VHD manuell einbinden in das Bootmenü


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    Bekomme es irgendwie nicht hin, eine Virtuelle Festplatte (VHD)
    manuell in das Startmenü einzubinden.
    Wie das geht während der Installation in eine VHD ist mir bekannt.
    Möchte nur einige fertige VHDs zu Testzwecken in mein Windows 7 Ultimate 64-Bit einbinden.

    Bin so vorgegangen:

    1. Habe die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten gestartet
    2. bcdedit /copy {current} / "MeineVHD"
    dann zeigt er die GUI der VHD ein. So weit, so gut.
    3. bcdedit / set <GUID-Nummer, die vorher ermittelt wurde> device vhd=partition w: -> Hier kommt eine Fehlermeldung (liefere ich noch nach!), und genau hier hänge ich

    Der Rest soll wie folgt funktionieren?

    4. bcedit /set <GUID> osdevice vhd=d:\VHDs\MeineVHD.vhd
    5. bcedit /set <GUID> detecthal on
    6. Test mit bcdedit /v
    7. Kopieren der WIM-Datei in die startfähige VHD-Datei --> W:
    8. PC neu starten

    PS: Habe die VHD in der Datenträgerverwaltung angelegt und
    während der normalen Windows 7 Ultimate Version Installation vorher 2 x SHIFT F10 gedrückt und diese per Diskpart attached.
    und dann die Installation auf diese angewandt. Diese hat dann einwandfrei gestartet. Hatte dann 2 Wochen später mein System frisch aufgesetzt und auf Windows 7 Ultimate 64-Bit. Zuvor war Windows 7 Professional installiert.

    Möchte genau diese VHD einbinden.

    Was mache ich falsch?
     
  2. Werbung
  3. WoodyT

    WoodyT Neuling

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Hi,

    poste doch mal bitte die Fehlermeldung.

    Gruß
    woodyt
     
  4. unawave

    unawave Aktives Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Bei mir sehen die Parameter für "device" und "osdevice" immer gleich aus:

    Code:
    Windows-Startladeprogramm
    -------------------------
    device                  vhd=[D:]\VHDs\MeineVHD.vhd
    osdevice                vhd=[D:]\VHDs\MeineVHD.vhd
    path                    \Windows\system32\winload.exe
    systemroot              \Windows
    Müßte dann also bei dir so lauten:
    3. bcdedit /set <GUID> device vhd=d:\VHDs\MeineVHD.vhd
    4. bcdedit /set <GUID> osdevice vhd=d:\VHDs\MeineVHD.vhd

    (Außerdem solltest du "path" und "systemroot" nicht vergessen – wenn sie nicht schon durch:
    2. bcdedit /copy {current} / "MeineVHD"
    übernommen wurden.)
     
  5. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Danke für die Antwort.
    Werde ich am Wochenende mal ausprobieren.
    Bin noch nicht dazu gekommen.
     
  6. Bergsüchtig

    Bergsüchtig Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Hallo zusammen!

    Ich würde hier bitte gerne anknüpfen, ich habe ein ähnliches Problem.
    Bekomme meine virtuelle Festplatte nicht richtig bootfähig im Startladeprogramm bcdedit eingetragen.

    Was bislang gemacht wurde:
    - frisch aufgesetztes System (gerade vor ein paar Stunden), hat sich ergeben, nichts hiermit zu tun
    - virtuelle Festplatte erstellt, initialisiert und im MBR eingetragen (Laufwerksbuchstabe ist V:, Speicherort ist C:\VHD\win7vhd.vhd)
    - der Befehl "bcdedit /copy {current} /d "Win7vhd" ausgeführt
    - der Befehl "bcdedit /set {244c7b43-f5c4-11df-9427-f7703163fb88} device partition=v:" erfolgreich ausgeführt
    - der Befehl "bcdedit /set {244c7b43-f5c4-11df-9427-f7703163fb88} osdevice partition=v:" erfolgreich ausgeführt

    Bei dem Versuch statt "...device partition=v:" nun "...device partiton=c:\vhd\win7vhd.vhd" zu schreiben, kommt folgenden Fehler:
    Fehler beim Festlegen der Elementdaten.
    Die Anforderung wird nicht unterstützt.


    Sobald ich bei statt "... device partition=v:" nun "...device vhd=c:\vhd\win7vhd.vhd" schreibe, bekomme ich die Fehlermeldung:
    Das Gerät ist in der angegebenen Form ungültig.
    Führen Sie "bcdedit /?" aus, um die Befehlunterstütung aufzurufen.
    Falscher Parameter.

    Was das Ziel ist:
    - Die bootfähige VHD mit Windows zu bespielen
    - während des Startvorgang würde ich gerne zwischen den "normalen" Betriebssystem und der VHD auswählen können.

    Bitte um Eure Hilfe, habe es zwar mal in der Schule gelernt, doch sind das schon ein paar Jahre her.

