[Anleitung] Netzwerk USB-Server installieren und anwenden


Forum: Anleitungen / Tutorials / FAQ (Windows 7)

Anleitungen, Tipps und Tricks, Windows 7 FAQ.

  1. Oderdeich

    Oderdeich Aktives Mitglied

    Hallo,

    ich habe vor einigen Tagen einen USB 2.0 Network Server UA0079 von LogiLink gekauft und installiert, weil ich meine USB-Geräte für alle in das Heimnetz eingebundenen PC's und Notebooks verfügbar machen wollte. Wenn sich jemand aus der Forum-Gemeinde mit dem gleichen Gedanken beschäftigt, dann könnte diese Anleitung sicher hilfreich sein.
    Der Server wird entweder über einen Switch oder auch direkt über das DSL-Modem mit dem LAN verbunden. An den Server können bis zu 4 USB 2.0-Geräte angeschlossen werden, die dann für alle Clients im Netz verfügbar sind. Als USB-Geräte können zum Beispiel Scanner, externe Festplatten, Drucker, Lautsprecher mit dem Server verbunden werden.

    1. Technische Daten des Servers

    - 1 Netzwerk-Anschluss (RJ45) für 10/100 MBit/s
    - 4 USB 2.0-Anschlüsse
    - unterstützt DHCP, TCP/IP, UPnP, Bonlour
    - Konfiguration über ein Web-Interface
    - LED-Statusanzeige
    - Betriebsspannung 230 V ~ (über Steckernetzteil)
    - Abmessung (L/B/H): 85mm/45mm/20mm
    - Preis: 29,95 €

    2. Server-Installation

    Zum Lieferumfang gehört eine Mini-CD, die die benötigten Treiber und eine Installationsanleitung enthält. Man sollte aber beim Hersteller nachschauen, ob neuere Treiber vorhanden sind. Die Installation ist problemlos und ist in einer Minute erledigt. Sie müssen dem Installations-Programm den Zugriff zur Windows-Firewall gestatten, damit das Programm usbserver.exe ungehindert kommunizieren kann. Bitte beachten: Die Server-Installation muss auf allen im Netzwerk befindlichen PC's und Notebooks ausgeführt werden, die die am Server angeschlossenen USB-Geräte verwenden wollen. Das gilt selbstverständlich auch für die PC's und Notebooks, die über WLAN mit dem Netz verbunden sind. Nach der Installation finden Sie die beiden Icons "Launch Network Printer Wizard" und "Launch USB Server", die ich in einem Ordner mit dem Namen "USB Server" plaziert habe (siehe: Server-Install_1.jpg).

    3. Sever-Konfiguration

    Wenn Sie sicher sind, dass Sie im Netz einen DHCP-Server haben und dass Sie kein Passwort für die Server-Konfiguration benötigen, dann müssen Sie den Server überhaupt nicht konfigurieren, weil DHCP-Setting = Enable als Default eingestellt ist und kein Passwort vergeben ist. Sie können also dann diesen Schritt überspringen.

    Die Konfiguration des Servers erfolgt problemlos über ein Web-Interface. Sie klicken dazu auf das Icon "Launch USB Server". Auf dem sich öffnenden Window klicken Sie den Button "Open Web Page" (siehe: Server-Konfig_1.jpg) und danach sehen die Start-Page für die Server-Konfiguration (siehe: Server-Konfig_2.jpg). Es ist sinnvoll, ein Passwort für den Zugriff auf die Server-Konfiguration zu vergeben. Wenn Sie einen DHCP-Server bereits im Netz haben, sollten Sie die IP-Number für den Server automatisch von diesem zuordnen lassen. In den meisten Fällen ist in den DSL-Modems ein DHCP-Server enthalten. Sie können natürlich auch eine feste IP-Number vergeben. In diesem Fall müssen Sie im Server bei "DHCP Setting" Disable in der ComboBox einstellen und die gewünschte IP-Number eintragen. Diese IP-Number muss eine zu Ihrem Netzwerk passende Numer sein und sie darf noch nicht an ein anderes Gerät vergeben sein (siehe: Server-Konfig_3.jpg). Wenn Sie bereits ein Passwort vergeben haben, dann müssen Sie alle Änderungen mit diesem Passwort bestätigen. Sie sollten beim Hersteller nachsehen, ob für den Server ein Firmware-Update erforderlich ist. Dazu vergleichen Sie die im Server installierte Firmware-Version beim Menü-Punkt "Status" (siehe: Server-Konfig_2.jpg) mit der aktuellen Firmware-Version beim Hersteller. Zur Zeit ist die Version V. 100.070 die aktuelle Version.

