-Pumpe::11886.html wird nur mit Schläuchen an die Komponenten angeschlossen , Strom druff und los gehts . Bei der wäre dann die Schnellkupplung ein muss meiner Meinung nach, diese hat auch alles dabei > Schlauch/Steuerkabel/ PCIslot-Steuermodul ectr.
    Nur damit du nicht denkst das diese Schnellkupplung irgendwelche haken hat, sie hat Aquastop ! Sobald du die Manschette zurück ziehst um den Schlauch zu lösen verschließen Kugeln im inneren die Verbindungsteile.Der sinn ist einfach das man ohne großes Nachfüllen, aus/umbauen die WaKü trennen kann für z.B. transport usw. Klar hier und da kommt mal ein winziges Tröpfchen raus, aber das wars auch schon. Das PCIslot-Modul bietet Anschlüsse die dann auch manuelle Steuerung der Lüfter in der WaKü zulassen, aber das sieht man auch bei der Illustration.
    MfG Reeva
     
  12. Reeva

    Reeva Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Ach ja , da ist auch ein Videoclip der die Befüllung ectr. zeigt !
    Nicht gerade professionell aber hilfreich ...............
    MfG Reeva
     
  13. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Wenn ich mir sowas von Caseking zulegen würde, was müsste ich noch daztu kaufen?

    Mainboard (Chipsatz) ist auf Wasserkühlung vorbereitet (Gigabyte EX58-Extreme). Dann bräuchte ich erst mal noch was für die CPU, wo ich das an diesem Teil anschließen kann. Was würde da passen?

    Kennt jemand ein Schema oder Zeichnung, wie eine Wasserkühlung auszusehen hat und welche Teile wie montiert werden. Muss ich da statt Wasser destiliertes Wasser nehmen mit einer Zusatzflüssigkeit, wegen der Algenbildung.

    Wie oft und wie muss man die Wasserkühlung warten?
     
  14. Reeva

    Reeva Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Ok, ich versuch mal eine Auflistung:
    CPU: aqua computer Cuplex Kryos Delrin - 775/1155/1156/1366
    Mainboard: hier kann ich NUR zu sagen wie ich schon vorher angesprochen habe das man da von der WaKü wissen muss welcher Schlauch verwendet wird (Wandstärke/Durchmesser) und dann dazu die passenden Fittings kaufen wenn die vormontierten nicht passen.
    Ich kenn halt leider nich so genau die Fittings an deinem Board. Auf einer Abbildung konnte ich sehen das man bei deinem Board nur die Schläuche aufstecken muss, sollte dir das zu unsicher sein kann man sie mit Schlauchschellen sichern (siehe > http://www.caseking.de/shop/catalog/popup_image.php?pID=12975imgID=0 )
    Man sollte immer destiliertes Wasser nehmen und etwas Glycol reintun (gleiches wie im Auto) da es beim Wärmetausch hilft und die Pumpe schmiert. Man kann natürlich auch fertige Kühlflüssigkeit kaufen die dann auch gefärbt ist.
    Wartungen von WaKü's muss man dem Herstellerangaben entnehmen, jedoch sind sowohl Wartung als auch Nachfüllen bei der von mir gezeigten recht simpel durch das obere Sichtfeld vereinfacht. Durch das Glycol wird das Wasser haltbar und kann lange verwendet werden.(Siehe http://www.caseking.de/shop/catalog/Wasserkuehlung/Wasserzusaetze:::27_345.html )
    Zirkulation: der Zufluss erfolgt natürlich zuerst zur CPU, von dort aus zum Mainboard und dann zur WaKü zurück .Die Schnellkupplungen>http://www.caseking.de/shop/catalog/...ID=4090imgID=0 zwichen WaKü und PC mit solchen Verbindungen befestigen http://www.caseking.de/shop/catalog/popup_image.php?pID=3931imgID=0
    Als optische Hilfe kann man simpel ein Flow Indicator zwichen WaKü und PC montieren (siehe http://www.caseking.de/shop/catalog/Wasserkuehlung/Zubehoer/Flow-Indicator-Blue::1064.html )

    MfG Reeva :D
    PS : Achtung ! Auch bei den Fittings die Gewindestärke und Schauchstärke vergleichen!
     
  15. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Wasserkühlung für CPU

    Danke für die vielen Tipps. Jetzt sieht es schon leichter aus.
    Werde das mal im Herbst in Angriff nehmen.

    Gruß
    Thomas
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.