Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit


Forum: Installation und Update (Windows 7)

Windows Installationsprobleme, Fragen zur Neuinstallation und Upgradeinstallation von Windows 7

Schlagworte:
  1. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    Also so was ist mir eigentlich noch nie unter gekommen. Und nun zu meiner Geschichte.

    Ich habe zwei Samsung SATA 1TB Festplatten vom selben Typ. Im BIOS ist AHCI nicht aktiv, damit ich Windows 7 64Bit installieren kann.

    Eine von diese Platten benutze ich jetzt für die Windows Installation. Diese Platte ist Unpartitioniert. Die Installation von Wndows erfolgt sporadisch. Mal geht es, mal nicht. Da kommen mal so diverse Fehlermeldungen wie die Eingabegebetsschema Datei wurde nicht gefunden, oder so ähnlich. Oder die Installation dauert ungewöhnlich lange. An sonsten bemerke ich da nichts vom versteckten Fehler der Installation das Windows auf meiner Festplatte produziert, wenn Windows erfolgreich installiert wurde.

    Am Anfang bemerkt man nichts davon. Das Einrichten und Installieren von Gerätetreibern funktioniert wunderbar. Erst bei Windows Update fängt das Ganze so richtig an. Dabei hat das Windows Update eher wenig damit zu tun, um welches Problem es hier eigentlich wirklich gehen soll. Aber dazu komme ich später zurück.

    Erstens installiert mir Windws 7 SP1 einen veralteten Windows Update Agent V7.6.7600.30, welches zu den bekannten Wndows Update Unbekannter Fehler x80070003 führt.

    Zweites erkennt das Windows Update das nicht, obwohl es das sollte.

    Drittens bietet mir Windows Update nicht das Updatevorbereitungstool an, was eigentlich direkt als erstes auftauchen müsste und installiert werden muss. Was ist das für ein blödes Verhalten von Windows Update? Ist doch nicht normal so was.

    Doch dieses Problem konnte ich lösen durch ein Microsoft FIX. Nun muss ich das FIX jedes mal bei einer Neuinstallation durch führen. Das kann doch nicht sein so was. Dann habe ich angeblich SP1. Nur auf SP1 gab es nie einen Internet Explorer 8. Wie so habe ich dennoch den Internet Explorer8?

    Meine original Windows 7 64Bit SP1 CD verhält ich wirklich seltsam Soll eine SP1 sein, obwohl es keine ist. Trotzdem wird in Windows es aber angezeigt, dass es SP1 ist, hat aber Internet Explorer 8. Die CD verarscht mich. Nicht nur das.

    Und jetzt komme ich zum eigentlichen. Windows beginnt nach Lösung des Update Problems immer mehr an herum zu spinnen. Bis hin zur Meldung nicht genug Arbeitsspeicher um diese Anwendung aus zu führen, obwohl ich 8GB Ram habe.

    Viel schlimmer, es kommt zu häufigen Blue Screens 1A Meldungen. Standby funktioniert nicht und was weis ach sonnst nicht alles.

    Ich ging von einem Hardware Schaden wie Festplatte oder Speicherriegel aus.

    Nach etlichen Tests, kann ich das Ausschießen. In der Windows Datenträgerverwaltung habe ich die korrekte 100MB System-reserviert Partition und die Windows Partition. Alles scheint völlig in Ordnung zu sein.

    Ich war mit meinem Latein am Ende. Doch dann hatte ich den Beweis, das meine Windows CD dran Schuld ist. Und ihr werdet mir nicht glauben. Es kann nur die CD sein. Eine andere Erklärung gibt es nicht.

    Meine Windows CD zerstört meine Festplatten definitiv. Jetzt sagt nicht, das gibt es nicht. Gibt es doch. Und den Beweis dafür konnte ich zweifelslos mit meiner Paragon Recovery Disk liefern. Jetzt sagt nicht Paragon taugt nicht oder ist Scheisse.

    Es ist definitiv so. Unter Windows Datenträgerverwaltung bekam ich 100MB System-reserviert angezeigt. Unter Paragon ist das nicht so. Dort wird die System-reserviert Partition verstümmelt angezeigt. Die System-reserviert Partition ist da nämlich nur 44,7 MB Groß und auch noch unformatiert.

    Und es hat zwei Begleiter als unpartitionierten Speicher, eines dazwischen und das andere am Ende der Windows Partition, welches zusammen genau 100 MB ergibt. So darf und kann keine System-reserviert Partition aus sehen. Sie muss im einem Stück exakt genau 100MB formatiert vor liegen. Ist aber nicht.

