Prozessorzugehörigkeit nach Programmstart per CMD regeln


Forum: Software (Windows 7)

Softwareinstallation, Installationsprobleme und Lösungen, Anwendungsprogramme jeder Art unter Windows 7

  1. fapalo

    fapalo Mitglied

    Hallo Leute
    Ich suche eine Möglichkeit mit der sich die Prozessorzugehörigkeit eines schon gestarteten prozesses per cmd / batch regeln kann.
    Hintergrund des ganzen sind gestartete Berechnung aus einer FEM-Software die je freigegebenen CPU-Kern einen Prozess eröffnen. Problem dabei ist, das die windows eigene lastregelung den Prozess auf alle Kerne und CPU's gleismäßig verteilt.
    Ich habe hier zwei 8/16 Core Cpu's die also 16 Physische und 32 Virtuelle Kerne bieten.
    Per cmd kann ich über "tasklist" alle Prozesse und PID auslesen, mit meine 16 gleichmamigen FEM-prozesse mit PID's herausgreifen.
    Per hand kann ich dann über den Taskmanager RMT - Zugehörigkeit festlegen (viele häkchen setzen bzw rausnehmen).
    Ziel ist jetzt ein cmd-befehl oder Programm was diese Handarbeit übernimmt. Also FEM-Prozess1 den CPU "0" knoten "0" zuweist und FEM-Prozess2 CPU "2" Knoten "0" bis FEM-Prozess16 für CPU"14" Knoten"1" .
    Durch die feste Zuweisung der Zugehörigkeiten läuft die Berechnung ca 20% schneller da die Verteilungsarbeit entfällt.

    Norchmal, für schon gestartete prozesse. das was ich im taskmanager machen kann per cmd.

    Also irgendwas was PID "4510" auf CPU "0" knoten "0" setzt. die aufteilung der PID's auf die Kerne läßt dich per batch erledigen.

    Jemand eine Idee ??

    Grüsse fapalo
     
  2. Werbung
  3. fapalo

    fapalo Mitglied

    AW: Prozessorzugehörigkeit nach Programmstart per CMD regeln

    Hallo

    seit 2 monaten keine Reaktion. Ist noch keinem das Lastverteilungsproblem aufgefallen? oder habt ihr eure riesen CPU immer im Leerlauf ;)

    Grüsse fapalo
     
  4. White Noise

    White Noise Aktives Mitglied

  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.