Bezeichnungswirr-warr von Verzeichnissen.


Forum: Allgemeine Fragen und Probleme (Windows 7)

Alle Windows 7 Themen, die nicht in die anderen Foren passen.

  1. AXO

    AXO Neuling

    Hallo, mir ist folgendes aufgefallen (bein Windows 7 Home Premium), was mich sehr stört und wozu mir einfach die passenden Suchwörter in google fehlen, um das abzustellen. Und zwar nervt es mich kollossal, das Windows unterschiedliche Namen für ein und das selbe Verzeichnis verwendet. Mal heißt das Verzeichnis c:\users und mal heist es c:\Benutzer. Kann man diesen Unfug nicht abschalten - ich weiß, dass 'users' 'Benutzer' heißt und mir tut man mit dieser Maskerade keinen gefallen. Danke für Infos. ax.
     
  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: Bezeichnungswirr-warr von Verzeichnissen.

    Bei Windows ist die Grundlage das englische System. Früher waren die Verzeichnisse starr. Wenn man dann ein Programm z.B. auf C:\Program Files installieren wollte, musste man den Ordner erst anlegen. Im Prinzip ist der Ordner "Benutzer" ein Verwais auf den Ordner "Users" oder "Programme" ein Verwais auf "Program Files" etc.

    Somit hast du weniger Probleme allgemein mit den Programmen, die auf Verzeichnisse des engl. Systems angewiesen sind.
     
  4. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Bezeichnungswirr-warr von Verzeichnissen.

    Außerdem siehst Du die englischen Bezeichnungen nur, wenn Du einen alternativen Datei-Manager einsetzt oder "Alle Dateien anzeigen" eingestellt hast. Mein Datei-Manager zeigt sogar an, daß die deutschen Bezeichnungen nur Verlinkungen auf die tatsächlichen Verzeichnisse darstellen.

    Gab's übrigens schon unter Vista!

    Also: So what?

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  5. AXO

    AXO Neuling

    AW: Bezeichnungswirr-warr von Verzeichnissen.

    ...Vista hab ich "ausgelassen"...und wohl auch nicht viel versäumt...aber das ist jetzt erstmal egal. Und _ja_ ich verwende auch schon mal den einen oder anderen alternativen Dateimanager, oder versuche mit diversen "unixoiden Werkzeugen" auf Konsole zu arbeiten, einfach um "unter Windows" das eine oder ander Linux-Werkzeug kennenzulernen, und finde deshalb diese verschiedenen Verzeichnismodi .... mal in Englisch, mal in Deutsch einfach nur lästig, und würde das Theater gerne abschalten. Es nervt ganz einfach, wenn man sich den Pfad zu einer Datei gemerkt hat, und dann mit einem anderen Werkzeug zu der Datei navigieren will, dann plötzlich den Pfad nicht mehr findet, weil plötzlich (ohne damit zu rechnen) die Sprache für manche Verzeichnisse geändert wird. Kann man das nicht abschalten?
    Danke, und liebe Grüsse zurück.
    axo
     
  6. Sabine

    Sabine Aktives Mitglied

    AW: Bezeichnungswirr-warr von Verzeichnissen.

    Hallo AXO,

    Antwort hat Dir Thomas (thl1966) schon gegeben. Nein, außer Du benutzt ein englisches/amerikanisches Win 7!

    Ich habe im übrigen nichts gegen alternative Dateimanager oder unioxide Werkzeuge. Allerdings versteht die Forensoftware anscheinend Deine """ nicht so, wie Du sie gemeint hast :)

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  • Werbung
  • Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.