RAID1-HDDs testen


Forum: Hardware und Treiber (Windows 7)

Alles zum Thema PC-Hardware und Peripherie unter Windows 7, Treiberprobleme, Treibersuche

  1. Dosenfutter

    Dosenfutter Neuling

    Hallo!

    Auf ein Verzeichnis unter C:\ kann ich nur noch bedingt zugreifen, d.h. ich kann es öffnen, den Inhalt einsehen, Dateien öffnen usw. Wenn ich allerdings versuche, das Verzeichnis umzubenennen oder zu löschen, erscheint eine "Element wurde nicht gefunden"-Meldung. Da ich einen HDD-Fehler vermute, habe ich zunächst ide Windows-Dateinträgerprüfung drüberlaufen lassen, konnte aber keinen Fehler finden. Daraufhin wollte ich WD Datalife Diagnostics suchen lassen, aber das scheint nicht zu funktionieren. Unter Windows bricht der Test ab mit dem Hinweis, es seien zu viele Sektoren beschädigt, unter DOS findet das Tool erst gar keine Festplatten. Liegt's am RAID1-Verbund, dass das Diagnose-Tool hier nicht helfen kann?
    Hat sonst jemand eine Idee, wie ich
    - die HDD auf Fehler abklopfen kann,
    - das Verzeichnis löschen kann?

    OS: Win7
    Zwei HDDs (WD7501AALS-00E3A0) im RAID1-Verbund, partitioniert in mehrere logische Laufwerke.
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: RAID1-HDDs testen

    Hallo und Herzlich Willkommen hier im Forum,

    du musst zuerst mal den RAID-Verbund wieder lösen.
    RAID1 sind ja 2 Festplatten gespiegelt.

    Der Inhalt einer HDD sollte dann wieder lesbar sein.

    Nach überprüfen der 2 HDDs nach gelöstem RAID-Verbund kannst du diese wieder als RAID1-Verbund verbinden.

    Gruß
    Thomas
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.