Recovery-Stick Erstellung wiederholen.


Forum: Backup und Restore (Windows 7)

Datenssicherung und Recovery unter Windows 7 mit Windows Bordmitteln und Zusatzsoftware

  1. Hackyy

    Hackyy Neuling

    Hallo Gemeinde,
    ich habe mich hier im Forum an gemeldet, um meinem Sohn bei einen Problem zu helfen.
    Der hat so viel Brassel am Hals, somit muß Vater ran;).

    Mit Sicherheit werde ich auch für mich mal im Forum tätig, da ich seit Kurzem auch glücklicher? Nutzer von WIN7 bin.

    Also das Problem:
    Mein Sohn hat sich ein neues Notebook mit aufgespielten Win7 (Ohne Recovery-CD) gekauft, bei dem also die Erstellung einer Recovery-Datei extern zu machen ist. Der Stick, auf dem die Datei gespielt werden sollte, erwies sich als zu klein.
    Zum Ausweichen nahm er seine externe Festplatte, die jetzt mit dieser Datei ziemlich blockiert ist.
    Mittlerweile hat er sich ein Stick mit ausreichend großem Speicher besorgt und will nun die Recovery auf dem neuen Stick wiederholen.
    Der Vorgang klappt aber nicht.
    Was kann man tun, um die Recoverydatei auf den Stick zu bringen.

    Vielen Dank im Voraus

    Hackyy
     
  2. Werbung
  3. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: Recovery-Stick Erstellung wiederholen.

    Auf jedem neuen Komplett-Rechner wird wegen Werbemüll etwa dreimal soviel Festplattenplatz benötigt, wie eine frische Installation mit allem Office-Browser-pipapo braucht.

    Daher bei easytopia das passende ISO herunterladen und erst mal neu installieren und frische Treiber aufspielen.
    Eine neue, externe 500GB 2,5er kostet derzeit knapp über 50€. Da lohnt die Zeit nicht, die man zum Platz freimachen braucht.

    Eine Komplettsicherung auf einem USB-Stick wäre mir zu teuer. Insbesondere, wenn Steam auf dem Rechner installiert ist.
     
  4. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Recovery-Stick Erstellung wiederholen.

    Hallo Hackyy,

    zum einen ist sicherlich richtig, was QuixX schon vorgeschlagen hat:
    - Win 7-DVD-ISO ziehen,
    - Win 7-DVD erstellen,
    - Treiber für das Notebook zusammensuchen und sichern

    denn:

    ich habe in der Firma Notebooks, bei denen geht eine solche Sicherung 2x Mal - und das sind Business-Notebooks! Allerdings ist auch dort der ganze "Schrott" an Zusatzprogrammen drin.

    Immerhin gibt's bei denen direkt eine Treiber-ISO auf der Platte nach der ersten "Installation".

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  5. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: Recovery-Stick Erstellung wiederholen.

    Hallo Sabine,

    das ist sehr schön, wenn mit einem Klick jeder Treiber in die Neuinstallation gebaut wird. Leider ist die Aktualität dieser Treiber schon kurz nach der Auslieferung oft unzureichend.

    Daher lieber immer frisch.

    Wo geht "zum anderen" los?
     
  6. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Recovery-Stick Erstellung wiederholen.

    Hallo QuixX,

    Du hast ja recht, aber lieber erstmal (veraltete) Treiber installieren, damit überhaupt die komplette Hardware erkannt wird. Dann läuft die Kiste wenigstens schon mal.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  7. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: Recovery-Stick Erstellung wiederholen.

    Hallo Sabine,

    Das ist wahr. Aber sobald alle 130 Windows-Updates gezogen sind, bekommt der Nutzer gerne Bluescreens um die Ohren, weil möglicherweise einer der Treiber inkompatibel geworden ist. Daher muss sowieso jeder Treiber in der neuesten Version benutzt werden.

    Liebe Grüße,
    QuixX
     
  8. CrazyZocker

    CrazyZocker Aktives Mitglied

    AW: Recovery-Stick Erstellung wiederholen.

    Aufjedenfall würde ich aufpassen,
    es gibt Tools die versprechen jeden Treiber, der veraltet ist oder nicht vorhanden ist "automatisch" zu aktualisieren, indem sie die Treiber von unbekannten Seiten runterladen (natürlich nicht alle Programme/Tools). Wenn Sie so ein Programm benötigen, empfehle ich Ihnen was Gescheites zu kaufen (denn sowas kann man immer mal gebrauchen) und achten Sie auf die Bewertungen anderer User wenn solche vorhanden sind, oder informieren Sie sich selber über das Produkt. Alternativ können Sie auch den jeweiligen Hersteller kontaktieren, in meinem Fall, gab es die Möglichkeit eine CD zu erwerben, die Windows installiert und Treiber installiert, diese aber dann durch ein Tool vom Hersteller akualisiert wurden. Wie gesagt kontaktieren Sie ihren Hersteller und informieren Sie sich über Möglichkeiten der Treiber-Sicherung und Installation + Aktualisierung, denn vom Hersteller ist es immer am sichersten, vorallem wenn Treiber vorhanden sind, die nur für ihr Notebook-Modell entwickelt worden sind z. B. Graka-Treiber (aber auch nicht bei jeder Notebook-Marke). Also erst informieren, dann loslegen ich tat es andersrum, der Effekt war Stress, Verzweiflung und diverse andere Probleme ....

    MfG
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.