Billigen PC; Verwendung als Server


Forum: Smalltalk & Off-Topic

Platz für alle nicht-Windows Themen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einem billigen Computer. Es ist mir realtiv egal, was er kann, nur sollte er Stromsparend sein, da ich ihn 24/7 als Server laufen lassen möchte. Am besten wäre es, wenn derjenige mir einen anbieten könnt, der nähe Aachen (52***) wohnt. Denn so etwas zu versenden ist etwas teuer und kompliziert.

    Mfg
     
  2. Werbung
  3. CarstenK

    CarstenK Aktives Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Hallo Win7Legende,
    warum kaufst du dir nicht so etwas? Versand ist kostenlos, die Hardware ist für 24/7 ausgelegt und mit eine zweiten HDD sind deine Daten auch noch redundant! Die Einrichtung ist einfach und Stromsparend ist das auch noch.
    Von einem einfachen PC als Server kann ich dir nur abraten!
     
  4. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    ALso ich möchte darauf einen Teamspeak Server laufen lassen. Und dann noch verschiedene Game Server. Habe mich anderswo schon erkundigt, da meinten die User, dass das nur mit einem PC ginge.
     
  5. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Was sagst du dazu?
     
  6. CarstenK

    CarstenK Aktives Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Servus,
    möglich ist alles und für den privat Gebrauch bestimmt auch denkbar.
     
  7. Thilo B

    Thilo B Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Hallo Win7Legende!

    Also zunächstmal muss ich meinem Kollegen hier beipflichten: Ein billiger PC ist nicht mit den Komponenten augestatten um einen 24/7 Betrieb auf längere Zeit gesehen zu überstehen.

    Mit der zweiten Info, ist dann klar geworden, dass das NAS diese Anforderungen nicht erfüllen kann.
    Ein Server (hardwarespezifisch betrachtet) ist eine Ansammlung von Komponenten die für genau diesen Betrieb ausgelegt sind...
    Ein "billig - Server" ist so um die 2000,- € Brutto zu haben... Da ist dann auch kein OS dabei.

    WIN XP eignet sich im übrigen nicht für den dauerhaften 24/7 Betrieb...

    Thilo
     
  8. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Dann muss ich mal schauen. Könntest du mir solche Server Hersteller oder Seiten, die diese verkaufen, nennen?
     
  9. Thilo B

    Thilo B Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    oO

    Herstellen kann ich sowas nicht ^^

    Hersteller sind Fujitsu Siemens, HP, Dell, Thomas Krenn usw...
    Hm... Server kaufen kannst du als Privat Mensch unkompliziert eigentlich nur bei der Thomas Krenn AG...
    http://www.thomas-krenn.com/de/index.html?ed_tel=155&gclid=COSf5aa56aUCFdOMzAod-RvE1Q

    Ruf doch einfach mal da an. Die Jungs sind recht fit und helfen gern... =)

    Eine Frage habe ich dann doch noch:
    Willst Du das Ding nur privat für dich oder kommerziell nutzen?!
    (Thema Bandbreite deines Inet Anschlusses usw...) / oder soll das Ding lokal genutzt werden?
    Bin da nicht so wirklich schlau draus geworden...
    Wenn du das Teil über das Netz nutzen willst, ist es sicherlich nicht mit dem Server getan. Du wirst ne fixe IP brauchen, und ne anständige Firewall... - also ich würds mir nochmal überlegen.... ^^

    Thilo
     
  10. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Jaja bei dem Preis überlege ich sowieso. Und möchte natürlich dass auf die Server auch andere Leute zugreifen können.

    Auf der Seite sehe ich auch welche ab 300 Euro. Welchen müsste ich denn für meine Zwecke kaufen? Unteranderem möchte ich darauf auch noch Programme laufen lassen...
     
  11. Thilo B

    Thilo B Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Naja, bei nem 24/7 Betrieb empfiehlt sich was mit redundantem Netzteil und nem Raid 5 Platten Verband... (Smart Aray Controller)
    Nun kommts auf Deinen Platzbedarf drauf an - Plattenplatz auf Servern ist nie wirklich billig...

    Ich hab da mal was vorbereitet...: =)

    [​IMG] 111.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2010
  12. Thilo B

    Thilo B Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Ups...! Vergessen wir das Gerät, ich hab gepennt!
    Das hat kein Redundantes Power Supply...

    Aber in diese Richtung wirds wohl gehen...
     
  13. ammageddon

    ammageddon Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    ööhm ganz ehrlich ? QUATSCH!!! wenn er dadrauf nur n gameserver und n TS laufen lassen will reicht auch n stink normaler PC, wenn der sich dann nach n paar tagen aufhängen SOLLTE, startet man den neu und gut ist. bei nem preis von 2000 euro aufwärts fuer nen richtigen server sollte man in errinnerung halten dass man nen billigen, einigermaßen guten pc schon für 500 euro neu bekommt.

    hab selbst nen normalen rechner als server benutzt und hatte nie probleme damit. nach nem halben jahr ist die HDD aus einander geflogen, aber das kann einer 5 jahre alten HDD wohl auch passieren. (OS: XP MCE)

    ODER man machts einfach und mietet einen root server.
    sowas in der art:
    https://ssl.euserv.de/produkte/serv....php?sess_id=5ddf6f60948d08a771dd1cccb9cfe164

    gruß
    amma
     
  14. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Könnt ihr mir denn irgendwelche stromsparenden Rechner empfehlen?
     