    Habe es wieder und wieder und immer wieder neu installiert. Immer das gleiche. Kein Wunder das Windows Blue Screens ausspuckt und meckert es hätte zu wenig Speicher und wer weis mit sonnst von Fehler nur so um sich herum geworfen hat.

    Die Festplatte ist im Arsch, weil die bekloppte Windows CD sie mir kaputt gemacht hat. Was soll ich machen? Die CD weg werfen? Und dabei ist es noch nicht mal in Wirklichkeit eine SP1. Der SP1 hat keinen Internet Explorer 8 sondern 9 oder 10. Komische CD.

    Seltsam jedoch die CD ist Original. Bitte helft mir. Danke!
     
  2. Werbung
  3. 7max

    7max Aktives Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Hi. ist zwar keine Lösung, aber ich würde in dem Fall, dass es die CD war mir mal eine andere CD besorgen oder ein ISO laden.
    7max
     
  4. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Äh, warum das denn????? Ist doch eine SATA-Festplatte! Stell' das mal schön auf AHCI! Windows 7 64-Bit kann damit super umgehen!

    Ich habe eben mal interessehalber meine Win 7 Pro SP 1-Installations-DVD rausgekramt und die 32-Bit Version spaßeshalber installiert. Ob Du's glaubst oder nicht, da ist tatsächlich ein Internet Explorer 8 drin. Bei den gefundenen 175 wichtigen Updates war dann auch der Internet Explorer 11 dabei.

    Mein Tip: AHCI einstellen und nochmal Win 7 installieren.

    Und wenn Du schon mit der Paragon Recovery Disk rumhantierst, mach damit auch BackUps, dann mußte nicht immer neu installieren :) Die neueste Version ist übrigens Paragon BackUp & Recovery 15 Home.

    Sabine
     
  5. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Windows 7 64 Bit kann eben nicht mit aktivierten AHCI installiert werden. Das sieht Windows 7 nicht vor. Nicht um sonnst gibt es in zahlreichen Foren den Tipp msahci nachträglich zu installieren. Und mit Paragon Recovery Disk hantiere ich schon mal gar nicht herum, sondern schaue nur nach, wie Windows mir das Betriebssystem auf meiner Festplatte installiert hat.

    So wie es dort aussah, kann und darf keine System-reserviert Partition aussehen. Das Dateisystem war somit korrupt. Da kann man keine Sicherung machen. Lies den Text erst mal richtig durch, bevor Du anderen das Herumhantieren vor wirfst.

    Dein Tipp AHCI ein zu stellen und Win7 erneut zu installieren, bringt nicht plötzlich den Internet Explorer 11 her vor, wenn da nur der Internet Explorer 8 drauf ist und führt nur zum Absturz, da der Treiber msahci von Wndows nicht automatisch eingebunden wird. Ich verwende kein UEFI BIOS.

    Also kann das, was Du da von dir gibst, so schon mal gar nicht hinhauen.
     
  6. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Es ist eher davon aus zu gehen, das meine Festplatte kaputt ist, da es da offenbar Probleme mit der Spur 0 der Festplatte gibt.
     
  7. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Meine Festplatte ist nicht kaputt. Dann müssten alle anderen Festplatten auch kaputt sein,die ich ausprobiert hatte. Die System-reserviert Partition von Windows 7 64 Bit SP1 ist 100 MB groß, so wird es auch bei mir in der Datenträgerverwaltung angezeigt.

    Boote ich aber von der Paragon Recovery CD, dann wird auf einmal keine System-reserviert Partition angezeigt, sondern stattdessen 74,7 MB Ungenutzer Speicher und der REST als Unformierte Partition, welches zusammen auch genau 100 MB entspricht. So sieht doch keine System-reserviert Partition aus.

    So habe ich in Wirklichkeit nur 74,7 MB Ungenutzen Speicher statt 100 MB. Das da Windows verückt spielt und meckert zu wenig Speicher, dürfte ja wohl einleuchtent sein. 74 Ist zu wenig.

    Unter Paragon hat dort 100 MB zu stehen und sie muss den Namen System-reserviert haben. Das ist aber nicht der Fall. Die übrige Windows Partition ist völlig in Ordnung. Fehler werden auch nicht von der Paragon Recovery CD gemeldet.

    Also was ist das zum Teufel noch mal für eine merkwürde System-reserviert Partition? Äußerst Seltsam. So kann ich ja keine Sicherung machen.
     
