Selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC deaktivieren


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. wolkuh

    wolkuh Aktives Mitglied

    Hallo,
    ich habe Windows XP als virtuell PC unter Windows 7 Premium 64 bit installiert.Das System läuft auch einwandfrei.Seit 2 Tagen habe ich folgendes Problem: der virtuelle PC schaltet sich bei Nichtbenutzung nach einiger Zeit aus.An den Einstellungen habe ich nichts verändert.Hat jemand eine Idee, woher das kommt?
    Grüsse,wolkuh
     
  2. Werbung
  3. CarstenK

    CarstenK Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Hallo wolkuh,
    dies kannst du in deiner virtuellen Maschiene in den Energieoptionen einstellen...wie bei einem richtigen Rechner, kannst du da bestimmen was er tun so, wenn einige Zeit nicht daran gemacht wird.
     
  4. wolkuh

    wolkuh Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    danke für die Antwort.Ich hatte in den Energieoptionen schon Dauerbetrieb eingestellt und den Bildschirmschoner ausgestellt.Das hatte keinen Erfolg.Eventuell muss ich das System neu installieren.Da hätte ich dann gleich eine Frage: muss ich dann nur Windows XP neu installieren, oder auch virtuell PC?
    Grüsse,wolkuh
     
  5. CarstenK

    CarstenK Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Wo genau hast du das umgestellt, gibt ja die Möglichkeit dies für den Akku.- und Netzbetrieb gesondert einzustellen...
     
  6. Relli

    Relli Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Hallo,
    @wolkuh: Wenn du dass Betriebssystem neuinstallierst, sind allle Daten weg. Auch der virtuelle PC oder das Program Virtual PC. Das müsstest du neu einrichten.
     
  7. wolkuh

    wolkuh Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Hallo,
    ich habe jetzt alle möglichen Einstellungen ausprobiert:es hat alles keinen Sinn.Das virtuelle XP schaltet sich selbstständig nach 15 Minuten aus.Es gibt eine Möglichkeit das zu verhindern: wenn ich XP in den Ruhezustand versetze.Dann bleibt die Arbeitssituation so wie sie ist erhalten.Damit werde ich mich wohl erst einmal zufrieden geben.Ist immer noch besser als eine Neuinstallation.Ansonsten muss man das Ganze wohl als eine der Macken, die jedes Windowssystem hervorbringt, hinnehmen.
    Grüsse, wolkuh
     
  8. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Schon mal Virtual Box probiert?
     
  9. wolkuh

    wolkuh Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Wenn ich virtual box installiere, kann ich dann das xp hinüberziehen so wie es jetzt ist, oder muss ich es neu installieren?
     
  10. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Du must es Installieren.
    Die Größe der VB gleich ausreichend bemessen. Änderung ist mir bisher auch nicht gelungen.
    Vorteil: Man kann mehrere VB´s haben mit unterschiedlichen Betriebssystemen zum Testen z.B.
    Und Datenaustausch zwischen Wirt- und Gastsystem über gemeinsamen Ordner ist möglich.
     
  11. Relli

    Relli Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Ja, du musst es neu installieren. Der virtuelle PC hat auch eine virtuelle Festplatte. Fast jedes Programm verwendet hier sein eigenes Format und seine eigenen Methoden, es einzurichten. Somit kannst du das virtuelle Systrm nicht so einfach in ein anderes Programm "hineinziehen".
     
  12. asgarond

    asgarond Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Wie ist es, wenn Du ein Programm installierst, das einen Tastendruck simuliert ?
    Ich nutze das, um am Arbeitsrechner das Zwangs-Ausloggen zu umgehen.

    Schau Dir mal Caffe1ne 1.5 an. Es simuliert alle 59 Sekunden die SHIFT-Taste.


    Ich setze übrigens auch Virtual PC 2007 ein mit einer virtuellen XP-Maschine (Host Vista 32 Enterprise), habe aber mit Herunterfahren noch nie Probleme gehabt.
     
  13. shamal

    shamal Neuling

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    hey,
    versuch es mal mit dem programm Don´t sleep 2.08 -Os 6.1.
    klappt bei mir hervorragend,
    allerdings mußt du es vor dem runterfahren deaktivieren.
    gruß
     
  14. wolkuh

    wolkuh Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Hallo,
    ich hatte ja Probleme mit dem ständigen Abschalten des virtuellen XP unter Windows 7.In der letzten Zeit ging fast gar nichts mehr, sobald XP gestartet war, wurde es schon wieder ausgeschaltet.Ausserdem stürzte es mehrmals hintereinander ab.Die Lösung des Ganzen: Die Virensoftware. In meinem Fall Kaspersky.Ich habe Kaspersky jetzt gelöscht und alles ist in Ordnung.
    Jetzt meine Frage: gibt es eine Virensoftware (am besten Freeware), die mit einem virtuellen PC klarkommt?
    Ich habe auch gehört, dass man für einen virtuellen PC keine Virensoftware fürs Internet gebraucht, da der virtuelle PC nach Abschalten nicht mehr existiert.
    Bin dankbar für jeden Tipp.
    Grüsse,wolkuh
     
  15. Relli

    Relli Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Du kannst einmal die Microsoft Security Essentials testen. Mir wäre von keiner anderen Sicherheits-Suite bekannt, dass sie mit virtuellen Maschinen Probleme hätten. Probier mal ein bisschen mit Testversionen und so...
    Microsoft Security Essentials ist übrigens Freeware und kostet gar nichts.
     
  16. asgarond

    asgarond Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Also ich habe auf meinem virtuellen XP füher Avira Personal drauf gehabt und habe vor einiger Zeit zu MS Security Essentials gewechselt. Seit dem kommt auch kein Nag-Screen mehr, der mich immer auf die Premium Version hinweist.

    Und lass Dir nicht erzählen, dass ein virtueller PC keinen Virenschutz braucht. Das ist Quatsch.
    Es sei denn, du würdest überhaupt keine Daten zwischen dem virtuellen und dem reellen Rechner tauschen und hättest zudem noch den UNDO-Datenträger aktiviert.
    Dann müsstest Du aber nach jedem Beenden auch wirklich auf "Änderungen verwerfen" klicken.

    Demnach würdest Du aber auch keine neuen Inhalte installieren, Updates laden, Links speichern können.
     
  17. wolkuh

    wolkuh Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Danke für den Tipp mit MS Security Essentials und das doch Virenschutz nötig ist.Das System läuft jetzt einwandfrei.Eines würde mich noch interessieren: hinterlässt ein virtueller PC Spuren im Internet?Lässt er sich zurückverfolgen?
    Grüsse, wolkuh
     
  18. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: selbstständiges Abschalten von Windows Virtual PC

    Zurück verfolgen lässt sich alles.
    Du gehst ja quasi über deinen Router ins Internet. Da spielt es keine Rolle, ob per Virtual PC oder über das Betriebssystem selbst.
    Man kann zwar Anonymisierungsdienste verwenden, die das verschleiern, aber wenn es wirklicj drauf ankommt, kann man das u.U. herausfinden.

    Gruß
    Thomas
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.