Recovery Partition versehentlich formatiert


Forum: Backup und Restore (Windows 7)

Datenssicherung und Recovery unter Windows 7 mit Windows Bordmitteln und Zusatzsoftware

  1. capricorn23

    capricorn23 Guest

    Hallo alle zusammen! Habe ein kleines Problem, habe aus versehen meine Recovery Festplatte formatiert. Kann ich die Daten wiederherstellen, ist die Recovery nur die Ursprungsversion der Orginal Win7 CD. Kann ich sie neu erstellen???
     
  2. Werbung
  3. ThorstenB

    ThorstenB Aktives Mitglied

    AW: Recovery formatiert

    Hast Du keine CD dabei gehabt? Wenn nicht, bleibt Dir wohl nur der Weg zum Hersteller für eine CD.
     
  4. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: Recovery formatiert

    Die Recovery enthält meistens auch noch (unnütze) (Demo-)Programme, die der Hersteller mit dem Rechner ausliefert.
    Mein Rechner wurde ursprünglich mit VISTA gekauft. Nach Umstieg auf Windows 7 habe ich die Recovery komplett gelöscht,
    da ich zu VISTA nicht zurück will.
    Eine Original Windows 7 DVD ist immer sinnvoll.
     
  5. userforusing

    userforusing Aktives Mitglied

    AW: Recovery formatiert

    Also an sich ist die Recovery Partition nicht so wichtig, da du in der Regel eine DVD bekommen haben solltest, wo das auch alles drauf ist. Wie SeewolfPK schon gesagt hat, enthält die auch viele programme die man in der Regel gar nicht braucht.

    Ansonsten solltest du vielleicht versuchen, mit einen Wiederherstellungstool wie O&O Disk Recovery(alternativ, kostenlos vielleicht auch mal Recuva anschauen auch noch einige Daten zu retten, ganz wichtig dafür ist, dass du auf der partition keine weiteren Daten draufpackst, da sonst die alten überschrieben werden, aber das dürfte bei der Recovery ja nicht der Fall sein...
     
  6. gborn

    gborn Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition versehentlich formatiert

    Die Vorposter haben ja bereits die Grundlagen geklärt.
    Wenn es nur um die Möglichkeit geht, ein Windows 7 im Fall der Fälle neu aufzusetzen, hättest Du zwei Möglichkeiten.

    a) Du verfügst noch über ein lauffähiges Windows 7 -> dann fertigst Du dir pronto eine Systemabbildsicherung an und verwendest die im Fall der Fälle für's REcovery

    b) Du beschaffst dir die Treiber für deinen Maschine sowie eine Windows 7 Installations-DVD (den Produkt-Key hast Du ja). Mit dem Medium könntest Du im Fall der Fälle ein Win 7 neu aufsetzen.

    Generelle Anmerkung zu b) -> Bei vielen Konsumersystemen ist die Partitionierung so vergurkt, dass bereits alle vier Primärpartitionen einer MBR-Festplatte belegt sind. Möchte man ein Dual-Boot-System einrichten, muss man sowieso eine Primärpartition (meist die Backup-Partition) schlachten und diese in eine Sekundärepartition mit mehreren log. Laufwerken umwandeln. Dann ist es nach meinen Erfahrungen aber so, dass oft die Recovery-Funktion nicht mehr klappt, weil das verwendete Restore-Tool (meist von Cyberlink) eine feste Partitionierung zum Zugriff auf die Recovery-Dateien erwartet.

    Zur Frage, wie man legal an ein ISO-Abbild einer Windows 7 Setup-DVD herankommt, wäre der Tipp, einfach mal einen Blick in [1] zu werfen. Um eventuellen Frust beim "Selbstaufsetzen" einer frischen Win 7-Version zu vermeiden, wäre dann ggf. auch noch ein Blick in [2] und den Abschnitt zum Chipsatz-Treiber ganz hilfreich.

    Vielleicht ist dies eine gangbare Alternative. Gäbe noch die Möglichkeit c, aus dem vorhandenen und noch lauffähigen System eine Setup-DVD zu generieren (führe ich aber nicht aus, notfalls mal in meinem Blog nach Begriffen wie "ISO DVD schnitzen" suchen).

    1: http://www.borncity.com/blog/2010/12/04/windows-7-iso-download-wo-gibts-die/
    2: http://www.borncity.com/blog/2010/03/19/stndige-freezes-in-windows-7/
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.