Absatz von Grafikchips eingebrochen


Forum: Smalltalk & Off-Topic

Platz für alle nicht-Windows Themen

Schlagworte:
  1. michael

    michael Beta Tester

  2. Werbung
  3. probantur

    probantur Aktives Mitglied

    AW: Absatz von Grafikchips eingebrochen

    Hallo Michael,

    du sprichst von „Gesetzen der Marktwirtschaft“, haben den diese noch die bekannte Gültigkeit oder werden die auch schon mit allen Mitteln den momentanen Interessen zu Recht gebogen? Wir dürfen nicht vergessen dass eine gut funktionierende Marktwirtschaft jene ist in der das Angebot der Nachfrage folgt und daher kein Überangebot existiert, das (mit dem Überangebot) kann nur in die Hosen gehen.

    Ist das den nur für Grafikkarten gültig? Wie sieht es mit RAM aus und allgemein mit Computerteilen? Es scheint dass der Markt sich einen Sättigungszustand nähert.
    In der Prozessorwelt geschieht nichts Besonders mehr, da es scheinbar mit dem Hochschrauben der Frequenzen aus materialspezifischen physikalischen Gründen nicht unendlich geht wird versucht durch die „mehr Core Technik“ noch was zumachen, ist anscheinend aber doch nur ein Gestotter!? Die Grafikkarten sind bald/schon von deren Speicherkapazität mit RAM zu vergleichen, fast/schon „Computer in Computer“. Die einzigen Teile die noch einigermaßen ihren Preis halten können sind die mit höherem Anteil an mechanischen Teilen. Die Elektronik als solche hat ja fast keinen Preis mehr!


    Wünsche ein schönes Wochenende

    probantur
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2009
  • Werbung
  • Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.