externe Usb-Festplatte


Forum: Hardware (Allgemein)

PC-Kaufberatung & Zusammenstellungen, Komponenten, Peripherie, Notebooks, PDAs, Digitalkameras usw.

  1. Yello66

    Yello66 Mitglied

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, eine von Win 7 nicht erkannte externe Festplatte (Fat 32 formatiert) im Explorer sichtbar zu machen und darauf zuzugreifen.
    Wird auch in der Datenträgerverwaltung nicht angezeigt. USB-Anschluss funktioniert - Laufwerksbuchstabe beim Stick (H).
    Festplatte stammt vom Receiver PVR.

    Bin dankbar für Lösungsvorschläge.
     
  2. Werbung
  3. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    PVR heißt personal video recorder?

    Bei den Media-Receivern der Telekom ist der Film mit Absicht so "unbrauchbar für andere Systeme" auf der Festplatte.

    Falls ich mit PVR recht habe, zeichne einfach mit etwas anderem auf.
     
  4. Yello66

    Yello66 Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    Hallo QuixX,
    danke erstmal, das PVR ist die Artikelbezeichnung des Receivers (PVR S110 CI HDMI) von Fte. habe von dieser Platte schon einen Film runtergezogenvor einiger Zeit (ca. 1 Jahr), nur jetzt wird ja die gesamte Festplatte nicht erkannt über den USB-Anschluss.
    Gruss
     
  5. QuixX

    QuixX Aktives Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    Geräte mit HD-Auflösungen mussten beim Einkauf der HDMI-Chips beim Leben ihrer Kinder (, Frau, Schwiegermutter, Bart des Propheten) schwören, keine portable HD-Aufzeichnung zu implementieren. Möglicherweise war der erste Film noch SD und nach der Aufzeichnung eines HD-Content wurde der ganze Stick verschlüsselt.

    Natürlich könnte irgendwo in einem verbotenem Forum ein "Workaround" existieren, aber legal nicht.
     
  6. Yello66

    Yello66 Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    hallo,
    das Problem liegt meines Erachtens woanders, da ich sämtliche Aufnahmen > 4GB ordentlich auf den am Receiver möglichen USB-Anschluss kopiert bekomme. leider geht das aber (wohl wegen FAT 32) nicht mit < 4 GB Dateien. Deshalb der Versuch am PC, wie allerdings mit einer 6GB Datei (welche schon einmal auf Stick geladen werden konnte) verfahren wurde, weiß ich nicht. z.Zt. ist jedenfalls bei 4GB schluss, obwohl die eigentliche Größe z.B. 4,8 GB angezeigt wird im Explorer. Abgesehen davon, müsste aber die Festplatte doch erkannt werden - oder nicht? denn eine mobile von Medion (die andere von Samsung) funktioniert einwandfrei - auch mit FAT 32 Formatierung. da hakelt bei mir die Vorstellung / das Verständnis über die Abläufe etc. besten Dank trotzdem
     
  7. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    Dateien >4GB machen Probleme mit FAT32.

    Falls möglich, das Dateisystem nach NTFS konvertieren.

    Gruß
    Thomas
     
  8. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    Hallo Yello66,

    ich gehe davon aus, daß die Festplatte des Receivers verschlüsselt ist und deshalb nicht vom PC erkannt wird.

    Warum baust Du die Festplatte nicht wieder in den Receiver ein, kaufst Dir einen 8 GB-USB-Stick, formatierst den mit NTFS am PC, steckst den Stick in den USB-Anschluß des Receivers und kopierst den Film auf den Stick?

    Den Stick kannst Du dann problemlos am PC anstecken und den Film kopieren.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  9. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    Ein kopieren ist bei manchen DVR-Geräten nicht möglich!!
    Habe selbst ein LG BD570 und hier geht das leider auch nicht!

    Gruß
    Thomas
     
  10. Yello66

    Yello66 Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    Hallo Sabine,

    Leider habe ich dieses schon getan, nur erkennt der Receiver keinen NTFS-formatierten Stick, und die Dateien >4GB werden wohl wegen der Microsoft-Begrenzung nicht komplett auf den Stick übertragen. habe dieses ja schon mit einer externen 500er Platte am Receiver versucht. Der Ausbau und Anschluss an den PC über USB war sozusagen das letzte was mir eingefallen ist, da auch ein Direkteinbau nicht in Frage kommt - wegen der Anschlüsse.

    Viele Grüße und Danke fürs Interesse an diesem Problem
    Yello66
     
  11. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: externe Usb-Festplatte

    Hallo Yello66,

    ich habe mir mal das Manual des Receivers angeschaut. Dort steht, daß die externe Festplatte mit FAT32 formatiert sein muß. Damit greift die Einschränkung der FAT32-Formatierung.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß Aufnahmen auf eine FAT32-formatierte Festplatte abbrechen (= aufhören), wenn die Datei größer wie 4 GB wird. Du hast also keine Chance, eine Datei auf der Platte zu erzeugen, die größer wie 4 GB ist.

    Im Manual habe ich beim Schnelldurchblick auch nichts gefunden, wie man die Qualität der Aufnahme eindampfen kann, um die komplette Sendung/Film auf die Platte zu bekommen, und die Dateigröße trotzdem nicht größer wie 4 GB ist.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.