Touchpad lässt sich nicht deaktivieren


Forum: Hardware und Treiber (Windows 7)

Alles zum Thema PC-Hardware und Peripherie unter Windows 7, Treiberprobleme, Treibersuche

  1. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    Habe seit ein paar Tagen ein nerviges Problem:

    Habe eine Asus Pro64jq Notebook

    Alle Treiber des Herstellers sind mit neuester Version installiert.

    Ich schaffe es nicht das Touchpad abzuschalten.

    Habe manuell den Gerätetreiber deaktiviert - Bringt nichts - Touchpad geht immer noch.
    Auch in der Systemsteuerung unter Mouse / ELAN die Funktion deaktiviert - Touchpad geht immer noch
    Beim tippen von Text springt der Cursor unkontrolliert z.B. in der Exceltabelle auf ein anderes Blatt oder eine ganz andere Zelle. Was ich tippe, kann ich nie zu ende führen, da der Cursor dann immer wieder woanders ist. Das nervt total.

    Ich hatte das Problem mal bei einer Kundin und hatte dort an einem Samsung Notebook über die FN-Taste und einer der F1-F12 Tasten dieses Touchpad deaktivieren können. Danach war das Problem weg. Bei ihr ist auch der Cursor wie wild gesprungen, wenn sie getippt hat.

    Im Handbuch konnte ich auch nichts finden.

    Wer weiß Rat?
     
  2. Werbung
  3. Seni_Kirsche

    Seni_Kirsche Aktives Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Kenn das Probblem von Dell Notebooks. Tastatur ausbauen, Stecker ziehen, wieder rein. fertig. Villeicht klappt das auch bei Asus...
     
  4. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Ich kenn das Problem auch bei Samsung Notebooks, hier lässt es sich tatsächlich einfach lösen.
    Heute ist das Programm fast nicht aufgetreten, kann es nicht lokalisieren, weil welchen Tasten das System was macht.
    Vieleicht war das Gerät einfach zu heiß, im Moment läuft der auf Volllast.
     
  5. michael

    michael Beta Tester

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Bei einem alten Compaq Laptop hatte ich dieses "Mauswandern" auch mal und zwar immer dann, wenn der UMTS/GPRS Stick aktiv war. mit einer "externen" Antenne war das Problem dann beseitigt. Arbeitest du zum Zeitpunkt des Problems mit WLAN oder UMTS?
     
  6. ThorstenB

    ThorstenB Aktives Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Also an meinem Toshiba ist es FN und F9! Vielleicht hilft dir das ja!

    Gruß Thorsten
     
  7. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Arbeite vorwiegend mit WLAN (VDSL und DSL2000), sehr selten mit UMTS.

    Nachtrag:

    Durch austausch des Treiber (Originaltreiber) durch den Synapsis-Treiber ist das Problem verschwunden. Habe aber das Touchpad im BIOS deaktiviert und verwende jetzt eine Wireless Maus von Logitech.
     
  8. Trenta

    Trenta Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Hallo, thl1966,
    weißt Du jetzt eventuell, wie man das Touchpad deaktiviren und den springenden Cursor zähmen kann? Auch wir haben nämlich auf unserem Asus das gleiche nervende Problem.
    Gruß Trenta
     
  9. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Ich habe es wie folgt gelöst:

    IM BIOS Touchscreen deaktiviert und die Maus verwendet.
    Bei Kunden habe ich es anders gelöst, imdem ich den Synapsis-Treiber vom Windows System verwendet habe.

    Gruß
    Thomas
     
  10. Trenta

    Trenta Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Vielen Dank zur ersten Frage.
    Und was ist mit dem springenden Cursor?
    Gruß
    Trenta
     
  11. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Mit dem alternativen Treiber von Synapsis ist das Cursorsrpingen verschwunden.
    Was für eine Hardware-/Notebook hast du denn?
    Schau mal in den Gerätemanager, was steht denn da drin als Bezeichnung für das Touchpad?
     
  12. Trenta

    Trenta Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Ich habe das Notebook ASUS K93SV YZ150V Intel Core i7 2630QM/2GHz
    Im Gerätemanager habe ich über das Touchpad selbst keinen Angaben gefunden, lediglich über die Tastatur ( PS/2 Keyboard, Logitech)
    und den Maus ( Logitech HID - Compliant Cordles Mouse PS/2 Mouse). Nebenbei: Maus bewegt sich sehr langsam und zogernd.
     
  13. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    Das Touchpad findest du im Gerätemanager unter "Mäuse und andere Zeigegeräte"

    Bei Asus gibt es NUR für Windows 7 64-Bit zwei Treiber.

    V8.0.5.1 vom 16.05.2011
    V9.0.4.4 vom 11.05.2011

    Welcher davon hast du installiert?

    Welches Betriebssystem hast du genau (32 oder 64-Bit). Windows 7 Home Premium??

    Lade dir mal die V9.0.4.4 herunter.

    Download hier:

    http://support.asus.de/download/download.aspx?SLanguage=de-de

    Musst K93SV als Modell angeben (oben links bei Download und klick auf Search Info), dann auf den blauen Link K93SV, dann Betriebssystem in der Liste auswählen -> Windows 7 64-Bit und klick auf die Schaltfläche "Suche". Dann klick auf Touchpad auf das + Zeichen und beim unteren Treiber mit der Versionsnummer V9.0.4.4 klickst du auf Global (DLM). Dann die Zeichen, die links erscheinen in das danebenstehende Feld eintragen und klick auf "Abschicken". Dann sollte der Download starten.


    Melde dich wieder mit dem Ergebnis.
     

    Anhänge:

  14. Trenta

    Trenta Mitglied

    AW: Touchpad lässt sich nicht deaktivieren

    - Der Geräte Manager bringt wirklich keine Angaben uber einen Touchpad!
    - Unser ASUS is Gott sei dank 64 Bit und so sind Deine Anwiesungen vielversprechend. Leider hat aber dieser PC keinen Internetanschluß und ich werde erst in cca 14 Tagen jemanden erreichen, der sie für mich ausführen wird. Ich habe dazu zu geringen Kenntnisse.
    Sofort danach werde ich Dich wieder kontaktieren, so oder so.
    Ich bin Dir wirklich dankbar für Deinen bisherigen Engagement!
    Trenta
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.