Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    Hallo zusammen,
    vielleicht kann mir jemand folgende Fragen beantworten:
    Ich habe eine 60 GB SSD und eine 1 TB HDD in meinem PC. Dummerweise hatte ich angefangen, auf der SSD (Laufwerk c:\) auch die benötigte Software zu installieren, bis ich dann merkte, dass die SSD fast voll ist (z. Z. sind noch 1,7 GB Speicherplatz frei). Habe dann systematisch viele Programme wieder deinstalliert und auf die HDD in eine separat eingerichtet Partition P:\ neu installiert. Einige Programme (Videoschnitt und spezielle Animationsprogramme) habe ich auf der SSD belassen, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich die nach der Neuinstallation neu freischalten muss (was ich aber jetzt unbedingt doch angehen muss). Ausserdem starten solche aufwändigen Programme von einer SSD ja auch so schön schnell. Bereinigt habe ich die Platte auch.
    Allerdings habe ich den Eindruck, dass die SSD durch diese Aktion nicht wirklich viel leerer geworden ist; ich traue mir auch kaum noch Windows-Updates zu machen, weil da gleich weiterer Speicherplatz belegt wird. Den Hinweis, dass man eine SSD nicht voll belegen darf, weil sie sonst langsam wird, habe ich gelesen und das ist auch meine Befürchtung.

    Frage nun:
    1. wie bzw. woher bekomme ich die Information, welches Programm wieviel Speicherplatz belegt und
    2. wie bekomme ich heraus, welche der z. T. nichtssagenden Programme (die bereits installiert waren) ich deinstallieren kann, ohne dass es Rechnerprobleme gibt (Spiele und den ganzen Werbe-Einkaufsmüll habe ich schon deinstalliert).

    Gruß vobe49
     
  2. Werbung
  3. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln

    Wenn Du über Systemsteuerung/Programm deinstllierst, bekommst Du bei jedem Programm den Speicherbedarf angezeigt. Sieh's Dir an.

    Natürlich müssen die Programme auch auf die SSD. Zeit ist Geld, und einen SSD kauft man, weil man keine Sanduhren sehen möchte. Daher hast Du dir Deine eventuell einfach zu klein gekauft. 60GByte reichen für einen Office-PC, wie der, vor dem ich gerade sitze. WWW, Mail, Word, Excel, PP, Photoshop und ein bisschen Acrobat und Brennen.

    Mein Zock-PC hat eine größere SSD, und auch da installiere ich nicht alles, was ich gekauft habe und was sich im I-Net downloaden lässt.
     
  4. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln

    Finde die SSD auch zu klein. Da die Preise stark gefallen sind, kannst dir ja eine 256 GB Version kaufen. Habe schon welche für 177 Euro gesichtet. Glaube sogar, die war von Intel.

    Gruß
    Thomas
     
  5. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    AW: Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln

    Hallo zusammen,
    vielen Dank erst mal für die Hinweise, aber die bringen mich erst mal nicht weiter. ein Wechsel der SSD will ich wegen einer etwas längeren Arbeit (Filmschnitt) nicht riskieren. Beim Tausch der SSD, auf der ja das System liegt, kann sicher viel passieren - und solche Sachen passieren mir leider immer dann, wenns völlig unpassend ist. Im Übrigen hatte ich auf die SSD-Größe keinen Einfluss - der PC war vor ca. 1,5 Jahren beim MediaMarkt in seiner Ausstattung ein absolutes Schnäppchen (i7, SSD, 8 GB RAM, große HDD, schnelle GraKA, USB 3.0 .... - da gings nur um nehmen oder nicht und ich hab's auch nicht bereut.
    Habe zwar gelesen, dass es Möglichkeiten geben soll, mit dem System und den Installationen auf eine neue Platte "umzuziehen", aber dazu fühle ich mich nicht fit genug in Systemfragen. Die 177 € wären nicht das Problem und deshalb werde ich das irgendwann wohl auch einmal tun. Ich kenne da eine kleine Computerfirma, vielleicht erledigen die so etwas.
    Was ich eben nicht erkenne ist, wo die Programme eigentlich installiert sind. Unter C:\..Programme sieht das aus, als wären das nur Verweise - die gesamte Datenmenge kann das nicht sein und Verzeichnisse für jedes installierte Programm finde ich unter C:\ nicht.

    Gruß vobe49
     
  6. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    AW: Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln

    Hallo zusammen,
    nochmal eine Information: habe zumindest den Grund gefunden, weshalb die SSD langsam voller und voller wurde, obwohl ich die Installationen auf der HDD vornehme. Einige Programme legen Projektdaten auf C:\Users\Userdaten ab. Da hatten sich so um die 10 GB angesammelt, die ich problemlos löschen konnte und nun wieder Platz auf der SSD habe. Ich muss mal diese Programme überprüfen, ob sich da Pfade einstellen lassen.
    Gruß vobe49
     
  7. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln

    Das wäre völlig risikofrei, wenn Du zunächst ein Systemabbild auf eine andere Festplatte mittels Acronis schreibst, dann die alte SSD ausbaust und die neue an deren Stelle setzt. Die alte bliebe im dem Zustand vor dem Ausbau.

    c:\program files
     
  8. vobe49

    vobe49 Aktives Mitglied

    AW: Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln

    Hallo QuixX,
    wie soll ich den PC starten, wenn ich die alte SSD, auf der sich das System befindet ausgebaut habe ? Mir fällt ein, dass ich in meinem ACER Predator 2 Schächte für den Einbau von zusätzlichen Festplatten habe. Man könnte doch dort die neue SSD einbauen, dann den Inhalt der alten SSD auf diese Platte spiegeln, und dann die neue Platte an die Stelle der jetzigen SSD einbauen - das müsste doch so gehen, oder ? Frage noch - muss ein Datenträger, auf den das System kommt, nicht vorher irgendwie anders formatiert werden (da war doch was ?).
    Gruß vobe49
     
  9. deca

    deca Aktives Mitglied

    AW: Platzbedarf installierter Programme auf einer SSD ermitteln

    Also zu deinem "C:\Users\Userdaten" mach dich mal über hardlinks schlau, (den ordner kannst du dann pauschal auf die HDD verlinken). Zu dem Umzug: neu SSD zusätzlich einbauen, mit der Acronis CD Starten und dann die alte SSD auf die neue SSD "Clonen" dann runterfahren und die alte SSD ausbauen. Ferstig.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.