Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. Superwolf

    Superwolf Mitglied

    Hallo allerseits,

    Ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eines Sony VAIO Notebooks.
    Nach stundenlanger Entrümpelung der sehr vielen vorinstallierten Software bin ich jetzt soweit dass das System für meine Bedürfnisse fertig installiert ist.

    Die C:\ Platte habe ich partitioniert auf C:\ (System) und D:\ (Daten).
    Die Wiederherstellungs-DVD's (3 Stk.) habe ich erstellt, nun möchte ich die versteckte EISA-Recovery-Partition löschen und den freigewordenen Platz wieder zuordnen.

    Das Problem daran ist, dass zuerst die Recovery, dann 100 MB System reserviert und erst dann die C:\ Partition kommt.
    Wenn ich nun die Recovery lösche, dann kann ich natürlich den unpartitionierten Bereich (10GB) nicht an der 100 MB Partition vorbei schieben (technisch nicht möglich).

    Meine Idee wäre nun, zuerst die Recovery löschen, dann den unpartitionierten Bereich und die 100 MB System reserviert verbinden, danach die neu entstandene Partition wieder auf 100 MB reduzieren --> somit sollte die System reservierte Partition an erster Stelle stehen und der dadurch wieder entstandene unpartitionierte Bereich für C:\ zum erweitern (verschieben) verfügbar und möglich sein.

    Liege ich mit dieser Idee richtig, oder zerstöre ich mir die Boot-Funktion von Windows 7 Home Premium durch das Verändern der system reservierten Partition?

    Vielleicht kann mir da jemand helfen, ich möchte auf keinen Fall das System erneut aufsetzen, erstens ist Windows auf keiner CD mitgeliefert also müsste ich mir erst eine besorgen und zweitens hat mit die Einrichterei eine Unmenge an Zeit geraubt, sodass ich es auf dem oben beschriebenen Weg bewerkstelligen möchte falls möglich.

    greetz
    Wolf
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Würde die 100 MB Partition nicht löschen. Die ist für das Starten des Betriebssystems und anderen Aufgaben wie Laufwerksverschlüsselung etc. zuständig.
    Partitionen, die vor der Systempartition können nicht zur Systempartition erweitert werden. Geht nur bei Partitionen dahinter. Diese können dann gelöscht und dann entsprechend der Systempartition mittels "Volume vergrößern" angehängt werden.
     
  4. Superwolf

    Superwolf Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Das ist mir klar, dass ich die 100 MB Part. nicht löschen darf, daher hätte ich ja auch folgende Prozedur vor:

    1. Recovery Part. löschen.
    2. mit Paragon Part. Manager den freigewordenen Platz und die 100 MB Part. vereinen. Danach steht die Systemreservierte Part. zuerst.
    3. Dann die Sytemreserviert Part. wieder verkleinern (nicht löschen)
    4. Somit sollte der wiederum freigewordene unpartitionierte Platz zwischen der Systemreservierten und C:\ Part. liegen.
    5. Zuletzt noch die C:\ Part. mit dem unpartitionierten Bereich vereinen und das sollte es eigentlich gewesen sein.

    Wenn ich richtig denke, könnte ich so die Systemreservierte Part. an den Anfang verschieben ohne diese zu löschen.

    Ist diese Beschreibung verständlich was ich vor habe?
    Könnte das funktionieren oder zerstöre ich mir unter Umständen trotzdem die Systemreservierten Daten ?

    Wenn es daran Zweifel gibt, dann lasse ich es einfach bleiben, lösche die Recovery Part. und mache einfach eine Securezone für Acronis True Image, auch wenn ich das nicht wirklich will da es doch 10 GB verlorener Platz ist.

    Die einzige wirkliche Lösung wäre natürlich komplett neu von Win7 CD zu installieren, was ich aber verhindern möchte.

    mfg
    Wolf
     
  5. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Ich bin mir nicht sicher, ob dann die 100 MB Partition, die ja dann größer ist, später Problem macht, weil diese größer ist. Zusammenführen der beiden geht glaube ich nicht, zumindest bei mir war es so an meinem Notebook. Habe dann das System mit Acronis TrueImage gesichert, die Festplatte komplette gelöscht und mit Acronis TrueImage das Image zurückgesichert. Habe aber vorher diese ominöse Partition nichtmitgesichert, sondern nur C:
     
  6. Superwolf

    Superwolf Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Also hier das Ergebnis:

    Ich startete mit der Boot-CD von Paragon Partition Manager 10, löschte die Recovery-Partition, danach wurde ich gefragt ob der freigewordene Platz am Anfang der Festplatte oder am Ende angefügt werden soll.

    Ich entschied mich fürs Ende --> dann wurden alle restlichen Partitions und Daten verschoben, dauerte bei meiner 500 GB Platte ca. 3h.

    Als alles fertig war, startete Windows ganz normal, da die Systemreservierte Partition eigentlich nicht berührt sondern nur an den Anfang gestellt wurde.

    Der unpartitionierte Bereich stand wirklich am Ende und es war nur noch notwendig die D:\ Partition mit dem zusätzlichen Bereich (10 GB) zu vereinen und das wars dann auch schon.

    Also einfach zu bewerkstelligen und sollte relativ risikolos funktionieren.

    mfg
    Wolf
     
  7. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Ja super, dass das mal mit einem Programm machbar ist. Mit Windows Boardmitteln leider nicht. Muss mir das Programm mal näher anschauen.
     
