700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein


Forum: Smalltalk & Off-Topic

Platz für alle nicht-Windows Themen

  1. Bf2

    Bf2 Guest

  2. Werbung
  3. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Zum Glück habe ich meinen Facebook-Account vor Wochen gelöscht... Genau wegen einem solchen Mist und mehr....
     
  4. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Das "Gesichtsbuch" ist auch bei mir kein Thema mehr.
    Hat mir eigentlich auch gar nichts bedeutet/gebracht.
     
  5. Karteileiche

    Karteileiche Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    zu den 700.000 fällt mir nur eins ein
    http://www.youtube.com/watch?v=vvyEtxaHpaI
    oder anders ausgedrückt: selber schuld ihr trottel. wie häufig wird vor solchen trojanern, viren und würmern gewarnt? -.-

    wird doch langsam zeit für den internetführerschein.
     
  6. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Ein zwingend vorgeschriebener Internet-Führerschein würde ich auch begrüßen, dann würde man vorsichtiger im Netz unterwegs sein und Viren-/Trojaner auf Webseiten würden sich nicht so schnell verbreiten, wenn jeder eine vernünfitge Sicherheitslösung auf dem PC installiert hat. Da wäre auch so eine Art "Internet+PC-TÜV" vom Vorteil, damit der PC immer sauber bleibt mit Wahrung der Datenschutzrichtlinien.
     
  7. Bf2

    Bf2 Guest

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Als ob Du nicht bei anderer Gelegenheit selbst mal Trottel warst?

    Habt Ihr Kinder oder ein Haustier? Und dafür einen Führerschein?
    Bei Gelegenheit solltet Ihr mal lesen was Ihr so schreibt!
    Echt peinlich!
     
  8. asgarond

    asgarond Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Hmm, "Internetführerschein" ist vielleicht ein bisschen weit hergeholt. Aber die gute alte brain.exe ist immer eine Überlegung wert.
    Natürlich sollte ich mir immer Gedanken machen, wie gut ist mein Rechner geschützt.
    Aber es sind eben nicht alle Profis. Und bei manchen ist der Rechner schon geschützt, wenn vor 2 Jahren mal ein Antivirus-Programm aufgespielt wurde.

    Manche Malware ist auch einfach so gut gemacht, dass man einfach darauf hineinfällt.
    Ist selbst mir (fast) mal passiert. Download von Freeware über einen Anbieter. Musste man sich anmelden. So'n Blödsinn, dachte ich, und füllte das Geburtstags-Feld nicht aus - zum Glück. Ganz klein auf der rechten Seite (weit entfernt vom "Anmelden"-Button) war dann der Passus: "Ich melde mich an für 8€/Monat für 2 Jahre mit Vorauszahlung." Geht aber nur, wenn man volljährig ist (und dazu das Geburtsdatum). Puuhh - Schwein gehabt. Meldet man sich vollständig an, übergeben die das gleich einem Inkasso-Büro, das hässliche Emails schreibt von wegen Staatsanwalt, benutzter IP und Vollstreckung.

    Also ein bisschen Vorsicht ist angesagt, aber manchmal gehört auch ein wenig Glück dazu, um nicht 'reinzutappen.
     
  9. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Das ist meine persönliche Meinung wieder! Und die kann ich äußern!
    Wenn du so wie ich dauernd solche Kunden hast, die durch Unwissenheit alles kapputt machen und sich jede Menge Trojaner und Viren einfangen und dadurch noch andere infizieren und dann bei dir anrufen, warum der neu erstande PC bzw. die neu eingerichtet DSL-Verbindung nicht richtig funktioniert und ICH dann Schuld sein soll, weil ich angeblich einen Fehler gemacht habe und dann nochmal zum Kunden fahren muss und sich herausstellt, System verseucht und deshalb geht es nicht. Das musst du einem unwissenden Kunden mal erklären, der dafür kein Verständnis hat. Der Aufwand alles zu bereinigen oder das System neu aufzusetzen inkl. Sicherung der Daten dauert auch nicht gerade eine kurze Zeit. Das nervt dann schon. Deshalb wäre ich dringend für einen solchen Internet-Führerschein.
    Was wäre verkehrt, so einen einzuführen. Das braucht ja nicht unbedingt ein Kurs von einer Woche zu sein, sondern man könnte es mit Begleitmaterial vieleicht an einem Tag durchführen.
     
  10. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Na Thomas, nun bewegst du mich zu einer Antwort :)
    Wenn du nochmal zum Kunden fahren mußt, heißt das doch du warst schon mal da.

