NUM-LOCK, SCROLL-LOCK und der InitialKeyboardIndicators-Schalter


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. baseliv

    baseliv Mitglied

    Dieses Thema ist schon ziemlich häufig in diversesten Foren und Artikeln gestellt und auch beantwortet worden:
    wenn man die NUM-LOCK- oder SCROLL-LOCK-Taste beim Windows-Start automatisch aktivieren möchte, dann trage man in den Registry-Schlüsseln "HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Keyboard\InitialKeyboardIndicators" und "HKEY_USERS\.DEFAULT\Control Panel\Keyboard\InitialKeyboardIndicators" einen entsprechenden Bit-Wert ein (wobei zu beachten ist, dass ab Vista im HKEY_USERS-Zweig auf diesen Bit-Wert noch der Hex-Wert 0x80000000=2147483648 zu addieren ist... Beispiel: bei NUM-LOCK+SCROLL-LOCK sind die Werte für "InitialKeyboardIndicators": "6" und "2147483654") und nach dem nächsten Booten sind die entsprechenden Tasten "aktiviert". Soweit die Theorie!
    ABER: es haben einige Leute (zu denen auch inzwischen ich gehöre) beobachtet, dass diese Vorgehensweise nicht in jedem Fall bzw. nicht auf jedem PC funktioniert. Was nämlich bei diesen Abweichlern passiert ist, dass der "InitialKeyboardIndicators"-Wert im HKEY_CURRENT_USER-Zweig, den man auf "6" geändert hatte, nach dem Booten wieder auf "2" steht und dass auch nur die NUMLOCK-Taste aktiviert ist.
    Um dem "6-auf-2-Patcher" auf die Schlichte zu kommen, hab ich nun mal folgenden Versuch gemacht, und zwar, den Rechnerstart mit dem "Process Monitor" mit der Option "Enable Boot Logging" aufzuzeichnen. Ergebnis: es wird genau 1 Zugriff auf "InitialDingsda" mitgeschnitten und der kommt von "winlogon.exe", wobei der Zugriff "lesend" ist und den Wert "2" zurückliefert. D.h. entweder: das Rücksetzen des Wertes von "6" auf "2" findet im Bootablauf statt, bevor der Process Monitor den Mitschnitt startet, oder: das Rücksetzen erfolgt über eine "Windows-interne" Funktionalität, die am Process Monitor "vorbei" geht... Schade schade!
    Nächste Möglichkeit wäre, den "InitialDingda"-Schlüssel per Windows-Objektüberwachung im Auge zu behalten... allerdings hab ich sowas noch nie gemacht und außerdem stellt sich auch dadie Frage, ob das Rücksetzen des Wertes schon erfolgt ist, bevor die Objektüberwachung anläuft.
    Da mir jetzt erstmal die Ideen ausgegangen sind, die Frage hier ins Forum: weiß jemand von euch, WER/WAS während des Bootens den Wert wieder von "6" auf "2" zurücksetzt, und wie man das verhindern kann???
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: NUM-LOCK, SCROLL-LOCK und der InitialKeyboardIndicators-Schalter

    Schränke dir doch die Sicherheitsberechtigung für den Registryzweig ein, so dass das System hier nichts mehr ändern kann.
    Einfach alle Gruppen aus der Berechtigung rausnehmen bzw. es zu verbieten. So mache ich es bei anderen RegKeys, wo ich nicht möchte, dass es geändert wird.
     
  4. baseliv

    baseliv Mitglied

    hallo thl1966,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Und ja, die "Und-bist-du-nicht-willig-dann-brauch-ich-Gewalt"-Variante wurde an anderen Stellen auch empfohlen. Allerdings hatte ich gehofft, dass sich vielleicht doch noch eine "friedliche" Klärung/Erklärung für das Problem findet...
     
  5. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: NUM-LOCK, SCROLL-LOCK und der InitialKeyboardIndicators-Schalter

    Ich wüsste sonst auf die schnelle auch keinen anderen Weg. Ich kam damals darauf, als ich sah, dass in der Registry sämtliche Webseiten, die ich im IE eingetippt hatte (Verlaufsliste) in der Registry gespeichert wird und sie immer und immer wieder manuell löschen musste. Also habe ich per Berechtigung einfach dem System verboten, da etwas reinzuschreiben oder etwas zu ändern. Hat bis heute perfekt gehalten.
     
  6. baseliv

    baseliv Mitglied

    AW: NUM-LOCK, SCROLL-LOCK und der InitialKeyboardIndicators-Schalter

    Inzwischen hab ich mal die "Sicherheitsberechtigungen"-Variante ausprobiert und bin ob des Ergebnisses verwundert: nach dem Booten steht "InitialDingda" trotzdem auf "2"! Die Sicherheitseinstellungen des Schlüssels "Keyboard" sind dagegen noch genau so eingestellt, wie ich sie zurechtgestutzt hatte und wie ich dachte, dass dann außer mir an diesen Werte niemand mehr rumpfuschen können dürfen sollte... Aber vielleicht sind ja meine Sicherheitseinstellungsänderungen auch nicht korrekt/ausreichend? Daher eine kurze Beschreibung, was ich gemacht hab: zuerst hab ich vom Schlüssel "Keyboard" den "Besitz" übernommen, dann hab ich die Berechtigungsvererbung gekappt, sodass anschließend dem Schlüssel keine Benutzer/Gruppen mehr zugeordnet waren, und abschließend hab ich meinen Account mit Vollzugriff hinzugefügt. Oder wie macht man's richtig??
     
  7. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: NUM-LOCK, SCROLL-LOCK und der InitialKeyboardIndicators-Schalter

    Einfach alle Berechtigten Gruppen/Benutzer komplett entfernen. Dann sollte es klappen!
     
  8. baseliv

    baseliv Mitglied

    AW: NUM-LOCK, SCROLL-LOCK und der InitialKeyboardIndicators-Schalter

    Hallo thl1966,
    vielen Dank für den Hinweis.
    So hab ich es denn nun auch mal ausprobiert... Ergebnis: die "6" ist tatsächlich nicht mehr auf "2" zurückgesetzt worden, ABER: die SCROLLLOCK-Taste wurde trotzdem nicht aktiviert (sondern nur die NUMLOCK)!
    Daraufhin hab ich jetzt auf die VBS 'WshShell.SendKeys "{SCROLLLOCK}"' Variante umgeschwenkt und leg dieses Thema auf den großen Haufen nicht-ordentlich-gelöster-Windows-Probleme!
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.