    Bitte beachten: Die Server-Konfiguration ist nur einmal erforderlich. Sie müssen Sie nicht auf jedem Client wiederholen. Das gilt selbstverständlich auch für Änderungen der Server-Konfiguratiuon.

    4. Printer-Installation

    Die Printer-Installation ist ebenfalls relativ einfach. Klicken Sie dazu auf das Icon "Launch Network Printer Wizard". Sie erinnern sich: Dieses Icon wurde bei der Server-Installation auf dem Desktop erzeugt (siehe: 2. Server-Installation). Bitte beachten: Die Printer-Installation muss auf allen im Netzwerk befindlichen PC's und Notebooks ausgeführt werden, die den Drucker verwenden wollen. Den Ablauf der Printer-Installation habe ich auf den Sceen Shuts Printer-Install_1.jpg bis Printer-Install_4.jpg dokumentiert. Während der Printer-Installation wird ein neuer Drucker-Anschluss vom Typ "Standard TCP/IP" automatisch eingerichtet.

    5. Anwendung

    Wenn man die an den Server angeschlossenen Geräte verwenden will, dann klickt man auf das Icon "Launch USB Server" und es erscheint ein Window mit allen vom Server erkannten USB-Geräten (siehe: Anwendung_1.jpg). Auf dem Bild ist zu erkennen, dass ein Drucker und eine externe SATA-Festplatte am Server angeschlossen ist. Das gewünschte Gerät wird selektiert und anschließend auf den Button "Connect Device" geklickt. Das Gerät kann jetzt verwendet werden. Wenn das gewünschte USB-Gerät bereits von einem anderen Client verwendet wird, dann ist der Button "Connect Device" deaktiviert. Das bedeutet, dass ein USB-Gerät immer nur von einem Client verwendet werden kann. Erst wenn das Gerät wieder freigegeben wird (Klick auf Button "Disconnect Device"), kann es ein anderer Client verwenden. Das ist natürlich eine Einschränkung, aber im SOHO-Bereich kann man bestimmt ganz gut damit leben.

    Übrigens: Festplatten müssen nicht installiert werden. Nach dem Verbinden mit dem Server können sie sofort verwendet werden. Der Server kennt keine Freigaben oder Berechtigungen. Jeder hat Zugriff aus alles.

    Akamai NetSession Interface

    6. Fazit

    Wer seine USB-Geräte kostengünstig und einfach ins Netz bringen will und mit den bei 5. genannten Einschränkungen leben kann, der ist mit dieser Lösung gut bedient.

    Viele Grüße aus Berlin von Oderdeich
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2017
  2. Werbung
  3. michael

    michael Beta Tester

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Wird sicherlich Vielen eine Hilfe sein.

    Gruß

    Michael
     
  4. Orlando24

    Orlando24 Neuling

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Hallo,

    hast du vielleicht einen Trick, wie man die Festplatten nach dem Start (den Serverstart habe ich automatisiert) automatisch verbinden kann?

    Gruß
    Orlando
     
  5. Oderdeich

    Oderdeich Aktives Mitglied

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Hallo Orlando,

    ich habe mir den Server gerade noch einmal angesehen. Im Moment fällt mir da keine Lösung ein. Du musst allerdings davon ausgehen, dass im allgemeinen Fall immer mehrere USB-Geräte mit dem Server verbunden sind. Aus der Beschreibung geht auch hervor, dass aber immer nur ein USB-Gerät aktiv sein kann. Welches der angeschlossenen Geräte soll er dann verbinden? Das ist nur dann eindeutig, wenn du immer nur ein USB-Gerät mit dem Server verbunden hast. Wenn das aber bei dir der Fall ist, dann brauchst du auch keinen Server, weil du das USB-Gerät direkt an deinen PC anstöpseln kannst. Lass es mich wissen, wenn du eine Lösung gefunden hast.

    Viele Grüße aus Berlin von Oderdeich.
     
  6. Orlando24

    Orlando24 Neuling

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Hallo,

    naja, das mit dem direkt anstöpseln ist bei einem Laptop immer so eine Sache ... Die Idee war, die externe Festplatte im Arbeitszimmer stehen zu lassen. Auf dem Rechner sollte im Hintergrund eine Sicherungssoftware laufen, welche jede angefasste Datei automatisch sichert - ich hab halt schlechte Erfahrungen gemacht und wollte die Datensicherung automatisieren. Naja, dann werd ich wohl doch wieder manuell eingreifen müssen. Ansonsten ist das Teil aber wirklich preiswert und "schick" und wird zumindest den alten und manchmal etwas zickigen Printserver ersetzen.

