Schadensursache beim PC


Forum: Hardware (Allgemein)

PC-Kaufberatung & Zusammenstellungen, Komponenten, Peripherie, Notebooks, PDAs, Digitalkameras usw.

  1. user28

    user28 Aktives Mitglied

    Hallo,
    bei einem betagteren Fuijitsu-Siemens AMD-PC ist beim Einschalten nur ein kurzes "surrendes " Geräusch zu hören und der Prozessorlüfter dreht sich kurz. Was könnte da defekt sein bzw. wie kann man das eingrenzen. Ich wollte ein anderes Netzteil anstecken; das hat aber einen schmäleren Hauptstecker u. passt somit nicht auf die Platine ? ALS Ergänzung: Beim Einschalten leuchtet kurz die gelbe H-LED die P-LED nicht. Der Prozessor- u. der Netzteilüfter laufen nur ganz kurz an.

    Danke
    user28
     
  2. Werbung
  3. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Schadensursache beim PC

    Hallo user28,

    auch "betagte FujitsuSiemens AMD-PC's" haben eine Bezeichnung, z.B. Fujitsu Siemens Esprimo E5625 o.ä.

    Da wir in der Firma bis vor 4 Jahren ausschließlich FSC-PC's im Einsatz hatten, kenne ich mich damit ein bißchen aus, aber jedes Modell hat da so seine eigenen Macken.

    Also: Was ist das für ein Gerät?

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  4. user28

    user28 Aktives Mitglied

    AW: Schadensursache beim PC

    Hallo Sabine,
    wenn ich das nur wüßte ! Hab leider keinerlei Unterlagen u. schon versucht Bezeichnung auf dem Motherboard zu finden. Leider aber erfolglos. Wollte auch Netzteil testen. Der Hauptanschluss hat einen 12 poligen Hauptstecker. Ich hab aber nur 2 Stück die nur einen 10 poligen haben (sind wohl dann schon ältere) . Es ist auf jedenfall ein Asus Board.Auf einem Chip des Boards steht Asus A8000. Im inneren Blechgehäuse GS360-04 Rev. 12 u. an der vorderen Plastikabdeckung Scaleo P.

    Danke
    user28
     
  5. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Schadensursache beim PC

    Hallo user28,

    ist doch fast alles da!

    Der PC ist ein FSC Scaleo P (http://www.chip.de/preisvergleich/39372/Datenblatt-Fujitsu-Scaleo-P.html), hat ein Mainboard von Asus, wahrscheinlich Asus A8.... - also ein PC, der für den Consumer-Bereich hegestellt wurde.

    Ein kurzes "surrendes Geräusch" kenne ich von den damaligen Firmen-PC's (waren aber alles Desktop-PC's, keine Tower!). Da war i.d.R. das Netzteil hinüber, übrigens eine FSC-Eigenkreation. Handelsübliche konnten nicht eingebaut werden. Scheint bei Deinem PC ansders zu sein.

    Mein Rat: Netzteil ausbauen, zu einem Computerhändler Deines Vertrauens gehen, das Ding testen lassen bzw. gleich ein Ersatz-Netzteil kaufen.

    Weitere Ursachen für den Fehler können m.M.n. sein:

    - Mainboard-Batterie leer.
    - Mainboard hat das Zeitlich gesegnet.

    Batterie des Mainboards kostet ca. 4.- Euro. Ein Mainboard ist wahrscheinlich nur über eBay noch aufzutreiben.

    Und jetzt kommt die Frage aller Fragen: Willst Du noch was in den PC investieren, oder ihn gleich zum Elektroschrott bringen (natürlich nach Ausbau der Festplatte!).

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  6. user28

    user28 Aktives Mitglied

    AW: Schadensursache beim PC

    Kann ich wenigstens das Netzteil prüfen, ob es ok ist ohne dass die d. Haupt- u. der 4 polige Stecker am Mainboard angeschlossen sind ? (irgendwelche Pole messen) bzw. muss sich d. Netzteillüfter drehen oder irgendwas anlaufen ?
    Danke
    user28
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Ähnliche Themen
    1. user28
      Antworten:
      1
      Aufrufe:
      944
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.