  8. Thorass

    Thorass Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Hallo liebe Community.

    Ich habe da mal ein ähnliches Problem. Die von euch erwähnte 100MB Partition habe ich offenbar garnicht. Dafür werden von meiner 160GB grossen SSD 25GB als Recovery Partition verschwendet. Die hätte ich natürlich gerne wieder. Die Wiederherstellungs DVDs habe ich erstellt, so dass ich die 25GB eigentlich freigeben könnte.
    Ich habe Partition Commander auf dem Lappy installiert.
    Kann ich die Recovery Partition (die steht vor der eigentlichen Systempartition) an die Systempartition einfach anhängen? Oder muss ich sie löschen und kann sie dann anhängen? Oder gibt dass prinzipiell Probleme, weill diese komische 100MB Partition bei mir gar nicht gibt???

    Ich hoffe, ihr könnt mich schlauer machen.
    Gruß und vielen Dank schon mal,
    Thorass
     
  9. deca

    deca Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Nimm gparted, lösch die recovery. Dann verschieb die 100MB (Selbst gemacht das funktioniert.) nach links und dann vergrößer C:

    Für eine gute anleitung such mal nach SSD Alignment + gparted

    Nicht die 100MB vergrößern oder verkleinern!!!
     
  10. Thorass

    Thorass Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann soll ich die 25GB Partition löschen und eine 100MB grosse Partition erstellen. Und wie schieb ich die dann nach links???

    Und das funktioniert, ohne das ich Win7 neu installieren muss???
     
  11. deca

    deca Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Also,
    deine Recovery Partition löscht du, dann schiebst du die 100MB Win7 nach links (die gibt es ja schon) danach vergrößert man die Parttion zB. C:
    Wenn der PC danach nicht richtig Bootet einfach die DVD rein und reparieren ausführen (Windows ist ja noch da und die 100MB Partion (MBR etc) auch, die Reperatur fixt dann die MBR einträge.

    SoThorass bei dir geht es auch noch um das Richtige Alighment bei der SSD, da empfehle ich dir :
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=30748

    ich hoffe der Link geht in Ordnung?!?

    Ich habe das mit einem Win XP Pro gemacht, ohne danach dieses reparieren zu müssen, einfach Partition verkleinert und nach rechts geschoben, danach kleine Partion bis Sector 63 angelegt und partion wieder nach links und vergößert. Neu gestartet lief.
     
  12. Thorass

    Thorass Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Das ist ja mein Problem. Eine 100MB Partition wird nicht angezeigt! lediglich die 25GB Recovery Partition und der Rest der SSD als Systempartition C:! Daher ja meine Frage, ob ich die 25GB einfach löschen und an die C: anhängen kann, da ja dann keine Partition mit 100MB mehr da wäre. Oder ob ich die 25GB verkleinern soll und dann die restlichen 24,9 an C: anhängen kann bzw. ob das überhaupt geht. Eine 100MB Partition gibt es bei mir offenbar nicht. Mir stellt sich also die Frage, ob die mit in der 25GB Partition stecken.
     
  13. deca

    deca Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Also die 100MB sind für Ultimate und enterprice für die Verschlüsselung, daher kann es sein das du keine hast (OEM) normaler weise wird sie bei der Installation automatisch angelegt. Es kann sein das der OEM Hersteller das aber absichtlich nicht gemacht hat. Nein soviel ich gelesen hab, ist es 100MB oder min 50MB, aber nicht das sie irgendwo intergriert ist.
     
  14. Thorass

    Thorass Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Also sollte es möglich sein, die 25GB einfach zu löschen und dann der Systempartition C: zuzuschreiben. Sehe ich doch richtig oder?
     
  15. deca

    deca Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Einfach naja klar, aber mach es mit gparted wie im Link beschriebn, ansonsten zerschießt du dir eventuel das alighment, das geht auf die SSD parmance.
     
  16. Thorass

    Thorass Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Sollte der Partition Commander nicht genauso damit klarkommen? Aber ich werde natürlich den Tipp der Experten berücksichtigen, auch wenn sich das mit Gparted erheblich schwieriger anhört.
     
  17. deca

    deca Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    das Problem ist das alighment bei SSDs, Ich habe lange gesucht und nur gparted gefunden, welches OHNE neuinstallation funktioniert um das alghment gerade zu biegen, und du musst dann ja den anfanng der Partition an die richtige stelle bekommen.

    Du kannst ja mal gpartesd starten und schauen, wie die Platte da aussieht wenn sie da so Aufgeteilt ist
    MBR C: Recovery
    ________ ____________________________________ __________________


    Dann bleibt ja der 64Sector als start sector bestehen wenn du die Recovery löscht und C: erweiters. Das wäre OK

    Wenn aber das so aussieht :
    MBR Recovery C:
    ________ ____________ __________________

    und recovery nicht auf Sector 64 anfängt gehts nicht. (naja gehen tut viel ist aber net gut) Wenn Recovery auf 64 anfängt kannst du löschen und erweitern machen ohne schieben ;)
     
  18. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Recovery Partition löschen und verschieben nicht möglich

    Alligment macht auch der Paragon Partition Manager 11 Prof.

    Gruß
    Thomas
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.