CHKDSK nach Windows 8 Einsatz


Forum: Allgemeines (Windows 8)

Alle Windows 8 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

Schlagworte:
  1. winseven7

    winseven7 Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe mir vorgestern die Windows 8 "Release Preview" - 32bit auf eine Wechselplatte installiert, um mein bestehendes System (Windows 7 Ultimate 32bit) nicht zu beschädigen.
    Als Datenablage habe ich noch eine 2. eingebaute Festplatte installiert.

    Nachdem ich gestern einmal die aktualisierte Version von Win8 angetestet hatte und anschl. meine Win7-Platte wieder eingesetzt hatte, wurde beim booten ein chkdsk der 2. Platte durchgeführt. Das kam mir schon komisch vor. :confused:

    Heute habe ich dasselbe Spiel noch einmal wiederholt und Win 8 getestet und danach wieder die Platte mit Win 7 eingesetzt.
    Wieder derselbe Effekt: chkdsk wird wieder für die 2. Platte ausgeführt.
    In den Log-Files werden überwiegend "Indexeinträge" genannt, die aufgeräumt od. gelöscht wurden.

    Die Frage die sich mir jetzt eigentlich stellt ist folgende:
    greift Windows 8 so dermaßen ins Dateisystem ein, so das unter Windows 7 ein chkdsk durchgeführt werden muss?

    Wie kann man diese Erkenntnis an Microsoft weiterleiten? Hat hier jemand Erfahrung?

    Ich habe hier einfach ein mulmiges Gefühl, wenn ich nicht weiß ob Win 8 auf meiner Datenablage Schaden anrichtet. :(
     
  2. Werbung
  3. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: chkdsk nach Windows 8-Einsatz

    Diese Prozedur kenne ich schon von der ersten Windows 8 Testinstallation an.
    Da es vor dem eigentlichen Start von Windows 7 passiert, gehe ich stark davon aus, das es mit der Installation des Bootloaders von Windows 8 zusammen hängt. Diese Datenträgerüberprüfung einmal durchlaufen lassen und danach war bei mir Ruhe.
    Bei mir ist Windows 8 auf der 2. Festplatte installiert.
     
  4. winseven7

    winseven7 Mitglied

    AW: chkdsk nach Windows 8-Einsatz

    Hallo,
    ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich mich falsch ausgedrückt habe. :confused:

    Auf einer Festplatte (C:\ - 650 GB), die ich über einen Wechselrahmen in den PC einsetze ist Windows 7 Ultimate und alle Programme installiert.
    Die fest eingebaute Festplatte (D:\ - 1000 GB) beinhaltet alle meine Daten.

    Die 2. Festplatte (C:\ - 80 GB) von der ich sprach, auf der Windows 8 installiert ist, wird statt der Windows 7-Festplatte eingesetzt.

    Also kann doch der Start von Windows 7 nicht durch den Einsatz des vorherigen Einsatzes mit Windows 8 beeinflusst werden, in Form eines chkdsk, es sei denn Windows 8 hat "irgendwelche" Änderungen oder was auch immer auf der fest eingebauten Festplatte D:\ durchgeführt.
    Und diese Änderungen werden beim Start mit Windows 7 erkannt und deswegen wird ein chkdsk durchgeführt.

    Und genau das ist es, was mich stutzig macht.

    Ich hoffe, ich konnte es hier diesmal etwas klarer darstellen, falls es im ersten Beitrag zu Unklarheiten kam. :rolleyes:

    Gruß
    Georg
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.