  8. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Das hat Paragon so vorher nicht gemacht. Paragon sieht einfach keine Windows Partition mehr und sucht diese, kann sie so wie die dämliche Partition aussieht natürlich auch nicht finden. Ist nur bei der Win7 SP1 so. Bei älteren scheint es so nicht zu sein.

    Irgend etwas hat Microsoft da mit dem Updates auf der Festplatte gemacht, so das die Geometry der System-reserviert Partition verändert wurde, so dass es nur noch über die Datenträgerverwaltung von Windows selbst gelesen werden kann.

    Ob das alles so richtig ist, wage ich zu bezweifeln, wenn dadurch auf der Paragon Recovery CD allein schon die Partition nicht mehr erkannt wird.
     
  9. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Hallo,

    ein paar Infos zu Sinn und Zweck der 100 MB-Partition von Win 7:

    http://www.wintotal.de/das-raetsel-der-100-mbyte-partition-von-windows-7/

    Was für eine Version hat Deine Paragon Recovery CD? Schon älter?

    Wieso ist für Dich das, was die Paragon Recovery CD anzeigt, das einzig Richtige?

    Nimm mal eine Linux-Live-CD, z.B. von Ubuntu oder OpenSUSE und schau Dir damit mal Deine Festplatte an. Sieht das da genauso aus?
     
  10. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Ja ist schon älter. Mit der hätte ich nur die gesamte Platte sichern können, falls überhaupt. Diese Version kann natürlich die System-reserviert Partition nicht mehr sehen. Sie wird dort als 74 MB Freien Speicher angezeigt und als 26 MB unformatierter Partition, was genau 100MB insgesamt ergibt.

    Seit dem Septemberupdate hat Microsoft Anpassungen an das Dateisystem vorgenommen, welches diese auch selbst mitteilten, um so den Umstieg auf Windows 8 zu erleichtern. Tatsächlich haben die also wenn man das so sagen kann, an der Festplatte herum gemacht.

    Nur der Update Client ist Moment echt bugy und bringt ein heilloses durch einander an Updates heraus die kreuz und quer auf die Festplatte installiert werden, ohne Reihenfolge. Herrschaften so können die Updates auch nicht funktionieren.

    Die automatischen Updates scheinen von einen weiteren Update Klienten zu stammen, da der automatische Update dazwischen funkt, wenn manuell bereits der Update Klient längst gestartet ist und sogar dabei ist am installieren. Da steht unten an der Taskleiste Updates werden herunter geladen, obwohl ich alles herunter geladen hab.

    Dabei stellte ich fest, das Windows Update doppelt gestartet wird. Eines den ich manuell geöffnet habe und wenig später auch korrekt unten an der Taskleiste angezeigt wird und dessen Symbol nachher ohne das man es kaum bemerkt, durch das automatische Update Symbol getauscht wird, wenn dieser im Hintergrund auch startet.

    So laufen zwei Update Klienten. Ein neues Aufsetzen von Windows ganz Jungfräulich ist derzeit nur unter schrecklichen Qualen mit Updates möglich. Das ganze Windows Update gedönst ist völlig unbrauchbar. Schrecklich einfach schrecklich.
     
  11. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Komisch! Ich habe bei mir 7 Windows-Rechner am Laufen (4 x Win 7 Pro, 3 x Win 8.1 Pro) und habe keinerlei Veränderungen durch Windows Update(s) festgestellt :confused:
     
  12. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Ja die hast Du am laufen. Installiere mal alles neu und versuche es dann mal. Dann erst merkst Du das. Die Art und Weise, wie die Updates jetzt installiert werden, ist was ganz anderes, als auf Systemen, auf der Du mal vor Jahren oder Monaten mal die Betriebssysteme installiert hast. Bei diesen laufen auch noch heute alle Updates Problemlos.
     
  13. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Sorry, das stimmt nicht!

    Habe erst letzte Woche einen PC für einen Freund mit Win 7 Pro 64-Bit komplett neu installiert. Die Installation von Win 7 SP 1 Pro dauert ca. 40 Minuten. Die Updates ziehen sich, aber nach 3 Stunden ist alles erledigt.

    Da wurde nichts an der Festplatte nachträglich geändert oder sonst was unbrauchbar gemacht.
     
