"Kennwort anzeigen"-Feature - Sinn oder Unsinn?


Forum: Sicherheit / Security (Windows 8)

PC-Sicherheit, Virenscanner, Firewallsysteme, Securitylösungen, Verschlüsselung

  1. winseven7

    winseven7 Mitglied

    Hallo zusammen,

    in Windows 8 gibt es jetzt die Möglichkeit ein eingegebenes Passwort sich anzeigen zu lassen, wenn man auf das Augensymbol rechts davon anklickt (beim Login oder im Browser).
    Dasselbe gibt es nun auch im Internet Explorer 10, den man auch als Beta auf Windows 7 installieren kann.

    Ich finde diese Funktion Datenschutzrechtlich schon sehr bedenklich.

    1. Man gibt einen Teil od. sogar das gesamte Passwort ein, wird, aus welchen Grund auch immer, kurz von seinem Rechner weggeholt und jeder Fremde klickt auf das Symbol und kann eben einen Teil od. das gesamte Passwort lesen.

    2. Man könnte auf die Idee kommen, bei einem langen und sicheren Passwort, bei einer Falscheingabe den bereits eingegeben Teil durch Klick auf das Symbol zu kontrollieren und dann zu berichtigen. Fremde Personen, die die Möglichkeit haben da einen kurzen Blick zu wagen, können nun das Passwort lesen.

    Bei Bankautomaten werden Sichtschutzvorkehrungen getroffen und hier werden Schutzfunktionen durch solche Features wieder ausgehebelt.

    Wer kann mir sagen, aus welchen Grund dass eingeführt wurde und ob man das auch deaktivieren kann, sowohl in der Core-Version als auch in der Pro-Version?

    Was haltet ihr von dieser Thematik?

    Findet ihr das gut und OK?

    Vielen Dank im Voraus für eure Hinweise.

    Gruß
    Georg
     
  2. Werbung
  3. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: "Kennwort anzeigen"-Feature - Sinn oder Unsinn?

    Ja, das ist gut so. Oft vertippen sich die Leute. Dann sehen sie auch schon vorher, dass die Caps-Lock-Taste drin ist.

    Wenn man am Bankautomaten seine PIN eingibt und dann zum Telefonieren weggeht, können schnell mal 1000€ ebenso weg sein. Bei den meisten Windows ist die Kenntnis der Daten wohl für Dritte wertlos, wo nicht, sollte man eben aufpassen.
     
  4. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: "Kennwort anzeigen"-Feature - Sinn oder Unsinn?

    Ich finde das Problem nicht so groß. Man muss halt dafür Sorge tragen, dass man entweder die Passwort-Eingabe abschließt oder die schon eigegebenen Zeichen entfernt, wenn man vom PC weggerufen wird.

    Viel störender fände ich es, wenn der "Aufdecken"-Button nicht da wäre. Denn es passiert mir häufiger mal, dass das Passwort mehrfach nicht richtig eingegeben werden kann - weil man z.B. die Großschreibtaste verriegelt hat oder auf Notebooks mit der "Fn"-Taste der Ziffernblock im Tastaturfeld eingeblendet wurde. Da kann man dann mit dem "Aufdecken"-Button schnell mal nachsehen, was man da eigentlich eingetippt hat.

    In der Pro-Version geht's über den Gruppenrichtlinieneditor gpedit.msc.

    In der Core-Version geht's über die Registry:
    HKCU\Software\Policies\Microsoft\Windows
    Im linken Baum, "Neuer Schlüssel": CredUI
    Im rechten Fenster, "Neues DWORD-32 Bit": DisablePasswordReveal
    Wert = 0 = aufdecken Button anzeigen
    Wert = 1 = aufdecken Button versteckt​
     
  5. Tha.Piranha

    Tha.Piranha Aktives Mitglied

    AW: "Kennwort anzeigen"-Feature - Sinn oder Unsinn?

    Ich finde es eher bedenklich das wenn man mal kurz weg geht nicht den Computer sperrt.
    Kein Aufwand, einfach beim weggehen CTRL+L zu drücken.

    Das Anzeigen finde ich generell ganz ok, denn wie oft kommt es z.B vor das ein User ein "anderes Tastaturlayout" als wie gewünscht eingestellt hat und so mit etwaigen Sonderzeichen im Passwort nicht mehr klar kommt.

    Und abgesehen davon, ...sitzt man mal physisch vor der Win-Kiste, stoppt einen das Passwort nicht wirklich ;)
     
  6. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: "Kennwort anzeigen"-Feature - Sinn oder Unsinn?

    Windows + L bei Windows 8
     
  7. Tha.Piranha

    Tha.Piranha Aktives Mitglied

    AW: "Kennwort anzeigen"-Feature - Sinn oder Unsinn?

    Yep, richtig und nicht nur bei Windows 8 ;-)
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.