    Gruß und Danke, dass du extra noch mal geguckt hast.
    Gruß
    Orlando
     
  7. Oderdeich

    Oderdeich Aktives Mitglied

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Hallo Orlando,

    ich habe habe auch ein hohes Sicherheitsbedürfnis bezüglich meiner variablen Daten. Ich bin Software-Entwickler (Microsoft Visual Studio 2010, Sprache C#). Den von dir erwähnten Permanent-Backup halte ich aber für übertrieben. Nach vielen Versuchen habe ich mich auf das folgende Verfahren festgelegt und fahre damit schon einige Jahre gut. Auch einen HDD-Crash habe ich damit ohne größeren Aufwand überstanden. Das ist meine Vorgehensweise:

    1. Sicherung der System-Partition wöchentlich mit Acronis True Image (2011 Home Edition) auf eine externe HDD.

    2. Variable Daten sind nach meiner Definition alle Daten, die permanent durch die verschiedensten Programme verändert werden. Diese Daten werden in einem Ordner (mein Name: BackupDaten) abgelegt, der selbstverständlich nicht in der System-Partition liegt. Für jedes Programm, das variable Daten produziert, giebt es im "Main-Ordner" einen untergeordneten Odner.

    3. Die variablen Daten werden maximal zweimal täglich auf zwei externe HDD gesichert, die über eSATA (3GB) mit dem PC verbunden sind. Für die Sicherung verwende ich RoboCopy von Microsoft (Version XP027), das bei mir unter der Oberfläche YARCGUI werkelt. RoboCopy ist ein Kommandozeilen-Programm und mit Hilfe der Freeware-Oberfläche YARCGUI von Thomas Wilkes (http://YARCGUI.wilkes.es) wird es in der Anwendung, wegen der kaum überschaubaren Anzahl von Parametern, wesentlich handlicher. Du findest bei der angegebenen URL auch einen sehr guten User Guide. RoboCopy sichert nur die veränderten Dateien und du kannst durch Parameter festlegen, was aus deiner Sicht eine Veränderung ist. Für die zweifache Sicherung von 40 GB variabler Daten benötigt RoboCopy bei mir 1 Minute. Das geht deshalb so schnell, weil RoboCopy im Multithrad-Modus arbeiten kann (Parameter /MT n). Das macht sich besonders gut, wenn du eine Maschine mit Mehrkern-Prozessor hast.

    Das wars dann auch schon. Zum Schluss noch ein wichtiger Tipp: Wenn dein Konzept steht, dann musst du unbedingt den Crash-Fall mehrfach testen und dokumentieren. Denn wenn der Crash wirklich eintritt brennt die Hütte und dann ist es gut, wenn du eine kleine Checkliste zur Hand hast.

    Mich, und sicher auch andere Forum-Mitglieder, würde dein Sicherungs-Konzept auch interessieren. Also schreibs auf, wenn du die Sache in trockenen Tüchern hast.

    Bis dahin viele Grüße von Oderdeich aus Berlin.
     
  8. kajakwolli

    kajakwolli Neuling

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Vielen Dank für die Erläuterungen!

    Als kompletter Laie sei mir die Frage gestattet, ob es mit dieser Art von Printserver nicht möglich ist, mehrere Drucker zu betreiben.
    Ich hatte mit der Installation zwar Erfolg aber mit einem USB Hub ist es nicht möglich mehrere Drucker zu betreiben.
    Ich habe einen Networking USB 2.0 Print Server mit einem USB Ausgang.

    Ein Drucker kann damit sehr gut bedient werden, aber ich habe mindestens einen zweiten, der auch ins Netzwerk soll, ohne dass der PC läuft, an dem er hängt.
    Brauche ich dafür einen zweiten solchen Server?
     
  9. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Wenn der Printserver nur einen Anschluß hat, dann benötigst du einen zweiten Printserver.
    Es gibt auch Printserver, die mehrere Anschlüsse besitzen.
     
  10. ST0RM

    ST0RM Guest

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Hallo,

    Ich habe hier auch diesen Printserver nur leider habe ich gesehen das die CD Kaputt ist und wollte daher mal fragen ob mir vielleicht jemand die Software per E-Mail schicken kann das wäre super oder mir jemand sagen kann so ich die Software nochmal Downloaden kann weil ich finde einfach nix :(

    mfg
     
  11. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Hast du mittlerweilen die Software für den PrintServer finden und installieren können.
    Wie heißt den der Printserver (Hersteller + Modelbezeichnung)?
     
