Nativer VHD-Boot mit einer expandable VHD auf einer SSD


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. Win7Fan

    Win7Fan Neuling

    Hallo,

    ich habe eine etwas spezieller Frage zum nativen Booten von VHDs, wozu ich im Internet bisher nichts konkretes gefunden habe. Und zwar geht es um das Booten von VHDs vom Typ "expandable".
    Mich interessiert hier: Wie viele Daten schreibt/bewegt das System beim Booten tatsächlich?

    Generell ist es ja so, dass expandalbe VHDs beim Booten auf ihre maximale Größe anwachsen.

    Z.B. wenn ich eine VHD mit diskpart folgendermaßen erstellt habe....
    diskpart> create vdisk file=D:\Parent.vhd type=expandable maximum=100000
    diskpart> select vdisk file=D:\Parent.vhd
    diskpart> attach vdisk
    diskpart> create partition primary
    diskpart> select partition 1
    diskpart> active
    diskpart> format fs=ntfs
    ... und in diese VHD eine dann ein Windows 7 installiere, so wächst diese beim Booten auf 100GB an, obwohl in der VHD selbst wohl nach der Installation nur ca. 10GB belegt sind.
    Das Anwachsen geht sehr schnell, sodass auf der Festplatte nicht wirklich 90GB geschrieben werden können. Ich vermute, dass hier der Speicherplatz lediglich "geblockt/allokiert" wird. Ich weiß es eben aber nicht.

    Hintergrund ist, dass ich mir auf einem System mit einer SSD mittels Parent- und Child-VHDs eine eigene Rücksetzfunktion basteln möchte. Ich habe nur ein leicht ungutes Gefühl bzgl. der Lebensdauer der SSD, wenn tatsächlich bei jedem Boot 90GB Daten geschrieben werden würden.

    Vielen Dank schon mal für die Unterstützung.
     
  2. Werbung
  3. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: Nativer VHD-Boot mit einer expandable VHD auf einer SSD

    Das denke ich nicht.

    Auch während der Installation oder während der Nutzung (gebootetes VHD-Betriebssystem) belegt die VHD nur die z.B. 10 GB.

    Das denke ich auch. Während der Nutzung (gebootetes VHD-Betriebssystem) belegt die VHD nur die z.B. 10 GB - zeigt aber im Explorer eine Größe von 100 GB an. Auch wenn man sich bei gebooteter VHD die Host-Festplatte anschaut, zeigt diese, dass auf dieser "scheinbar" 100 GB fehlen.
     
  4. Win7Fan

    Win7Fan Neuling

    AW: Nativer VHD-Boot mit einer expandable VHD auf einer SSD

    Danke NiFu für deine Antworten. Klingt sehr plausibel.

    Was ich jetzt für mich noch mals getestet habe, ist eine VHD mit fixer Größe in einer VMware-Umgebung mit wachsender VMDK anzulegen. Interessant ist, dass die VMDK-Datei nicht groß wächst auch wenn man darin eben eine VHD mit fixer Größe z.B. 100GB anlegt. Würde wohl für die These sprechen, dass die VHDs wirklich nur den Platz auf der Platte beanspruchen, den sie auch wirklich benötigen.
     
  5. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: Nativer VHD-Boot mit einer expandable VHD auf einer SSD

    @Win7Fan:
    Das war ein cleverer Test. Denn gerade bei "wachsender VMDK" sieht man ja, das diese VMDKs je nach Bedarf wachsen - aber sich niemals selbständig verkleinern (das geht nur mit den "VMware-Tools").
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.