  15. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Ältere Bürorechner, z.B. von Fujitsu Siemens (jetzt nur noch Fujitsu). Gibt's recht günstig bei ebay, wie die Esprimo-Reihe E5600, E5615, E5625 (Desktops) oder P5600, P5615, P5625 (Tower). Alle mit GreenLine-Aufkleber und u.U. mit Win XP Pro-Lizenz.

    Einfach mal suchen :)

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  16. ammageddon

    ammageddon Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    joa ich würd mir einen zusammenbasteln, mainboard mit onboard grafik, 4gb ram, n ollen C2D E6600 und dann ne Eco Green HDD. reicht für so ziemlich alles aus, und unter standard takt verbraucht der E6600 auch nur 20-30 watt. nur wenn du das so machst, kauf ein RICHTIGES board, und kein altes fujitsu board oder so. Die fujitsu boards sind zwar ausreichend, aber mit nem etwas besserem, könntest du den cpu noch runtertakten, bis auf den takt den du brauchst. (da die cpu generell nur 2 zustände hat.....volle pulle oder garnix) mein 66er verbraucht 20W bei 100% auslastung @ 1,8GHz /45W@100% @3,2GHz (übertaktet)

    ansonsten wenn du nicht soviel ahnung vom zusammenbauen haben solltest (weiss ich ja nich) dann kann ich auch nur einen bürorechner empfehlen, so wie Sabine bereits gesagt hat :)
     
  17. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Ich glaube um mir sowas zusammenzubauen, habe ich etwas wenig Ahnung von so etwas, aber naja, mal sehen...
     
  18. 7max

    7max Aktives Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Hallo,
    komme aus dem Kölner-raum und bin grad dabei meinen alten PC BJ 2007 zu verkaufen

    Beschreibung

    Komplett PC Packard Bell Istart 3201 mit Monitor/Tastatur /LS Kompletten PC Packard Bell Istart 3201 mit Tastatur 15` LCD Monitor und Lautsprechern in dem PC ist eine 4fach PCI USB Karte eingebaut außerdem ein Multicard Reader. Es ist ein Celeron 3,46 GHz mit 2 GB Ram und eine 150 GB SATA Platte sowie Doublelayer DVD Brenner eingebaut. Es ist Vista Homepremium frisch Installiert (recovery DVD dabei). Win 7 läuft, Grakatreiber sind dabei. Alles in allem ein perfekter einsteiger PC mit LAN onboard. Versand kann ich keine Kosten nennen muß ich mich drum kümmern. Deswegen am besten abholen. Für +35,- kann ich den PC auf 4 GB RAM erweitern.
    Meine Preisvorstellug ist 100 EUR.(der PC hat auch schon öfters im Dauerbetrieb ohne Probleme unter XP gelaufen.)
     
  19. Win7Legende

    Win7Legende Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Hört sich eigentlich gut an. Momentan suche ich zwar gar keinen PC zur Verwendung als Server mehr, jedoch einen 2. PC für mich selbst. Könntest du mir verraten, ob da z.B. aktuelle Spiele drauf laufen? 150 GB Platte ist ziemlich klein, für die anderen Features?
     
  20. 7max

    7max Aktives Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Ob der PC mit aktuellen Spielen läuft keine Ahnung. Ich hab nach DOOM und Descent aufgehört zu spielen. Man sitzt ja den ganzen Tag (arbeitsmäßig) vor der Kiste. Für meine Daten hab ich immer eine 2. Platte drin gehabt.
     
  21. ammageddon

    ammageddon Mitglied

    AW: Billigen PC; Verwendung als Server

    Vergiss es, erstmal ist das ein Celeron. Zweitens ist das ein single core, und drittens ist die kiste von 2007

    Alle aktuellen Spiele benötigen mindestens einen Core2Duo oder einen Athlon X2.

    Und 100€?! wohl ein bischen viel für einen uralt monitor, günstig LS und uralt tasta. Der Rechner sieht zwar ganz ok aus, aber der packt doch nix. und nur mal so, für 41€ kriege ich 4GB RAM NEU mit GARANTIE... da kauft doch keiner 2GB RAM Upgrade für 35... http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/nordrhein-westfalen/pcs/u6490861

    zum vergleich, ich hab 50€ für ein set gegeben bestehen aus:

    Dell Optiplex GX755 (small tower)(Core2Duo e4600, 4GB RAM)
    Dell 19" Widescreen bildschirm mit VGA und DVI
    Dell Tasta
    Dell Maus
    Alle Kabel die man braucht

    http://www10.pic-upload.de/24.02.12/fgbjlgyrya.jpg
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.