  12. kluth-family

    kluth-family Neuling

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Guten Morgen und frohe Feiertage allerseits,
    habe den Logilink USB Server nun mit meinem Telekom Speedport W723v Router seit Weihnachten in Betrieb. Leider klappt es noch nicht wie gewünscht.
    Der Drucker (Canon IP4700) ließ sich problemlos installieren, leider reagiert er aber nicht auf irgendwelche Druckaufträge.
    Er wird als Connect in der Geräteliste angezeigt, Zugriff durch Windows Firewall habe ich zugelassen, aber nichts zu machen.
    Im Druckerstatusfenster, steht zunächst "Wird gedruckt" und nach einiger Zeit wechselt die Anzeige auf "Fehler - wird gedruckt", da stimmt was nicht.
    BS ist Win7 Home 64 Bit, da kann es eigentlich nicht dran liegen, weil Treiber für 64 Bit Betriebssysteme verfügbar sind.
    Wenn jemand weiterhelfen könnte...danke.
     
  13. AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Hallo,

    ich habe einen USB-Server mit gleicher Software von 7Links.
    Dieser ist im Netzwerk eingebunden, am USB-Anschluss hängt ein Drucker.
    USBServer ist erreichbar, drucken mit dem alten Rechner (WIN-XP) funktioniert ohne Probleme.

    Auf dem neuen Notebook (WIN7, 64bit) habe ich die Software für den USB-Server installiert. In der Software sehe ich den Server und den angeschlossenen Drucker, kann aber nicht verbinden: Beim klick auf verbinden kommt die Fehlermeldung
    "USB Server Bus existiert nicht. Bitte deinstallieren/installieren Sie USBServer nochmal."

    Ich habe schon verschiedene Varianten (Firewall, als Admin, usw.) ausprobiert.
    Im Netzwerk "sehe" ich sowohl USB-Server als auch den angeschlossenen Drucker, drucken kann ich aber nicht...

    Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem?
    Aus den bisherigen Anleitungen werde ich nicht wirklich schlau...

    danke,
     
  14. SigurisA

    SigurisA Neuling

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    6. Fazit

    Wer seine USB-Geräte kostengünstig und einfach ins Netz bringen will und mit den bei 5. genannten Einschränkungen leben kann, der ist mit dieser Lösung gut bedient.

    Viele Grüße aus Berlin von Oderdeich[/QUOTE]

    Verdammt gute Beschreibung, nur ...
    bei mir klappt das nicht
    Ich habe zwar das Icon "Launch USB Server"
    Abe rwenn ich es aufrufe, ist das Feld leer.
    Er verbindet sich nciht
    weder wenn ich das teil an den DSL Router hänge, noch wenn ich ihn direkt an meinen PC anschließe.
    Wo könnte das PRoblem liegen ?

    Danke
     
  15. AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    ich habe auch den 7links und bereits von 2 rechnern eine verbindung zum drucker hergestellt. jetzt wollte ich eine weitere verbindung einrichten, diesmal allerdings von einem win7-rechner (64bit), und ich bekomme auch den fehler "usb server bus existiert nicht". allerdings habe ich nicht mit der bisher benutzten cd installiert, sondern von der software, die ich von pearl gedownloaded habe. finde irgendwie meine cd nicht mehr.

    lk
     
  16. fragile

    fragile Neuling

    AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    habe ziemlichen Mist gebaut. Habe mir das Gerät gekauft und beim aufschneiden der Verpackung habe ich die cd beschädigt. Im Internet habe ich zwar die aktuellen Treiber und setup-Datein gefunden, aber leider funktioniert es gar nicht. So wird z.B. ein USB-Stick erkannt, aber wenn ich auf verbinden klicke, kommt die Nachricht "USB Server Bus existiert nicht". Brauche ich die cd unbedingt? Wenn ja, wo bekomme ich sie her? Oder liegt der Fehler woanders, denn andere scheinen ja das gleiche Problem zu haben... HILFE!
     
  17. AW: Netzwerk USB-Server installieren und anwenden (Windows 7, 32 Bit)

    Ich habe das selbe problem wie die kollegen auf win7 64bit : "USB Server Bus existiert nicht"
    habe die cd auch nicht da ich das gerät im keller meines vaters gefunden habe und er dafür keine verwendung mehr hat bitte um schnelle antwort.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.