HDD dynamisch --> basis Problem


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    Ich habe aus versehen auf meinem laptop alle Partitionen auf dynamisch gestellt, da ich aber in zukunft vl. weitere betriebssysteme aufsetzen will möchte ich wissen ob jemand weis wie ich sie zurückstellen kann. Ich habe schon alles versucht, kein partitionsprogramm schafft es, auch der datenträgermanager von windows nicht, auf der computerverwaltung ist C: das betriebssystem und Daten, aber Daten ist aus 2 bereichen aufgeteilt, und wird als eine partition angezeigt, die eine ist 180mb groß und die andere 262gb groß.
    Vielleicht ist das das Problem das ich nicht konvertieren kann, aber da auf C: wichtige dateien sind möchte ich wissen ob es möglich ist auch ohne neu aufsetzen zu konvertieren.
    Ich habe schon alles versucht und hoffe ihr könntet mir helfen
    mfg
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Hallo Strudinator,

    erst mal Herzlich Willkommen hier im Forum.

    Wenn du den Datenträger als Dynamischen Datenträger eingerichtet hast, kannst du das mit Boardmitteln ohne Datenverlust leider nicht rückgängig machen. Einige Partitionsprogramme beherschen das bestimmt evtl. das Programm von Paragon oder O&O Partiton Manager.
    Um das mit Boardmitteln wieder "rückgängig" zu machen, kannst du wie folgt vorgehen, brauchst aber dazu einen separaten zweiten Datenträger evtl. zweite Interne Festplatte oder Ext. USB-Festplatte.
    Dann würdest du zumindest die Daten auf die Ext. HDD sichern und die alte Partiton löschen, neu anlegen und formatieren und wieder zurück kopieren. Bei der Startpartition ist es nicht so einfach, da müsstest du das System neu aufsetzen. Aber das ist wie gesagt nur mit Boardmitteln möglich.

    Lade dir mal das Programm von O&O - Partitionmanager herunter. Mit dem Programm habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß

    Thomas
     
  4. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    mit dem paragon partition manager hätte ich es auch schon versucht, auf dem os installiert, nicht auf boot cd, habe aber andere boot-cd partition manager bereits porbiert, welche alle diese funktion bereitgestellt hätten aber sie war geblockt durch irgendetwas, deswegen meine frage, ist das problem daran, dass ich meine zweite partition auf zwei teile aufgesplitet ist und als eine partition angezeigt wird?
    habe aber nur eine festplatte in meinem laptop, darum möchte ich auch verhindern sie in einen anderen pc einzubauen
    danke für die schnelle antwort
     
  5. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Versuche mal mit dem O&O Programm -> www.oosoftware.com die Partition zu löschen und zwar von der Boot-CD. Hier kannst du einen Datenträher anlegen lassen.
     
  6. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    ich möchte das erst in ein bis zwei wochen machen, da ich zurzeit wichtige projekte zu machen habe welche äußerst dringend sind und wofür ich alle zeit brauche die ich bekommen kann......bitte um verständnis wenn ich diesen thread erst in nächster zeit weiterführe.......
    Gruß Strudinator
     
  7. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Lass dir Zeit dabei. Wichtig ist, dass du erst dein Projekt zu Ende führst. Geht mir manchmal auch so, dass ich solche Dinge wg. Buchhaltung u.a. zurückstellen muss. Melde dich einfach wieder, wenn du so weit bist.

    Gruß

    Thomas
     
  8. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Trotzdem wollte ich noch wissen, ob das daran liegt dass es nicht funktioniert zurzeit weil meine zweite Partition zusammengesetzt ist aus zwei Teilen (wird zumindest in der Computerverwaltung angezeigt). Da steht Daten (F: ), Lokaler Datenträger (C: ) und nochmal Daten (F: ).
    Aber beide mit unterschiedlichen Größen und die Größen zusammengezählt ergibt die gesamte Größe der Partition.
    Gruß
     
  9. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Du hast vermutlich eine Primäre für C: und eine Erweiterte Partition, die du dann noch in zwei Teile geteilt hast.
    Kannst ja mal einen Screenshot von der Datenträgerverwaltung hier posten.
     