    Warum hat du dann nicht Virenscanner und Firewall installiert? Wenn die Kunden so wenig Ahnung haben, merken die ja nicht mal
    das es diese Sicherheitstools gibt. Automatische Aktualisierung ohne die Reklame von einer gewissen Freeware :)

    Führerschein hin und her. Wer soll kontrollieren ob der User einen Führerschein besitzt?

    Wenn die Betriebssystemhersteller eine nicht deaktivierbare und gut funktionierende Sicherheitsroutine einbauen dürften
    wäre das Problem gelöst. Nur dann sind viele Firmen, die solche Software produzieren ihren Job los.

    Also bliebe nur: ohne Sicherheitssoftware -egal ob vom Betriebssystemhersteller oder Fremdsoftware- wird kein Rechner mehr gebootet.
    Das wäre doch man eine vernünftige Lösung oder?
     
  11. asgarond

    asgarond Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Ich kann Thomas schon ein wenig verstehen. Ich habe zuhause natürlich nur 2 Dummy-User, und die haben keine Admin-Rechte. ;)

    Sich immer und immer zu wiederholen und ein gewisses Maß an Vosicht und Genauigkeit einzuprügeln dürfte auch mich auf die Dauer abstumpfen. :cool:

    Aber ein Internet-Führerschein wäre ebensowenig eine Garantie dafür, dass kein Mist gebaut wird wie ein KFZ-Führerschein dafür, dass Leute anständig fahren. Richtig ?

    Im Grunde kann man es dann nur so machen wie unsere IT - die Firmenrechner werden abgeschottet und den Usern die Admin-Rechte entzogen, UAC auf Maximum und Festplatten mit Bitlocker verschlüsselt. Internetzugang über Proxy und die Blacklist wird fleißig erweitert.

    Ich kann nur froh sein, dass sie mir wenigstens Virtual PC gelassen haben, damit ich noch ein paar Programme zumindest auf dem virtuellen Rechner installieren kann.
     
  12. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein


    Hallo Paul,

    wenn ich einen Kunden besuche und etwas dort tätige, dann schaue ich mir das System schon sehr genau an,
    Ich weiße auf Misstände und fehlender Security Software hin. Leider ist es so, dass die meisten Kunden immer noch dem Grundsatz "Geiz ist Geil" folgen. Da das Internet ja alles bietet und viele kostenlos ist, soll ja auch die Dienstleistung so wenig wie möglich oder auch kostenlos sein. Die schätzen keinen guten Support mehr! Wenn ich z.B. dann ein System aufsetzte (Nagelneu) es versehe mit einem Sicherheitslösung z.B. Kaspersky Internet Security 2011 (30 Tage Testversion), weiße den Kunden darauf hin, sich rechzeitig einen Lizenzschlüssel zu besorgen, Daten auf ext. Datenträger/Partitionen zu sichern etc.

    Und dann... was passiert?

    30 Tage laufen aus, der ignoriert die Warnung wg. abgelaufener Virensoftware, macht keine Datensicherung etc. und dann fängt er sich einen Virus im Web ein (ignoriert den Warnhinweis der Virensoftware) und Zack - System ist am Arsch und greift sofort zum Höhrer und beschwert sich, seit ich das System eingerichtet habe, funktioniert das System nicht mehr....

    Dann zum Kunden und auf die Fehler hingewiesen wg. falscher Bedienung, ignorierter Verlängerung der Virensoftware etc.
    Kunde oft verärgert und will alles nochmal kostenlos eingerichtet haben.

    Mache ich aber nicht!

    Zeige ihm die Logs und die Ereignisanzeigen, was er fabriziert hat und mache es nur gegen bares.
    Natürlich hat auch der Kunde sein von mir erstellte Datensicherung auf der ext. Festplatte-/Partition bereits gelöscht, da für ihn unnötig viel Platz, obwohl u.U. noch 400 GB frei waren.

    Soviel meine Erfahrungen mit manchen Kunden.

    Aber..

    Es gibt auch Kunden, die alles beherzigen und Ihr System Top in Schuß halten. So habe ich einen 76 Jährigen Renter, der mit seinem System super umgehen kann und Acronis perfekt bedienen kann und auch die Virensoftware immer auf aktuellen Stand hält.
     
  13. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Verstehe dich Thomas. Da nützt der Führerschein dann auch nix mehr;)
     
  14. Karteileiche

    Karteileiche Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    so in etwa kenne ich das nur zur genüge aus meinem bekanntenkreis "hilfe, mein rechner spinnt, dabei habe ich doch garnichts gemacht"
    die von mir bei der letzten einrichtung installierte virensoftware wurde PER HAND und ohne deinstallationsroutine gelöscht, weil "die immer genervt hat, wenn ich mir neue icq-smilies runtergeladen hat" oder bedenkenloses p2p-saugen oder, oder, oder.

    nein, nein und nein. ich komm weder mit dem einen noch mit dem anderen klar, wäre damit auch wahrscheinlich leicht überfordert, also kommt sowas nicht in frage.
     
