[MS Office] Microsoft Excel Frage: Mittelwert-Berechnung


Forum: Microsoft Office Forum (97 - 2016)

Word, Excel, Access, Powerpoint, Outlook, Office-Probleme, Anleitungen, Tipps und Tricks, Diskussionen

Schlagworte:
  1. Bullseye

    Bullseye Mitglied

    Hallo

    Ich habe folgendes Problem bzw. muss folgende Aufgabe meistern:

    Ich habe eine Excel-Tabelle nach folgendem Muster:

    ...
    USD EUR 13.12.2009 0,9868 0 0
    USD EUR 20.12.2009 0,9722 0 0
    USD EUR 27.12.2009 0,9716 0 0
    USD EUR 03.01.2010 0,9552 0 0
    USD EUR 10.01.2010 0,9509 0 0
    USD EUR 17.01.2010 0,9465 0 0
    USD EUR 24.01.2010 0,9298 0 0
    USD EUR 31.01.2010 0,93 0 0
    USD EUR 07.02.2010 0,9258 0 0
    USD EUR 14.02.2010 0,9283 0 0
    ...

    Ich habe also (circa) jede Woche einen bestimmten Dollarkurs, welcher bis zum nächsten Eintrag gültig ist.

    Ich muss nun von jedem Monat einen Mittelkurs haben.

    Als Beispiel nehmen wir mal den Januar 2010:

    Erster Eintrag in der Liste wäre vom 03.01.2010 mit dem Kurs 0,9552, welcher bis zum 09.01 gültig ist. Ab dem 10.01. ist ein anderer Kurs gültig, und zwar 0,9509 - usw. Wichtig ist, dass für den 1 und 2 Januar noch der Kurs aus dem Vormonat gültig war (0,9716).

    Frage: Wie ermittel ich am besten den jeweiligen Monatsmittelkurs anhand dieser Daten und wie schaffe ich das mit möglichst wenig Aufwand?

    Die Liste ist nämlich ziemlich lang und es gibt nicht nur den Dollar, sondern auch JPY etc. Handarbeit wäre also sehr viel Arbeit.

    Wenn das mit Excel, Access, SQL oder was weiß ich automatisch ginge, wäre das natürlich toll!

    Für Vorschlage, Tipps und Tricks wäre ich sehr dankbar!

    Gruß

    Edit: Mir ist klar, dass die Kurse zu dem Zeitpunkt nicht stimmen, die Werte sind für das Beispiel zusammengewürfelt!
     
  2. Werbung
  3. winsen

    winsen Aktives Mitglied

    AW: Microsoft Excel Frage: Mittelwert-Berechnung

    Wenn in Spalte B1-B4 die Kurse des Monats Januar stehen,
    dann markierst du ein Feld, in dem der Mittelwert nachher stehen soll. Dann gehst du oben auf Format->Funktion->Statistik->Mittelwert.

    Als Zahl1 gibst du dann halt B1:B4 ein und fertig!
     
  4. Bullseye

    Bullseye Mitglied

    AW: Microsoft Excel Frage: Mittelwert-Berechnung

    Genau so funktioniert es leider nicht.
    Das Problem nochmals anhand eines Beispiels:

    Rechenbeispiel:
    1) Mittelwert:

    03.01.2010 0,9552
    10.01.2010 0,9509
    17.01.2010 0,9465
    24.01.2010 0,9298
    31.01.2010 0,93

    = 0,9425


    2) Mittelwert

    01.01.2010 0,9716
    02.01.2010 0,9716
    03.01.2010 0,9552
    04.01.2010 0,9552
    05.01.2010 0,9552
    06.01.2010 0,9552
    07.01.2010 0,9552
    08.01.2010 0,9552
    09.01.2010 0,9552
    10.01.2010 0,9509
    11.01.2010 0,9509
    12.01.2010 0,9509
    13.01.2010 0,9509
    14.01.2010 0,9509
    15.01.2010 0,9509
    16.01.2010 0,9509
    17.01.2010 0,9465
    18.01.2010 0,9465
    19.01.2010 0,9465
    20.01.2010 0,9465
    21.01.2010 0,9465
    22.01.2010 0,9465
    23.01.2010 0,9465
    24.01.2010 0,9298
    25.01.2010 0,9298
    26.01.2010 0,9298
    27.01.2010 0,9298
    28.01.2010 0,9298
    29.01.2010 0,9298
    30.01.2010 0,9298
    31.01.2010 0,93

    = 0,9468

    Nur der 2. Mittelwert ist korrekt.
    Es muss leider so genau sein!
     
  5. michael

    michael Beta Tester

    AW: Microsoft Excel Frage: Mittelwert-Berechnung

    Hallo,

    du multiplizierst einfach die jeweiligen Kurse mit der Anzahl der gültigen Tage. Anschließend addierst du die Ergebnisse und teilst sie durch die Gesamtzahl der Tage. So müsstest du den korrekten Mittelwert für den Monat erhalten.

    Beispiel:

    0,92 x 10 Tage = 9,2
    0,91 x 5 Tage = 4,55
    0,8 x 5 Tage = 4,00
    0,7 x 10 Tage = 7

    Macht zusammen 24,75

    24,75 / 30 (Tage) = 0,825 (Mittelwert für den Monat (Zeitraum von 30 Tagen))

    So sollte es gehen!
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.