Pures Umbenennen oder Verschieben schrottet Videodateien (.mp4)


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. Tomlin

    Tomlin Neuling

    Hallo,

    hat jemand schon sowas erlebt:
    Ich habe jede Menge Videos, die ich von meinem Smartphone (SONY Xperia Ion - Android 4.x) auf den Rechner übertragen habe.
    Wenn ich die Videodateien nun auf meiner (erst zu 25% belegten und laut chkdsk "gesunden") 1TB-HDD von einem Ordner in einen anderen verschiebe oder sie einfach nur umbenenne, erhalten sie ein aktuelles Änderungsdatum, werden um wenige Bytes größer und sind dann nicht mehr zu gebrauchen. "Beim Wiedergeben der Datei ist in Windows Media Player ein Problem aufgetreten." Sie lassen sich auch mit keinem anderen Player (z.B. VLC) wiedergeben bzw. auch nicht mehr konvertieren – der Videokonverter stürzt sofort komplett ab.

    Blöderweise ist dieses Phänomen absolut nicht reproduzierbar - es tritt nicht immer auf, sondern in vielleicht 2 von 3 oder 3 von 4 Fällen. Außerdem zeigt eine Analyse mit einem HEX-Editor, dass auch nicht immer das Gleiche reingeschrieben / verändert wird. Es scheint so, als würden willkürlich / zufällig im vorderen Teil der Datei einige Bytes verändert...

    Übrigens erhalten auch .wmv-Dateien beim Umbenennen ein neues Datum, werden aber offenbar dabei nicht geschrottet...

    Bin momentan mit meinem Latein am Ende und freue mich über jeden sachdienlichen Hinweis.
    Danke!
    Tomlin.
     
  2. Werbung
  3. White Noise

    White Noise Aktives Mitglied

    AW: Pures Umbenennen oder Verschieben schrottet Videodateien (.mp4)

    Anhand der Größe würde ich mich nicht festmachen. Vielmehr die Frage WIE die Dateien verschoben werden...d.h. mit welchen Tools.
    Dabei ist auch die DATEIENDUNG entscheidend-siehst du diese überhaupt? Ist nicht unwichtig beim Umbenennen.

    Sonst hab ich momentan nicht wirklich eine Idee...außer eine Antivirenlösung verändert Teile beim Kopieren.
     
  4. Tomlin

    Tomlin Neuling

    AW: Pures Umbenennen oder Verschieben schrottet Videodateien (.mp4)

    Danke, White Noise, für die Antwort.
    Die Daten habe ich auf jeweils zweiererlei Weisen mit zwei verschiedenen Tools verschoben:
    • Mit der Maus rübergezogen.
    • per Strg+X → Strg+V...
    und das jeweils mit dem Windows-Explorer bzw. mit dem Free Commander. Überall trat dieses Phänomen mehrmals auf und gelegentlich auch nicht. Beim Umbenennen spielt es ebenfalls keine Rolle, ob ich den Explorer oder den Free Commander verwende (selbst wenn ich mit letzterem eine ganze Reihe von Dateien per Massenänderung gleichzeitig umbenenne)...

    Was ich aber inzwischen rausgefunden habe:
    Wenn ich bei den .mp4-Videos die Endung einfach umbenenne (z.B. in ".mp3" oder das nicht existierende ".mp5"), dann kann ich mit den Videos machen, was ich will – sie nach Lust und Laune hin- und herschieben und / oder belibig umbenennen – sie bleiben vollkommen unangetastet => Es passiert rein gar nichts damit, keine Datumsänderung und keine Inhaltsänderung. Sie bleiben nach Rückbenennung in".mp4" voll abspielbar und dürfen nur dann nicht mehr umbenannt oder verschoben werden, ohne vorher die Dateiendung wieder zu ändern.
    Das verstärkt in mir den Verdacht, es könnte vielleicht etwas mit der Windows-Medienbibliothek zu tun haben, zumal die Aktualisierung des Änderungsdatums ja (wie gesagt) auch die .wmv-Dateien betrifft...?!?
    Ein weiteres Indiz dafür könnte vielleicht die Ereignisanzeige aus besagtem Zeitraum sein:

    "Protokollname: System
    Quelle: Microsoft-Windows-WMPNSS-Service
    Datum: 09.09.2014 14:18:25
    Ereignis-ID: 14365
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene: Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Beschreibung:
    Die Abstandserkennung war aufgrund des unbekannten Fehlers "0x80004004" nicht erfolgreich. Die beste erkannte Abstandszeit betrug -1 Millisekunden."

    Oder habe ich vielleicht bei den Rechten und Gruppenrichtlinien irgendetwas verbockt, als ich vor einem Jahr (beim damals noch neuen Rechner) die Eigenen Dateien aller Benutzer von der System-SSD auf die Daten-HDD verfrachtete?

    Fragen über Fragen...
     
  5. White Noise

    White Noise Aktives Mitglied

    AW: Pures Umbenennen oder Verschieben schrottet Videodateien (.mp4)

    Gute Frage und ich befürchte ich habe dafür keine Lösung...
    Der Ansatz mit der Medienbibliothek ist nicht ganz von der Hand zu weisen...da würde ich dran bleiben.

    Mit der Verschiebung der Eigenen Dateien dürfte das nichts zu tun haben (zumindest kann ich mir das nicht vorstellen).
     
  6. smirc

    smirc Guest

    AW: Pures Umbenennen oder Verschieben schrottet Videodateien (.mp4)

    Hi Tomlin. Hab das gleiche Problem heute gehabt. Einmal nach umbenennen und umher geschoben, und ich kann mp4-Files nicht mehr öffnen. Andere mp4-Files gehen noch.
    Hast du inzwischen das Problem lösen können?

    beste Grüße,
    Sebastian
     
  7. 7max

    7max Aktives Mitglied

    AW: Pures Umbenennen oder Verschieben schrottet Videodateien (.mp4)

    Hallo, Daten kopiere ich immer mit Terra Copy der macht immer eine CRC Prüfung der Daten.
    7max
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.