  14. jenszeus

    jenszeus Aktives Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Ich kann ja auch mal meine Erfahrung einbringen.
    1. Die Antwort steht in deinem 3. Satz. Meiner Meinung nach kann Samsung gute Handys bauen, aber keine Festplatten.
    2. Windows 7 X64 kann sehrwohl mit AHCI umgehen
    3. Vor der Installation lösche ich alle Partition und schreibe den MBR neu (z.B. Partition Magic Boot CD)
    4. Oder du hast einer der ersten Mainboards mit AHCI womit Windows nicht klar kommt, das sollte aber auch schon min. 5 Jahre alt sein.
    Nun hast du verschiedene Möglichkeiten zum Ausschliessen der Fehlerquellen.
    Bye
     
  15. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Ja das kannst Du auch. Ich wollte ja nicht unhöflich werden. Entschuldige für den etwas harschen Ton. Aber einige scheinen nicht wissen zu können was SATA, AHCI oder ARaidHCI ist. Ja ich habe einen AMD 2+ Board welches schon was älter ist als 5 Jahre.

    Aber es ändert nun mal nichts daran, dass man den Treiber dafür einbinden muss. Ich hatte das ohne Einbindung gemacht, da meine Festplatte auch ohne Einbindung von Windows gesehen wird.

    Und nach Fertigstellung der Windows Installation und Neustart meines Rechners kam ich noch nicht mal bis zum Anmeldebildschirm, da dieser mit einem aufblitzen eines Bluescreen neu startete.

    Erst als ich im BIOS AHCI auf SATA zurück schaltete, kam ich wieder in Windows rein. Also ohne Einbindung geht das echt nicht, da Windows dies definitiv nicht automatisch macht, so wie Du das geschildert hast.

    Nur weil bei Dir da Windows problemlos läuft, heist das noch lange nicht, dass deine Festplatte auch tatsächlich in AHCI MODE läuft und Windows dies automatisch gemacht hat. Das denke ich, das es Wndows eben halt nicht gemacht hat, auch wenn Du im BIOS AHCI stehen hast.

    Das kannst Du leicht nach prüfen im Gerätemannager. Dort müsste dann msahci stehen. Ich verwette, das Du da aber mspata.sys stehen hast und das ist kein AHCI. Bei älteren Boards wie meinen, kann es zum Absturz kommen.

    Das habe ich zu mindestens nach geprüft in Windows Gerätemannager. Siehe selbst nach.

    Fazit, Ohne Einbindung eines Treibers installiert Windows nicht automatisch den AHCI, auch wenn andere mir ach sonnst was das so oft erzählen wollen.

    Tshuldige ist nun mal so.
     
  16. jenszeus

    jenszeus Aktives Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Na dann lass doch deine Festplatte im SATA-Modus laufen. Wenn diese von Windows erkannt wird hast du doch eigentlich keine Probleme damit.
    Kannst du nicht nur mal zum Test eine andere Festplatte zum Installieren nehmen? Ich vermute das der Fehler bei deiner Samsung-Platte liegt.
    Bye
     
  17. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Ach ja und noch was. Die Festplatte verhält sich nicht so merkwürdig, nur weil es von Samsung ist. Dann müsste das meine meiner Seagate ja auch so sein, wo das gleiche Verhalten zu beobachten ist.

    Es ist tatsächlich so, das Windows mit seinem Update Vorbereitiungstool eine Anpassung der Festplate vor genommen hat und deren Systemintriget für den späteren Umstieg auf Windows 8 oder 10 zu erleichtern. Das hat Microsoft selbst auch schon mitgeteilt gehabt.

    Dafür wurden einige Anpassungen an das Dateisystem durch geführt und das mit Folgen. Daher habe ich Probleme und auch zahlreiche andere auch mit Windows Update. Da bin ich nicht der einzige.

    Die Veränderung des Dateisystems hat nach meiner Analyse die versteckte System-reserviert Partition verändert. Auch Benutzer ohne diese Reserve Partition haben da Probleme, da dort Veränderungen an den beiden verstecken Ordnern Recovery und Boot vorgenommen wurden.

    Es ist oft die Rede davon, das seit dem Update der ganze Rechner langsamer wird. Und es ist tatsächlich auch so. Microsoft ist dieses Problem bereits bekannt und arbeitet an einer Lösung.

    Der Grund warum Update verrückt spielt, die Festplatte spinnt und Windows langsamer wird, habe ich nach langer Analyse heraus bekommen. Es ist Microsoft definitiv und es ist unwiderlegbar.

    Dies betrifft hauptsächlich nur die jenigen, die Windows ganz neu und jetzt installieren müssen. Probiert es mal aus. Ihr werdet Euch wundern und sehen, dass ich Recht habe.
     