  10. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Computerverwaltung.jpg
    ich hab keine primäre partition, nichteinmal C:
     
  11. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Du hast die komplette Festplatte in einen dynamischen Datenträger konvertiert bzw. erstellt.
    Ein C: Laufwerk hast du. Bitte entferne mal den Laufwerkwerksbuchstaben F: Daten (197 MB!)
    Ohne C: Laufwerk hättest du gar nicht Windows 7 starten können.
    Ein zurück Konvertieren der Festplatte ohne Dynamische Partition wirst du so nicht hinbekommen, außer evtl. mit speziellen Programm, wie schon erwähnt in Thread #2.
     
  12. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    ich meinte ja auch dass nichteinmal C: primär ist, C: als partition hab ich ja.
    ich habe jetzt paragon partition manager als start-usb-stick......er bietet an die Festplatte zu konvertieren aber ich kann das feuture nicht verwenden......vielleicht eben gerade weil F: gesplittet ist......werd ich mal probieren die zu löschen.....könnte es danach funktionieren ohne neu aufzusetzen?

    und wenn ich alle partition löschen würde, komplett alles, könnte ich dann zu basis kovertieren und neu aufsetzen auf der primären festplatte.
     
  13. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Mit dynamischen Datenträger habe ich leider wenig Erfahrung. Verwende so was persönlich nicht.
    Wenn Windows startet muss die Partition immer als Primär gekennzeichnet sein, sonst kein starten möglich!
    Ich persönlich würde die Daten sichern auf eine ext. Festplatte. Interne Festplatte komplett löschen (Partitionen) und dann
    komplett neu einrichten. Ist zumindest du sauberste Methode. Es sei denn, du findest ein Programm um diese Partitionen wieder zu "bereinigen".

    Gruß
    Thomas
     
  14. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    seit es dynamisch ist wollte er nicht mehr starten, jetzt hab ich windows 7 rettungs cd rüberlaufen lassen, und der hat mir die bootdatei neu geschrieben, so ist es dann gegangen....
    liebe grüße
     
  15. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Das war ja einfach!

    Man lernt ja nie aus.
     
  16. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    das war das mit dem starten, aber das eigentliche problem ist ja das umkonvertieren, weil zurzeit läuft win7 auf einem dynamischen datenträger........und wenn ich alle partitionen löschen würde, dann könnte ich mit 100%iger sicherheit konvertieren?
     
  17. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

  18. Petrus

    Petrus Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Hallo Freunde,

    ich bekam das Prob nur mit dem Acronis Diskdirector11 in den Griff.
    Der Partitionsmanager3 von O&O konnte meinen dynamischen Datenträger
    [1TB] nicht umwandeln.
    Die Software von Thomas habe ich auch probiert. Sie heißt TestDisk und
    es empfiehlt sich die Schritt für Schritt-Anleitung am Besten auszudrucken.
    Denn das ganze Verfahren dauert viele Stunden/Tage und erforderte bei mir
    mehrere Anläufe.
    Bei mir funktionierte nur die vom gleichen Autor und im Bundle angebotene
    PhotoRec Software - war allerdings auch sehr zeitaufwendig.
    [FONT=&quot]
    [/FONT]
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2011
  19. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

  20. Strudinator

    Strudinator Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    danke an euch.......habe es jetzt gerade geschafft, sogar ohne neu aufsetzen, auch auf dem beinahe laufendem betriebssystem, habe daten F: gelöscht und solange freien speicherplatz hinzugefügt bis nur mehr die anderen 200 mb frei waren, sodass es kein übergreifendes volumen mehr gab.......danach habe ich es innerhalb von 3 minuten mit acronis disk director 11 home umformatieren können. ich bin euch so dankbar für eure hilfreichen tipps

    liebe grüße :DD Computerverwaltung_Primär.jpg
     
  21. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: HDD dynamisch --> basis Problem

    Danke dir für die Rückmeldung!

    Acronmis Disk Direcotor 11 scheint wohl im Moment das einzigste Programm zu sein, was mit dynamischen Datenträger umgehen kann.
    Muss das Programm Paragon mal ausprobieren, hier habe ich auch die neue Prof. Version, ob es da auch geht. Werde mich dann nochmals melden.

    Gruß

    Thomas
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.