    Schöne Grüße
    Gerald

    Edit:
    ScreenshotBCDEDIT.PNG
     
  7. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Hallo Gerald,

    herzlich willkommen hier im Forum.

    Nur zur Klarstellung: Booten einer VHD funktioniert nur unter Win 7 Ultimate und Win 7 Enterprise. Deine Win 7-Version ist aus Deinem Beitrag leider nicht ersichtlich.

    Mehr kann ich zu dem Problem allerdings auch nicht beitragen, da ich ausschließlich Win 7 Professional einsetze.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  8. Bergsüchtig

    Bergsüchtig Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Hallo Sabine,

    Dankeschön für die schnelle Antwort.

    Obwohl nicht ersichtlich, hast du den Nagel wohl auf den Kopf getroffen, ich verwende Windows 7 Professional 64 Bit.

    Kann ich mittels eines virtuellen Ultimate etwas so einstellen, dass es funktioniert?

    Lg Gerald
     
  9. unawave

    unawave Aktives Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Versuche mal den Laufwerksbuchstaben in eckigen Klammern anzugeben:

    ...device vhd=[C:]\vhd\win7vhd.vhd
     
  10. Bergsüchtig

    Bergsüchtig Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    DANKE ! so hat's funktioniert =)

    EDIT:
    Der Eintrag steht jedoch kommt wenn ich nun beim booten den Eintrag zur VHD wähle, eine Fehlermeldung in der steht, er kann nicht auf dieses Gerät zugreifen.

    Ist das nun weil ich Windows 7 professional verwende und nicht Ultimate oder Enterprice? Wenn ja, ist dieses Auswählen bzw. Zugreifen nicht vor dem laden des Betriebssystem ?!


    Unbenannt.PNG

    Lg Gerald
     
  11. unawave

    unawave Aktives Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Mögliche Fehler:
    1. Einmal steht da als Pfad "VHD" und dann "vhd". Das würde ich vereinheitlichen. Wie lautet der Pfad exakt ? Groß- oder kleingeschrieben ?
    2. Sollte das nicht helfen: Die folgenden Einträge sind "ungewöhnlich"; die würde ich entfernen:
    custom:17000077
    custom:250000c2

    3. Sollte das nicht helfen: Die folgenden Einträge sind nicht "notwendig"; die würde ich entfernen:
    integrityservices
    inherit
    recoverysequence
    resumeobject


    Booten solltest du schon von der VHD können. Allerdings erscheint dann beim "Willkommens"-Bildschirm der Hinweis, dass es bei der Professional-Version aus "lizenzrechtlichen Gründen" dann nicht weitergeht.
     
  12. Bergsüchtig

    Bergsüchtig Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Danke unaware.

    Update, das hier war der Fehler der gekommen ist:
    DSC01408.JPG

    Nach diesem Fehler hab ich die vhd im VMware mal mit eine Betriebssystem versehen (hatte ich nämlich bis dato noch nicht) und mir ist eingefallen das ich 'bcdedit /set <GUID> detecthal on' nicht ausgeführt habe weil ich wie beschrieben beim osdevice Eintrag hängen geblieben bin.
    Nun kann ich beim Booten die Win7vhd auswählen, diese starten (scharzer Bildschirm, Windows wird gestarten, das Windows Logo wird animiert) und genau beim animieren des Windows Logo gleich am Anfang von "Windows starten/wird gestartet", keine Ahnung, Hängt er sich auf und ganz aber auch nur ganz kurz erscheint ein blauer Screen (gerade das die Farbe erkennbar ist, keine halbe Sekunde lang) und er startet neu.

    Danke, lg Gerald
     
  13. unawave

    unawave Aktives Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Ich weiß zwar nicht wie du das gemacht hast mit "die vhd im VMware mal mit einem Betriebssystem versehen". Aber ich denke diese Vorgehensweise ist grundsätzlich falsch: VMware gaukelt dem Betriebssystem eine völlig andere, virtuelle Hardware vor.

    Dahingegen läuft die VHD mit deiner realen Hardware (mit Ausnahme der Festplatte).

    Du hast dann den gleichen Effekt wie wenn du deine Festplatte mit Windows 7 ausbauen und in einen ganz anderen PC einbauen würdest. Dann wären "Bluescreens" auch nichts überraschendes, weil in dem anderen PC wohlmöglich ganz andere Grafikkartentreiber, Chipsatztreiber, usw. notwendig wären.
     
  14. Bergsüchtig

    Bergsüchtig Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Traurig das der eigene Hausverstand nicht drauf kommt...
    Klingt voll einen leuchtend, die vhd auf 0 zurück und dann mit WinDVD im Laufwerk über die vhd booten lassen und wie beim neu Aufsetzen des "normalen" System, Windows installieren. (?)

    Danke, lg Gerald

    Edit:
    nach dem Formatieren kommt wieder der Fehler
     
  15. unawave

    unawave Aktives Mitglied

    AW: VHD manuell einbinden in das Bootmenü

    Siehe hier: http://www.unawave.de/windows-7/vhd-installation.html
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.