[gelöst] externe USB Platte nicht bootfähig setzen


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. 7max

    7max Aktives Mitglied

    Hallo zusammen, nachdem meine Firefox Probleme gelöst sind mal wieder was neues, ich hab meine Laptop Festplatte gegen eine größere getauscht. Nun möchte ich meine kleine Platte für Daten im USB Gehäuse nutzen. Nun das Problem: sobald mein Laptop eine Platte mit aktiver Partition am USB Port erkennt will er von dieser booten. Wie kann ich eine Platte "deaktivieren" ohne die Daten zu zerstören?
    Vielen Dank schonmal
    7max
     
  2. Werbung
  3. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: externe USB Platte nicht bootfähig setzen

    Versuche zunächst, die Bootfolge der Laufwerke im Bios zu ändern.
     
  4. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: externe USB Platte nicht bootfähig setzen

    Du kannst keine "Platte" deaktivieren - nur Partitionen.

    Starte in einer Eingabeaufforderung diskpart.
    list disk zeigt deine Festplatten
    select disk 1 wählt eine Festplatte aus - z.B. "Festplatte 1"
    list part zeigt die Partitionen auf der ausgewählten Festplatte
    select part 1 wählt eine Partition aus - z.B. "Partition 1"
    detail part zeigt die Details der ausgewählten Partition, z.B. ob aktiv oder nicht
    inactive deaktiviert die ausgewählte Partition
    exit beendet diskpart
     
  5. 7max

    7max Aktives Mitglied

    AW: externe USB Platte nicht bootfähig setzen

    Danke,
    hab ich jetzt mal se gemacht und werde beim nächstern Rechnerstart sehen ob es geht. Ansonsten werde ich wohl Antwort 1 nochmal weiterverfolgen.
    7max
     
  6. 7max

    7max Aktives Mitglied

    AW: externe USB Platte nicht bootfähig setzen

    Hallo, hab in meinem AMI Bios nichts gefunden, wo ich die Bootreihenfolge HDD,DVD dann USB einstellen kann, oder ist Legacy USB Support das richtige Stichwort?
    7max
     
  7. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: externe USB Platte nicht bootfähig setzen

    "Kann" man auch dazu missbrauchen.

    "Legacy USB Support" heißt eigentlich nur, dass die USB-Ports schon beim Booten benutzt werden können.

    Wenn du das deaktivierst wird beim Booten die USB-Festplatte nicht erkannt. Aber ebenso wird dann auch eine USB-Tastatur beim Booten nicht erkannt - soll heißen: Du kannst keine Taste mehr drücken um ins BIOS zu kommen und die Änderungen wieder rückgängig zu machen. Dann hilft nur noch eine Tastatur mit PS/2-Anschluss.
     
  8. 7max

    7max Aktives Mitglied

    AW: externe USB Platte nicht bootfähig setzen

    Danke,danke, hab mein Vorhaben mit diskpart hinbekommen, da ich hier ja über mein Laptop berichtet hab dürfte das mit der USB Tastatur doch egal sein oder?
    7max
     
  9. NiFu

    NiFu Aktives Mitglied

    AW: externe USB Platte nicht bootfähig setzen

    Schon richtig. Es sei denn, es tritt der Fall ein, dass die interne Notebook-Tastatur mal defekt ist - dann könnte man mit einer externen USB-Tastatur ins BIOS kommen.

    Wenn du's mit "diskpart" hinbekommen hast, brauchst du doch das "Legacy USB Support" nicht zu deaktivieren. Dann würde ich es aktiv lassen.
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.