  15. win7Ger

    win7Ger Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    "Geiz ist Geil"-Grundsatz: ich kann das auch nachvollziehen, da viele Menschen danach leben "Solange nichts passiert ist alles gut, wenn was passiert dann ist erstmal wer anderer Schuld". Immer erst sparen und wenig Geld ausgeben, die Qualität ist dann auch dem Betrag angemessen. Zum Beispiel beim Tierfutter - entweder das Billige vom Diskonter oder das teure Tierfutter vom Zoohandel. Dass mit dem hochwertigeren und teureren Futter im Endeffekt gespart wird, weil das Tier weniger fressen muss, das rechnen nicht soviele nach. Und das geht bei Computerthemen auch so: sparen, Schutz nicht dazukaufen - ein Problem tritt auf - ich muss den Schutz dazukaufen und noch eine Dienstleistung (falls ich mich nicht auskenne).
     
  16. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Vlt. wäre es aber auch ein weiterer Schutz, wenn man kostenlose Antivirsoftware nutzt bzw. @Thomas statt der später kostenpflichtigen
    Version installiert. Ich nutze nur Freeware-Antivir und hatte im langen Computerleben noch nie Probleme.

    Den Kasper als Test zu installieren hat ja auch zur Folge, das eine spätere Deinstallation meistens noch Reste hinterläst.
    Wenn du von Kasper keine Provision erhälst ;) wäre doch mal in dieser Richtung deinen Kunden vlt. besser geholfen oder willst du die Arbeit später unbedingt haben. Dann darfst dich aber auch nicht beschweren ;)
     
  17. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Kläre den Kunden sehr gut auf. Er entscheidet dann selbst und teilt mit, er kauft sich ein Key, dann installiere ich. Wenn er es dann nicht macht, ist er selbst Schuld. Antivir vertraue ich nicht. Habe einfach zu viele schlechte Erfahrungen gemacht (Trotz Antivir waren gefährliche Trojaner auf dem System!). Was kostet der Schutz (8-15 Euro über EBAY), teils als 3 Platz Version. Wenn ich Raucher wäre würde ich sagen 2-3 Schachteln Zigaretten. Zuviel sollte man für Schutz schon übrig haben (meine Meinung!).

    Klar, gibt es auch kostenlose sehr gute Software, die ich auch selbst nutze. Bei Sicherheit spare ich grundsätzlich nie!

    Aber es gibt Leute, die kopieren sich eine Software, die im Laden 5 Euro kostet, scannen das Label und Booklet ein etc. und haben am Schluß 1 Euro gespart und trotzdem eine Raubkopie! Solche Leute verstehe ich gar nicht.

    Bin halt so eingestellt, dass ich mir Software / Filme / Spiele etc. immer im Original kaufe und nicht kopiere, weil ich weiß wieviel Arbeit das macht (Programmiere selbst Software!).
     
  18. SeewolfPK

    SeewolfPK Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    *zustimm*


    Gibt auch noch andere Freeware

    *zustimm*
     
  19. thl1966

    thl1966 Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Der einzigen Freeware (Antivirus) was ich verwenden würde wäre Microsoft Security Essentials. Firewall kann von Windows 7 verwendet werden (die ist ja nicht schlecht). Spyware kann mit eingebauten Windows Defender verwendet werden.
     
  20. ucador

    ucador Neuling

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Hatte hier eigentlich auf Hilfe gehofft, wie man den Mist wieder los wird :-(
    Also, ich habe wirklich gedacht ein alter Bekannter schickt mir ein Foto von früher und mein Lapi ist auch gesichert.
    Als die Meldung kam, dass ein unbekanntes Programm ausgeführt werden will, habe ich auch auf nicht zulassen geklickt, aber da war es schon zu spät... Sollte doch jemand einem Trottel helfen, statt sich über ihn lustig machen zu wollen, wäre ich total dankbar!

    :-(
     
  21. Arthur Dent

    Arthur Dent Aktives Mitglied

    AW: 700.000 Deutsche fallen auf Facebook-Wurm rein

    Ich würde an Deiner Stelle, z.B. HIER, einen neuen Thread erstellen und da Dein Problem detailliert schildern.
    Ohne genaue Angaben zum System zu Fehlermeldungen etc., ist ein Hilfe nur schwer möglich.
    Ich denke, auch Dir kann dann geholfen werden. :D

    Gruß
    Peter
     
  • Werbung
  • Die Seite wird geladen...
    Hier genannte Produkt- und Firmennamen sowie deren Logos koennen eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein.