Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

Schlagworte:
  1. michael

    michael Beta Tester

    Da viele unserer Besucher über die Googlesuche nach Bootmenü-Editoren für Vista / Windows 7 zu uns kommen, hier mal eine Auflistung der mir bekannten Möglichkeiten das Bootmenü zu editieren.

    BCD Editor :
    System Tools - BCD Editor
    Freier sehr komfortabler GUI, der auf das Kommandozeilentool BCDEDIT aufsetzt.

    EasyBCD:
    EasyBCD
    "Marktführer" der BCD Editoren ...

    Vistabootpro:
    http://www.zdnet.de/windows_system_verbessern_vistabootpro_download-39002345-681-1.htm
    Ein weiterer Freier BCD Editor.

    BCDEDIT:
    Windowseigenes Kommandozeilentool, was allerdings ein wenig umständlich ist, da man zum Editieren eines Eintrags die ellenlange ID des Betriebssystemeintrags abtippen muss. Funktioniert aber dennoch einwandfrei und muss nicht nachinstalliert werden. Achtung, die Kommandozeile muss als Administrator gestartet werden.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2017
  2. Werbung
  3. sven

    sven Moderator

    AW: Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7

    Ich kenne EasyBCD und BCDEDIT direkt per Kommandozeile.
    Im Normalfall nehme ich BCDEDIT, da ich höchstens mal einen überflüssigen Eintrag löschen muss, das geht mit BCDEDIT recht schnell, musst hat nur diese ID abtippen.
     
  4. admin

    admin Board-Administrator Mitarbeiter

    AW: Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7

    Ich machs auch mit bcdedit. Aber nicht jeder ist technisch so versiert wie wir... Diese Programme sind eher für User gedacht, die nicht täglich mit der Kommandozeile arbeiten.
     
  5. unawave

    unawave Aktives Mitglied

    AW: Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7

    Das habe ich mir abgewöhnt. Wenn man einmal in der Eingabeaufforderung unter "Datei" -> "Eigenschaften" und "Optionen" den "QuickEdit-Modus" aktiviert hat kann man die ellenlange ID mit der Maus markieren, mit "Enter" in die Zwischenablage kopieren und mit einem linken Mausklick am Prompt wieder einfügen.

    Wieso "funktioniert aber dennoch einwandfrei" ? Gerade weil es bei Windows 7 dabei ist funktioniert es einwandfrei. BCDEDIT ist zur Zeit das einzige Programm mit dem man VHDs (virtuelle Festplatten Dateien) in den Bootmanager integrieren kann.
     
  6. michael

    michael Beta Tester

    AW: Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7

    Ich wollte damit ausdrücken, dass diese Methode für den Laien zwar etwas umständlich erscheint, aber trotzdem zuverlässig zum Ziel führt. Habe mich wohl falsch ausgedrückt, sorry ;)
     
  7. ultimateadmin

    ultimateadmin Neuling

    AW: Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7

    Arrgh! Keiner der genannten erfüllt s(/m)einen Zweck.
    Folgender Fall:
    erste Installation Windows 7
    zweite (neue) Installation XP (nein, es ging nicht andersrum, und "alles plattmachen und von vorne anfangen" geht auch nicht)
    nun muss ich nur noch dem dummen bcd beibringen das ein XP auf der Platte D: ist.

    Windows Boot Manager
    --------------------
    identifier {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
    device partition=\Device\HarddiskVolume1
    description Windows Boot Manager
    locale de-DE
    inherit {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
    default {5c1ac124-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    resumeobject {5c1ac120-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    displayorder {5c1ac121-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    {5c1ac124-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    toolsdisplayorder {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}
    timeout 30
    Windows Boot Loader
    -------------------
    identifier {5c1ac121-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    device partition=C:
    path \Windows\system32\winload.exe
    description Windows 7
    locale de-DE
    inherit {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
    recoverysequence {5c1ac122-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    recoveryenabled Yes
    osdevice partition=C:
    systemroot \Windows
    resumeobject {5c1ac120-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    nx OptIn
    Real-mode Boot Sector
    ---------------------
    identifier {5c1ac124-4460-11de-b986-8f3bf0dac401}
    device partition=D:
    path \NTLDR
    description Microsoft Windows XP

    Warum zum Henker hat MSdoof nur die boot.ini aufgegeben. war wohl nicht kompliziert genug
     
  8. unawave

    unawave Aktives Mitglied

    AW: Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7

    Was ist "Platte D:" ? Eine separate Festplatte oder eine separate Partition ?
    1. Kopiere von der XP Partition die Dateien "ntldr", "NTDETECT.COM" und "boot.ini" in die Windows 7 Partition. Dann hast du den Bootmanager von XP zusätzlich auf der Windows 7 Partition.
    2. Die Kopie der "boot.ini" anpassen, so daß XP von der anderen Festplatte gebootet wird.
      Aus:
      multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Windows XP"
      sollte dann sowas werden:
      multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS="Windows XP"
      Der Parameter "rdisk" steht für die Festplatte
    3. Starte die Eingabeaufforderung mit Admin-Rechten
      bcdedit /set {ntldr} device partition=c:
      bcdedit /displayorder {ntldr} /addlast
    Dann passiert folgendes:
    Zuerst wird der Windows 7 Bootmanager von der Windows 7 Partition gestartet und zeigt als Bootmenü "Windows 7" und "Windows XP" an.
    Wählst du "Windows XP" aus, wird anschließend der Windows XP Bootmanager von der Windows 7 Partition gestartet. Dieser holt sich seine Einstellungen aus der "boot.ini" der Windows 7 Partition. Solange der Windows XP Bootmanager nur einen Menüeintrag hat, tritt er nicht in Erscheinung.
     
  9. Snayob

    Snayob Mitglied

    AW: Freie Bootmenue (BCD) Editoren für Vista / Windows 7

    Visual BCD Editor koennte man noch dazufuegen. Ist neu.
    Download: http://boyans.my3gb.com

    Implementiert als erstes GUI Tool den vollen Zugriff auf die BCD.
    Jedes Detail vom BCD ist sicht- und editierbar.
    Leicht zu bedienen ist es auch. Z.B Einen neuen Loader fuer XP, 7, Vista, Mac OS X, Linux macht man mit Auswaehlen und einige Klicks.

    Zum Vergleich geben die anderen GUI Tools nur einen limitierten Zugriff auf BCD.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.