  18. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Wenn Du mal richtig lesen würdest wüsstest Du dann auch, das ich eine andere Festplatte genommen habe. Nämlich Seagate.
     
  19. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Das erklärte auch warum bei mir die System-reserviert Partition so komisch aussah.

    Nach neu Installation 74 MB unpartitionierter Speicher und 26 MB unformatierter Partition?

    Nach Aktualisierung meiner Paragon Recovery CD sah die System-reserviert Partition zwar nicht mehr so aus und lag endlich in einem Stück in 100MB vor, dafür aber unpartitioniert.

    Wie kann etwas 100 MB haben und Speicher belegen, wenn es unpartitioniert ist? Und dann soll es auch noch ein Dateisystem haben, welches NTFS hat?

    So sah es jetzt nämlich aus und so darf auch keine System-reserviert Partition aussehen. Schuld daran war die Microsoft Datei System Anpassung des Update Vorbereitungstools. Denn auch dieses Problem habe ich jetzt lösen können.

    Herausgefunden habe ich, das Microsoft bei der Anpassung des Dateisystems einen Virtuellen Speicher von 3 MB mit eingeführt hat, was es schlicht weg einfach vergessen hat, dies auch mit zu berücksichtigen und diesen Speicher auch frei machen muss neben der System-reserviert Partition.

    Das ist auch bei denen notwendig die keine System-reserviert Partition haben. Aber es ist ja kein Platz mehr da um 3 MB frei zu machen. Das war das Problem

    Gelöst habe ich es folgend. Partition von Windows verkleinern auf 10 MB, dann mit Paragon ganz nach hinten verschieben, dauert sehr lange. Wer eine System-reserviert Partition hat, muss diesen ebenfalls mit Paragon verschieben ganz am Anfang.

    Und jetzt kommt das, was Microsoft vergessen hat oder nicht anpassen konnte, weil zuvor kein Platz da war. Ihr seht jetzt in Euren Windows Datenträgerverwaltung nach. Dort seht ihr eine Partition mit Namen System-reserviert ganz m Anfang der Festplatte ohne Laufwerksbuchstaben und eine große Partition ganz am Ende der Festplatte. In der Mitte ist 10 MB ungenutzter Speicher zu sehen.

    10 MB habe ich mit Absicht genommen um den Verdacht der angeblichen 3 MB für Virtuellen Speicher endgültig zu beweisen. Und siehe da, die System-reserviert Partition lässt sich in der Datenträgerverwaltung plötzlich erweitern-vergrößern.

    Geht auf Erweitern-vergrößern auf das was es Euch vorschlägt und klickt auf o.k. Normalerweise müsste der ganze 10 MB freie Speicher dem System-reserviert Partition zu geordnet werden.
    Doch es werden nur 7 MB zugeordnet. Übrig bleibt 3MB. Genau das, was ich vermutet hatte.

    Ein reservierter virtueller Speicher von Seiten Microsoft, welches ich bis jetzt nicht weis, wo es auf der Festplatte abgelegt wurde., die auf 3 MB freien Speicher verweisen sollte, die auf der Festplatte während der Anpassung des Dateisystems beim Windows Update nicht angelegt werden konnte und daher nicht vorhanden war, weil dort kein freier Speicher frei war.

    Für was dieser geheimnisvolle virtuelle Speicher sein soll, ist mir bis jetzt noch ein Rätzel. Das funktioniert auch bei den jenigen, die keine System-reserviert Partition haben. Partition einfach verkleinern und nach neu Start wieder vergrößern auf maximal.

    Ihr werdet sehen, dass sich die Partition nicht auf Maximal vergrößert, sondern sich 3 MB freien Speicher irgend wie einbehält. Ja für was wird das wohl nützlich sein, wenn nicht für virtuellen Speicher?
     
  20. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Damit ist das Problem vorerst hoffentlich gelöst. Microsoft sollte jeden Nutzer zumindestens sagen, das er vor den Update Speicher auf seiner Festplatte frei machen soll.
     
  21. Pmetzen

    Pmetzen Mitglied

    AW: Seltsames verhalten der Festplatte nach Neuinstallation von Windows7 64Bit

    Der 3 MB freie Speicherplatz ist jetzt nun fester Bestandteil des Betriebssystems geworden und muss auf der Festplatte vorhanden sein, ob mit oder ohne System-reserviert Partition, spielt überhaupt keine Rolle. Das ist und war die Anpassung oder die Modifikationen die Microsoft durch das Windows Update durch geführt hat.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.